Posts by Coolman

    Und vielleicht wäre eine detaillierte Fehlerbeschreibung angebracht.
    Auf was für eine Webseite was eingebunden war und um was für ein System es sich handelt.


    Laut Signatur hast du ein Rootserver und da muss man selber nachschauen wenn der Webserver nicht mehr läuft, denn dass scheint bei dir nach dem Neustart der Fall zu sein.
    Die Logs würden da auch mehr dazu aussagen, vielleicht ist nur der Webserver(Apache) nicht mit gestartet worden.


    Bilder die eingebunden werden, müssen auch eine lese Berechtigung(755) erhalten, andernfalls werden sie nicht angezeigt.
    Und selbst wenn die Berechtigung richtig gesetzt worden ist kann es sein dass der Browser wegen des Caches die Bilder nicht richtig anzeigt. Hier einfach mal mit F5 die Seite mehrmals laden oder den Caches im Browser leeren. Hierzu muss der Server nichts aktualisieren und benötigt auch keine Zeitlang dazu. Es liegt daher meist nur am Caches des Browsers oder in einem Forum kann es am Caches des Forums liegen. Es muss auch kein Server dazu neu gestartet werden.


    Wenn uns genaueres bekannt ist, dann könnte man auch helfen, aber hier wird nur ein Problem erläutert ohne konkrete Angaben und dann wird keiner gezielt helfen können.
    Mit einem Rootserver hat netcup ehe nichts zu tun, da du selbst für dein Server zuständig bist.
    Daher verstehe ich auch dieses Thema in dieser Forenebene nicht.


    Was anderes wäre es bei einem Managementserver.


    Gruß Coolman

    Ich hatte bisher einen externe FTP Server auf einem Webspace gehabt und habe nun diese Variante angenommen, damit ich nicht noch ein Webspace nebenbei betreiben muss.
    Gut der Vorteil war am Webspace dass ich immer darauf zugreifen konnte und ich hier aber immer das Laufwerk auf dem Server zuvor einbinden muss. Ich kann aber per SFTP/SSH mit meinem FTP Programm auch auf dieses Verzeichnis zugreifen und Daten rauf und runter laden.


    Ich finde diese Lösung soweit nicht schlecht, aber ich habe es jetzt erst eingerichtet, so dass ich nichts konkretes dazu sagen kann.
    Soweit mir richtig bekannt ist, wird jeden Monat dass berechnet was in dieser Zeit als Maximum vorhanden war.


    Bei mir sieht es momentan so aus:

    Code
    1. Aktuell genutzter Speicherplatz (inkl. Hardlinks): 7.3GB von 100GB
    2. Im aktuellem Monat maximal genutzter Speicherplatz: 7 GB


    Das würde bedeuten dass momentan für 7GB berechnet würden oder vielleicht 8GB.



    EDIT:
    Anzumerken ist noch was wichtiges was auch in der Wiki nicht mit enthalten ist.
    Nachdem das Laufwerk mit: [mount -t nfs STORAGEHOST:/STORAGEPFAD /mnt/storagespace] eingebunden wird, findet man nicht nur den verbrauchten Speicher im CCP, sondern auch falls Plesk verwendend wird in der Serverinformationen.
    Ashampoo_Snap_2014.12.17_18h49m51s_006_.png


    Ashampoo_Snap_2014.12.17_18h51m37s_007_.png


    Verwende auch Webmin und darin werden Verzeichnisse die auf den Hauptserver eingebunden sind auch statt blau in grau angezeigt.


    Nun ist mir aber aufgefallen, dass nach einem neu Start des Servers das Verzeichnis nicht mehr grau war sondern nur blau und dass das Laufwerk auch in Plesk nicht mehr angezeigt wurde. Beim einfügen von Dateien blieb der verbrauchte Speicher im CCP gleich. Nach dem erneuten einbinden des Laufwerks war dass alles wieder wie zuvor da und Daten die ich zwischen drin eingestellt hatte bevor ich das Laufwerk wieder eingebunden hatte waren nicht mehr vorhanden.


    Daher habe ich festgestellt das nach ein Neustart der Storagespace wieder neu eingebunden werden muss.
    Ich habe dass einfach nun so gemacht, dass ich in der Datei [rc.local] die Zeile [mount -t nfs STORAGEHOST:/STORAGEPFAD /mnt/storagespace] mit eingefügt habe und so nach jedem Neustart nun der Storagespace mit eingebunden wird.


    Gruß Coolman

    OK hat geklappt.
    ich musste nur mit ctrl.+Shift+R(firefox) die Seite erzwingen neu zu laden und dann war es behoben.
    Aber danke für dein Tipp, das hat mir nun die versteckten Einstellungen Dialog angezeigt, die ich nicht kannte


    Gibt es eigentlich auch ein Trick wie man kopierte texte einfügen kann?
    Denn mein Passwort ist so lang mit Sonderzeichen dass jede Eingabe normal vergeblich ist.
    Ist jetzt aber nicht so wichtig, da ich normal SSH mit Putty verwende.



    Gruß Coolman

    Für mich sieht es aus als möchte man darauf hinweisen was anklicken zu müssen, nur kann man da nirgendwo was anklicken.
    Zumindest tut sich da nicht und ob unten noch was angezeigt wird kann ich nicht ersehen, nur wenn ich mit der Tab Taste die Buttons durch gehe bekomme ich unten noch ein paar Buttons angezeigt die auch nichts bewirken.

    Habe hierzu mal eine frage, denn ich habe es mal bei mir aktiviert und nach Anleitung aus dem Wiki hier gemountet.
    Habe nun meine Backups so eingerichtet, dass sie in dieses Verzeichnis erstellt werden. Selbst dass Backup Verzeichnis in der Konfiguration von Plesk habe ich dort hin verlegt, so dass auch die Automatischen Backups von Plesk nun dort gesichert werden.


    Wie sieht es eigentlich aus wenn ich mal den Server nochmal installieren lasse, dann müsste ich doch nur wieder das Verzeichnis mounten und schon hätte ich wieder meine Backups.
    Was kostet dass nochmal? Kann irgendwie den Preis dazu nicht mehr finden. Glaube war was mit 0,05 Euro pro... was nochmals?


    Gruß Coolman

    Ich bin ja Gestern auch von 2 auf 4 Kerne umgezogen, der Arbeitsspeicher ist von 8GB auf 16GB größer geworden.
    Bin von HDD500GB auf 240GB SSD umgestiegen.


    Daher war ich mir nicht ganz sicher ob alles dann sauber laufen würde und habe doch eine minimale Installation vorgezogen und habe alles neu eingerichtet.
    Bevor ich aber dann die Backups meiner Anwendungen wieder aus einem Backup hergestellt habe, habe ich noch einen eigenen Image erstellt und heruntergeladen, denn dann habe ich ein Backup von meinem neuen installiertem System wo ich schon alles fertig eingerichtet habe bis auf meine Webseiten(Webspace in Plesk).


    Die Webseiten hätte ich sowieso aus aktuellen Backups wiederherstellen müssen, da es sich um zwei Foren handelt und sich da immer was in den Files und Datenbank ändert.


    Gruß Coolman

    Hallo und willkommen im Forum.


    Auch ich bin neu in diesem Forum mit dabei obwohl ich es auch frühzeitigen Suchergebnisse schon mal zu Gesicht bekommen hatte. Im Juli habe ich dann auf Empfehlung meinen ersten kleinen Rootserver bei Netcup bestellt und vor einem Monat noch einen zweiten mit zwei Kerne und 8GB Arbeitsspeicher dazu genommen. Gestern habe ich jetzt einen neuen Server bestellt mit 4 Kerne und 16GB Arbeitsspeicher. Dafür gebe ich aber die ersten zwei Rootserver wieder ab und behalten den neuen mit mehr Leistungen für alles was auf beiden Server eingerichtet war.


    Mit mit den Server und dem Support bin ich sehr zufrieden und auch mit diesem Forum.
    Also netcup... macht weiter so, denn bisher konnte ich mich sehr positiv von Euch überzeugen.


    Im meinem Forum wo es speziell um die Forensoftware und um Server geht, empfehle ich seither immer netcup als Anbieter zu nehmen.
    Von einem Mitglied von uns ist mir auch bekannt, dass er die Dienste von netcup nach meiner Empfehlung auch angenommen hat.


    Gruß Coolman

    Wie sieht es eigentlich aus wenn ein Snapshot verwendet wurde dessen Server Leistungsmässig anderes ausgelegt war. Als weniger oder mehr Kerne und mehr oder weniger Arbeitsspeicher?
    Beim Heimrechner empfiehlt man in der Regel eine neue Installation wenn sich hierbei die Hardware geändert hat.

    Und Nein, es gibt keine Ausnahmeregel. Die habe ich damals alle mitgelöscht und dort steht kein *netcup* Eintrag. Die Forensoftware kann afaik aber die Passwortspeicherung versuchen zu umgehen. Zuletzt abgespeichert wurde es vor 1-2 Jahren, danach wurde es ja immer nur automatisch ausgefüllt. Von daher hatte ich den Verdacht, dass da eventuell durch irgendein Update etwas geändert wurde, da es überall anders funktioniert.


    Ein Update wäre schwer vorstellbar, da die Version 3.1 nicht mehr weiter entwickelt wird.
    Aktuell ist das WBB4.0 und zur Zeit wird sehr stark auf die neue Version 4.1 gearbeitet.


    Und egal mit welcher Version die Woltlab Forensoftware betrieben wird, hat die Forensoftware mit der Speicherung des Passwortes nichts zu tun, sondern nur mit der Speicherung einer Session damit man beim Besuch des Forum nicht ständig aus geloggt wird. Dein Problem liegt daher bei dir und nicht an am Forum.


    Kenne diese Forensoftware seit es sie gibt und betreibe selber ein Support Forum was sich speziell mit der Forensoftware Woltlab und Server bezieht.
    Versuche mal den Caches und die Cookies mal zu löschen, vielleicht bringt dass was.

    Da es auf allen anderen Websites nach wie vor funktioniert, vermute ich stark, dass es mit der hier eingesetzten Forensoftware zusammenhängt. Kann das irgendeiner der anderen User bestätigen?


    Die Forensoftware speichert deine Cookies nicht ab, die werden nur bei dir selber im Browser gespeichert.
    Du schreibst ja auch selber dass dieses Problem erst dann entstanden ist, also du bei dir dein Browser bereinigt hast.


    Ein ähnliches Problem hatte ich mal mit FireFox und hier fragte mich der Browser nach einer Löschung nicht mehr ob gespeichert werden sollte. Das lang daran dass der Browser irgendwo ein Vermerkt hatte dass das Passowort schon gespeichert war und daher nicht mehr nachfragte. Für den FireFox gibt es aber ein Add-on(Saved Password Editor 2.8.1) um gespeicherte Passwörter zu bearbeiten oder neue hinzufügen zu können.


    Gruß Coolman

    Das ist richtig, aber wenn z.B. ehe ein neuer Webspace eingerichtet wird muss man sowieso die Dateirechte neu setzen und mittels Befehl lassen sie sich auch wieder innerhalb einer halben Minute wieder setzen. Natürlich ist dein Vorschlag auch gut, habe ich auch schon so gemacht. :)

    Dann erstelle doch lieber ein tar Archiv inklusive der Dateirechte.


    Braucht man normal nicht, denn scp packt die Dateien auch, dass geht alles sehr schnell und ohne Verlust.
    Habe heute 2 Foren, 1 TS3 Server und ein Gameserver auf diese Art kopiert.


    Gruß Coolman

    Eine andere alternative wäre falls es mit dem snapshot nicht klappen sollte, alles mittels scp von SSH zu SSH zu kopieren.
    Mit scp Daten zwischen 2 Servern kopieren


    Benutzer und Gruppe wirst du dann auch ändern müssen, da alles als root gesetzt wird.

    Code
    1. sudo chown -cR benutzer:gruppe /var/www/vhosts/webspace/httpdocs


    Habe dass heute auf diese Weiße gemacht, dabei habe ich in Plesk die selben Webspace erstellt und für TS3 und Gameserver habe ich die selben Homeserver mit Benutzer erstellt.
    Alles kopiert und dann die Benutzer und Gruppen wieder gesetzt.
    Ging recht flott ohne was runter und hoch laden zu müssen.


    Gruß Coolman

    Ok dass sind meine Ergebnisse:


    Mit folgendem Befehl schreibt man eine temporäre Datei auf die Festplatte, um die Schreibgeschwindigkeit zu testen:

    Code
    1. # dd if=/dev/zero of=tempfile bs=1M count=1024 conv=fdatasync,notrunc
    2. 1024+0 Datensätze ein
    3. 1024+0 Datensätze aus
    4. 1073741824 Bytes (1,1 GB) kopiert, 2,14787 s, 500 MB/s


    Der Cache ist gelöscht; nun folgt der Lesetest:

    Code
    1. # dd if=tempfile of=/dev/null bs=1M count=1024
    2. 1024+0 Datensätze ein
    3. 1024+0 Datensätze aus
    4. 1073741824 Bytes (1,1 GB) kopiert, 5,26264 s, 204 MB/s


    Nun ist der Buffer-Cache wieder gefüllt, so dass man die Geschwindigkeit dessen prüfen kann:

    Code
    1. # dd if=tempfile of=/dev/null bs=1M count=1024
    2. 1024+0 Datensätze ein
    3. 1024+0 Datensätze aus
    4. 1073741824 Bytes (1,1 GB) kopiert, 0,2353 s, 4,6 GB/s


    An den 500 MB/s sieht man gut dass es sich um eine SSD handelt.


    Danke für Eure Hilfe. :)

    Das habe ich mir schon gedacht, danke für deine Info.
    Stimmt von der Lese-/Schreibrate kann man es auch ersehen, daher wäre dein Test hier auch eine gute Möglichkeit. :)

    So in meinen Finger hat es zu sehr Gekrippelt und daher habe ich mir Gestern den Server XL mit 250GB SSD Festplatte bestellt.
    Alles scheint gut zu laufen... nur ihr kennt ja das Sprichwort... Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser.
    Gibt es eine Möglichkeit mittels Terminal sehen zu können ob es sich um eine SSD oder HDD handelt?


    Ich habe es damit versucht und bekomme folgende Ausgabe:


    Aber die Angeben kenne ich von einer HDD her, daher bin ich jetzt etwas verwirrt.

    DNS mäßig musst du nichts machen, dass macht man immer nur auf die Hauptdomain, damit diese auf eine SeverIP gesetzt wird. Leider kenne ich aber das WCP nicht, da ich einen eigenen Server mit Plesk betreibe und dort kann ich einfach auf Subdomain erstellen klicken und bekomme rechts die Hautdomain angezeigt und links kann ich dann die Subdomain eintragen.


    Aber vielleicht kann dir später noch jemand genauer helfen der dieses WCP kennt.


    Edit: Laut dem Link hier Kategorie:WCP – netcup Wiki und dem Bild was drin enthalten ist hättest du auch diesen Button um eine neue Subdomain zu erstellen.
    Sieht genau so aus wie in meinem Plesk.


    Gruß Coolman