Posts by monti

    Hallo,

    ich suche einen Mailserver für Debian oder Windows Pro um Mail´s vor dem senden anzupassen.

    Dort sollten Platzhalter und spezielle Regeln angewendet werden können.


    Eigentlich wollte ich in Outlook vor dem Senden die Mails anpasssen.

    Jedoch werden die Mails von einem anderen Programm an Outlook übergeben und irgend wie VBScripte blockiert.

    Im Internet habe ich leider nichts gefunden.


    Frohe Weihnachten

    Da habt ihr beide Recht und Unrecht, es gibt ja Offline- und Online-Snapshots. H6G seine Aussage gilt für Offline Snapshots, Mordor seine Aussage für Online Snapshots. Der TO hat aber nicht genau spezifiziert welche Art von Snapshot erstellt wurde.

    Teste mal noch einmal fstrim. Ich weiß auch nicht ob nach dem löschen eines Snapshots ein defragmentieren notwendig ist, persönlich nutze ich die Snapshot-Funktion höchsten zum exportieren des Servers beim Umzug.


    Edit: Du kannst fstrim noch mit der Optoin -v aufrufen, dann wird angezeigt wie viel Speicher freigeben wurde.

    Ich musste den Treiber auf SCSI umstellen um fstrim -a -v ausführen zu können.

    Jetzt sind auf einmal nur 32 GB belegt. Super, vielen dank für die Hilfe.


    Bei der Überschrift habe ich mich vom Frust leiten lassen. Ich bin schon lange Kunde bei Netcup und war enttäuscht von der Antwort des Supports. Ich nutze den Support sehr wenig und bin von Früher andere Antworten gewohnt.

    Was steht im SCP, wie viel GB von der Platte belegt sind? (Müsste bei "Medien" sichtbar sein.)


    Versuche einmal mit fstrim die freien Blöcke ans Hostsystem zu melden. Seit der letzten Defragmentierung kann viel passiert sein.

    Was steht im SCP, wie viel GB von der Platte belegt sind? (Müsste bei "Medien" sichtbar sein.)


    Versuche einmal mit fstrim die freien Blöcke ans Hostsystem zu melden. Seit der letzten Defragmentierung kann viel passiert sein.

    In SCP steht 120GB von 117GB benutzt.
    Ich kannte den Befehl fstrim nicht und habe "fstrim -a" ausgeführt. Ist der Befehl so richtig? Geändert hat sich nach ausführen des Befehls nichts

    Nachdem ich mein Snapshot gelöscht habe sind laut SPC immer noch 107 GB belegt.
    Nutzen tue ich 38 GB.
    Auf dem Server liegt nur eine Website.


    Hallo,

    ich habe dem Support eine Nachricht geschickt weil unser Server der nur zu 35% belegt ist und nach 3 Tagen der letzten Defragmentierung es nicht mehr möglich ist weitere Snapshots zu erstellen.

    Bei den Leistungen steht dass der Snapshot nur durch den freien Speicherplatz des Servers begrenzt sind. Stehe ich auf dem Schlauch oder ist der Support Mitarbeiter komplett überfordert?

    Kann mir jemand sagen was der Support mit den Regeln an einen Snapshot meint?

    Eventuell wollen die auch nur dass ich meine 120GB SSD Platte zu den günstigen Konditionen aufgebe.


    Hier der Mailverlauf mit dem Support:

    =================

    1. Mail an Support:

    Hallo,

    ich habe schon seit längerem den Server vxxxxx - Root-Server M SSD v6 12M

    Früher konnte man mehrere Snapshots machen bevor der Hinweis der Defragmentierung

    gekommen ist. Mittlerweile soll nahezu immer defragmentieren werden um

    einen Snapshot machen zu können. Die Platte ist nach einem Snapshot mit 35%

    belegt und der letzte Snapshot 3 Tage alt.


    Mit freundlichen Grüße

    =================

    Antwort auf 1 Mail


    Guten Tag,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Bitte teilen Sie uns mit, was wir für Sie tun können. Sie benötigen

    mindestens 50 % des gesamten zur Verfügung stehenden Speichers, um einen

    Snapshot anlegen zu können. Die Datenverwaltung, Sicherung und

    Konfiguration obliegt Ihnen als Kunde.


    Mit freundlichen Grüßen

    =================

    2. Mail an Support

    Hallo,

    ich kann nur 1 bis 2 Snapshoots machen bis der Server folgende Meldung bringt:

    Der minimal notwendige Speicherplatz zur Erstellung eines Snapshots wurde

    unterschritten, daher kann kein weiteres Abbild angelegt werden. Damit Sie

    einen Snapshot anlegen können, muss die Größe des freien Platz ebenso groß

    wie der durch Ihre Daten belegte Speicherplatz oder größer sein. In machen

    Fällen ist eine Defragmentierung notwendig um Speicher freizugeben.


    Wie schon im letzten Mail geschrieben ist die Festplatte nur mit 35% belegt.

    Schon wieder Defragmentieren nach 3 Tagen kann wohl auch nicht sinn machen!!


    Ich hoffe dass Sie meine Anfrage nun verstehen konnten.


    Lg

    =================

    Antwort auf 2. Mail
    Guten Tag,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.


    HIer müssten Sie tatsächlich eigenständig eine Lösung finden. Die Regeln zum Erstellen eines Snapshots sind bindend und möglicherweise sollten Sie eine größere Festplatte in Betracht ziehen.

    Sie besitzen bei uns einen virtuellen Server. Wir stellen Ihnen die Laufzeitumgebung bereit. Zu individueller Software und zur Einrichtung können wir keinen Support geben. Nach Einrichtung haben wir keinen Zugriff mehr auf Ihr System. Die Einrichtung und Konfiguration Ihrer Dienste und Pflege obliegt Ihrer Verantwortung.

    =================

    apache2 cipher



    ich verstehe den befehl nicht wirklich.
    muss ich

    Code
    1. apache2 cipher ECDHE-RSA-CHACHA20-POLY1305:ECDHE-RSA-AES256-GCM-SHA384:ECDHE-RSA-AES128-GCM-SHA256:DHE-RSA-AES256-GCM-SHA384:DHE-RSA-AES128-GCM-SHA256:ECDHE-RSA-AES128-GCM-SHA256:ECDHE-RSA-AES256-GCM-SHA384:ECDHE-RSA-AES256-SHA384:ECDHE-RSA-AES128-SHA384;


    eingeben?

    Hallo,


    ich möchte gerne HTTP 2 auf dem Server nutzen.
    Alle Seiten werden per https ausgeliefert.
    Hierfür habe ich Apache/2.4.18 (Debian) auf dem Server installiert


    Code
    1. a2enmod http2
    2. service apache2 restart



    Code
    1. nano /etc/apache2/apache2.conf
    2. Protocols h2 http/1.1 (hinzugefügt)
    3. service apache2 restart


    Nun ist laut HTTP/2 Test | A simple HTTP/2.0 test tool http2 aktiviert
    im IE und Chrome wird die Website nicht als http2 ausgeliefert.


    Muss ich noch weitere Änderungen am System machen?

    Es müssen jede Menge Daten kopiert werden, wodurch die Festplatte ausgelastet wird. Dies kann sich auf dein System auswirken und auch dieses stark ausbremsen.

    mein vserver wird nicht ausgebremst. das system ist nicht mehr erreichbar. --> kein ping
    in der regel läuft der vserver (Root-Server M SSD v6 12M) im standgas.

    hi,
    zu frage 2: den Server gibt es auch inkl. snapshoot funktion. der kostet nur etwas mehr.
    frag beim Support nach. auf diese würde ich nicht verzichten wollen.
    vor ich etwas am Server ändere mache ich immer ein snapshoot. falls dann was schief geht dann kann
    ich auf den server alles wieder rückgängig machen.

    Hallo,
    ich möchte Jessie und Froxlor auf dem VServer installieren.
    Soweit scheint der Server zu laufen. Leider komme ich mit der .htaccess Datei nicht weiter.
    im Internet habe ich einiges gefunden


    in die Datei /etc/apache2/sites-available/000-default.conf habe ich


    <Directory /var/www>
    Options Indexes FollowSymLinks MultiViews
    AllowOverride All
    Order allow,deny
    allow from all
    </Directory>



    eingetragen. das scheint nicht zu funktionieren. scheinbar soll es etwas mit AllowOverride All zu tun haben
    was in Jessie standartmäßig deaktiviert ist. was mache ich falsch?

    hallo,
    ich habe die änderung versucht. jedoch bekomme ich eine bounce meldung.
    im maillog steht


    Code
    1. Aug 16 10:24:35 xxxpostfix/smtp[3367]: 1630A18024B: to=<www-data@xxx.net>, relay=none, delay=0.01, delays=0/0.01/0/0, dsn=5.4.6, status=bounced (mail for xxx.net loops back to myself)


    ich habe den server nach den änderungen neu gestartet. der website konnte nicht mehr erreicht werden.

    bei mir steht:


    Code
    1. mydestination = $myhostname,
    2. $mydomain,
    3. localhost.$myhostname,
    4. localhost.$mydomain,
    5. localhost


    ist das richtig wenn ich das in:


    Code
    1. mydestination = localhost


    ändere. kann da etwas schief gehen?
    es ist auch greylisting auf dem server installiert?

    Hallo,
    ich habe debian squeeze, froxlor und postfix auf unserem v-server installiert.
    bei einem kunden werden die mails von google verarbeitet.
    wenn nun von einem php script auf der testdomain.com ein mail an mail@testdamin.com geschickt wird


    dann steht bounced / unknown user im maillog. wie kann ich den lokalen zustellversuch verhindern?