Posts by storvi.net

    Hallo,


    da ich mich im Vorfeld informieren wollte habe ich mit dem Support Kontakt aufgenommen, um herauszufinden, ob mein Anwendungsfall mit vServern von netcup abzudecken ist.
    Leider habe ich bisher keine zufriedenstellende Antwort erhalten.


    Laut Angebot ist der Traffic kostenlos - ohne Sternchen, ohne Kleingedrucktes. Ein Nachfragen bzw. Suchen im Forum ergab, es stimmt.
    Im Angebot steht nichts von einer garantierten Bandbreite, der Support bestätigte dies: Bandbreite wird nicht garantiert.


    Eine Nachfrage bzw. die Antwort hat mich dann aber stutzig gemacht bzw. wurde diese aus meiner Sicht nach nicht zufriedenstellend beantwortet:
    Wenn ich also mit einer nicht näher definierten Anzahl von Kunden auf einem Host-Sytem bin (laut anderem Thread ist die garantierte CPU-Kern-Anzahl nicht durch Pinning, sondern andere Methoden sichergestellt) Leistung abrufe, wird durch ein Monitoring sichergestellt, dass keiner der Kunden den anderen beeinflusst.
    Dies ist aus meiner Sicht ohne garantierte Bandbreite bzw. defininerte minimal verfügbare Bandbreite nur sehr subjektiv einzuschätzen.


    Mein Anwendungsfall ist, dass ich mich für 4 Rootserver L interessiere, die als 3 Arbeitsserver / 1 Backup-Server dienen sollen.
    Laut Support ist eine Verteilung auf 4 Host-System möglich und daher auch sinnvoll.


    Die 3 Server werden ca. 100 GB auf den Backup-Server replizieren und daher allein der "interne" Verkehr würde 30 Tage * 3 * 100 GB = 9 TB betragen (ausgehend für die Arbeitsserver jeweils 3 TB und daher 9TB eingehend beim Backup-Server). Die Replikation der Server untereinander (PostgreSQL / MySQL) noch nicht mit einbezogen.
    Zusätzlich käme dann natürlich noch Kundentraffic auf - diesen kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau einschätzen.


    Nach welchen Kriterien findet die Drosselung statt? Ohne Informationen kann ich aus meiner Sicht nach nicht einschätzen, ob der Aufwand der Einrichtung sinnvoll ist, wenn das ganze Szenario durch regelmäßige Drosselung einzelner Server hinfällig wird.


    Gruß
    Markus

    Danke für den Link.


    Daraus lese ich dann, dass unter Verwendung von mehr oder weniger bekannten Technologien, jedoch kein Hyperthreading, aus Sicht von Netcup sehr effektiv / konkurenzfähig jedem Kunden die beworbene Leistung und Anzahl an vollen Prozessorkernen bereitgestellt wird.


    Würd mich zwar schon interessieren, wie das technisch funktioniert, da je nach Verteilung ja auch DB-Server und Gamingserver ggf. auf ein und dem selben Host laufen, so dass je nach Technologie eine Beeinträchtigung untereinander nicht 100% ausgeschlossen werden kann.


    Gruß
    Markus

    Hallo,


    danke für die schnelle Antwort.
    Daraus würde ich dann entnehmen, dass sich die Aussage "2 bzw. 4 Prozessorkerne" auf die Mitnutzung und nicht alleinige Nutzung der Kerne bezieht.


    Das mit dem Rückgaberecht käme mir sehr entgegen, da ich zur Zeit mehrere Alternativen abwäge.


    Gruß
    Markus

    Hallo,


    ich überlege aktuell einen oder mehrere Rootserver zu mieten (3-4 L oder 2 L und 1 XL).


    Wenn ich mir die Specs der CPU anschaue(INTEL) hat diese 6 Kerne. Irgendwo im Forum hab ich gelesen, dass bei den KVM-Servern Hyperthreading deaktiviert ist.
    Das heißt, wenn 2 bzw. 4 Kerne fest zugewiesen sind gilt:


    Hostsystem 2 physische CPUs
    - Rootserver L maximal 11 Kunden (1 Rootserver L + 10 x 1 Kern)
    - Rootserver XL maximal 9 Kunden (1 Rootserver XL + 8 x 1 Kern)


    Hostsystem 1 physische CPU
    - Rootserver L maximal 5 Kunden (1 Rootserver L + 5 x 1 Kern)
    - Rootserver XL maximal 3 Kunden (1 Rootserver XL + 2 x 1 Kern)


    Ist das so korrekt?
    Werden durchgängig Server mit 2 physischen CPUs eingesetzt?


    Gruß
    Markus