Posts by LFS96

    Aber anscheinend bist Du wie man sagt eine ehrliche Haut, wenn Du das offen zugibst.

    Gib beizeiten Bescheid, ob die Massnahme geholfen hat.

    Ich habe leider immer noch Spam und Sproofing Probleme. Ich habe heute Abend mit dem netcup Team gesprochen, diese konnten mir leider auch nicht direkt helfen.


    Dies liegt an folgenden Punkten:

    • Mein Tarif hat im Roundcube keine Filter, mit dem ich den Spam-Filter genauer steuern kann. Man bietet mir aber eine Softmigration an, wobei mir die Gefahr eines Fehlers meinerseits zu hoch ist, und ich habe lieber Spam als den Verlust meiner E-Mails beklagen zu müssen.
    • Die Sproofing Mails können nicht direkt gefiltert werden, da der Schutz nur Global und nicht auf Kundenebene gesetzt werden kann. Und anscheinend gibt es Kunden, die diese Funktion benötigen. Vermutlich um aus Dritt-Systemem valide E-Mails zu senden.
    • Bei den anderen Spam E-Mails greift eine Kombination aus den beiden oben stehenden Begründungen.


    Nach Aussage des Mitarbeiters wird er aber diese Probleme an die Entwicklung weitergeben, sodass wir auf Dauer auf eine vollständige Lösung hoffen können.

    @eripek


    Ich habe die SPF Einstellung jetzt von "~all" auf "-all" geändert, mal sehen ob das hilft.


    Ein Postfach mit Alias-Adressen wäre vielleicht eine Lösung.

    Eigentlich möchte ich mich nicht öfter als umbedingt notwenig in den Server einloggen, und auch keinen eigenen Server betreiben, dazu bin ich sowohl zu faul als auch zu unerfahren.

    @eripek

    Ich behaupte, Netcup muss meine Mailserver kennen, Sie verwalten sowohl den DNS als auch den E-Mail-Server, nur die "A" Records zeigen auf andere Server aber diese haben Nichts mit E-Mails zu tun.

    pasted-from-clipboard.png

    Wie verwalte ich denn DMIK, SPF oder DANE? Ich habe dazu bisher keine Einstellung gefunden.


    Quote

    Was helfen kann, wenn Mails an wildcard innerhalb Deiner Domain kommen: „E-Mails für nicht vorhandene Benutzer“ -> „abweisen“. Das ist aber nur ein kleiner Teil dessen, was hereinkommen kann.

    Das ist leider keine Möglichkeit, ich nutze die Technik um jedem Service eine eigene E-Mail-Adresse zu geben. Aber trodtzdem nur ein Postfach lesen zu müssen.


    vmk

    Diese Frage stelle ich mir auch?

    Hallo,


    ich habe momentan einige Probleme mit dem Spam E-Mails und finde auch nichts, was hilft.

    Das Problem ist weniger, dass die Erkennung von echten Spam Mails versagt, als dass E-Mails die schon im Header falsch sind, nicht automatisch aussortiert werden.

    Hier zwei Beispiele:

    1. Mail-Header

    Das "TO:" ist eindeutig nicht in meiner Domain, warum wird so was nicht erkannt?



    2. Mail-Header

    Das "FROM" bin ich angeblich selbst, dass muss man erkennen können.


    Dies sind meine Einstellungen im WCP, ich habe nur eine Domain in der Whitelist und keine in der Blacklist.


    pasted-from-clipboard.png


    RoundCube hat wohl keine eigenen Filter in meinem Paket.

    pasted-from-clipboard.png


    Kann mir jemand sagen, wie man den Spamschutz richtig einstellt?

    Oder hat mein Produkt "Aktion Expert Spezial 2016" einfach keinen guten Spamschutz?


    Grüße Fabian

    Guten Abend,
    ich versuche momentan für meine Subdomains die SSL-Zertifikate zu erneuern.
    Als ich die Zertifikate erstellt habe lag die Domain noch auf meinem VServer, inzwischein ist sie auf mein Expert-Webhosting umgezogen.
    Leider scheint es jetzt nicht mehr möglich die zu erneuern oder hat jemand eine Idee. Hier der Ausachnitt aus Konsole:



    Oder ist es nicht möglich die Zertifikate zu erneueren solange der DNS Record auf das Webhostig zeigt.


    Mit freundlichen Grüßen Fabian Harmsen

    Hallo,


    Ich habe vor ein paar Tagen eine weiterleitung von web.de auf meine netcup darresse geschalten.
    aber ich erhalte dauernd email die so aus sehen wie diese.



    Kann mir jemand sagen was das Problem ist ?


    Mit freundlichen Grüßen Fabian Harmsen

    ok /24 ist mir auch gerade aufgefallen ich habe es mal durch /8 ersetzt, dass ist wohl was ich meinte

    da du in zeile 14 port 2222 acceptest, kommen die angreiferpakete nie zur drop regel.

    ahh, ok danke da habe ich wohl die Anleitung meines Berufschullehrers missverstanden.


    ich habe die scripts die, die Firewall einrichten getauscht in der reinfolge. jetzt sollte es klappten , danke noch mal

    guten morgen,
    ich habe eine frage, da ich seit tagen mit ssh login versuchen generft werde habe ich beschlossen, die Netze der Angreifer zu sperren. Ich habe also meine Firewal erweiteret sie sieht aktuell so aus.


    Allerdings sehe ich im Logfile von fail2ban immer wieder einträge wie den folgenden.


    Code
    1. 2015-05-24 23:00:54,156 fail2ban.actions: WARNING [ssh] Ban 222.186.160.20
    2. 2015-05-25 09:38:58,480 fail2ban.actions: WARNING [ssh] Ban 112.74.80.113


    kann mir jemand erklären wie dies möglich ist ? Sollte nicht schon die Firewall diese login versuche abfangen?


    mfg LFS96

    Guten morgen,
    aus irgendeinem Grund laggt mein MC Server leider finde ich den Grund nicht dass sind alle inforamtionen die ich habe wenn einer von euch etwas sieht das ich nicht tue oder weiter inforamtionen bitte sagen:


    Bukkit Version:
    git-Bukkit-1.7.2-R0.3-b3020jnks


    Plugins (18):
    WorldEdit, Questioner, Spectate, Essentials, EssentialsProtect, GroupManager, EssentialsChat, EssentialsAntiBuild, BetterVanish, SwornAnnouncer, Vault, EssentialsSpawn, Multiverse-Core, WorldGuard, Citizens, Towny, CraftBook, Multiverse-Portals


    Log aus gabe ei den LAGS



    Java:
    Java 8 u 5 (oracal)


    Betriesystem:
    Debian 7 (packete aktuell)


    CPU Lasst 2/4 Keren bei 35% -50%
    die anderen sind gegen 0% ausgelasstet


    RAM: 8GB reserviert (sollte reichen aud meine heim PC mit nur 4GB reserviert laggt es nicht)


    Der Server wird im screen aus geführt:

    Code
    1. screen
    2. cd Bukkit
    3. java -Xmx8192M -jar craftbukkit.jar -o true


    Netzwerklast liegt bei 750kb/s.


    sieht jemand einen Grund?

    iptables-restore < datei.rules

    ?( muss ich das nur einmal machen oder bei jedem Systemstart?



    Die 3 Regeln würde ich per Hand eintragen. Ansonsten hast du da eine interne Speicherdatei von iptables. Erstellt wird die beispielsweise per /etc/init.d/iptables save. Darüber kannst du auch den Speicherort erfahren.

    In meiner firewall sind mehr eintrge drinn, ca 200 Zeilen da habe ich wenig lust das manuell zumachen

    Guten Morgen ,
    Ich habe mich in den letzen Tagen von WebMin getrennt, damit hat sich leider auch meine Firewall verabschiedet. :(


    Zwar habe ich noch eine Datei (iptables.up.ruels), aber die Regeln werden leider nicht ausgeführt.


    So sieht der inhalt der datei ungefähr aus (Beispielcode, andere Ports usw aber der aufbau ist gleich):


    So, wie bekomme ich diese Regeln der Datei wieder zum laufen? ?(
    Ich danke im vorraus.

    Guten Abend,
    Ich bin gerade dabei meinen vServer einzurichten und benötige Hilfe bei iptables.
    mein Ziel ist es einfach alle Kommuniktion zu verbieten außer auf port: 2222,9987,9988,80,110,21,3306
    und gibt es eine möglichkeit diesen file aufeiner grapfichen Oberfläche zu erstellen und nicht im editor?


    der Server ist auf gesetzt mit Debian 7, foxlor


    Tut mir leid aber ich bin leider noch ein anfänger was Linux angeht.
    Mit freundlichen Grüßen Fabian