Posts by haemse

    Hallo,


    ich habe unter anderem einen Root Server L bei Netcup. Da ist eine HDD 320GB und eine SDD 240GB dabei.


    Doch wo sind die Platten einzusehen? Im VCP steht unter Hardware:


    [Blocked Image: http://i63.tinypic.com/20tgmtv.png]



    Das laufende OS ist das Debian 8 Image von Netcup über den gesamten Speicherplatz ... hier der shell output:


    Ok, ich glaube mir geht gerade ein Licht auf. ;)


    Ich fasse mal zusammen: Auf einem Netcup KVM kann nur ein vServer gleichzeitig laufen.


    In dieser virtuellen Umgebung kann ich aber ein Dual Boot System installieren. Dabei partitioniere ich den bereitgestellten Speicher und installiere in die Partitionen jeweils ein OS ... beim booten wird ausgewählt ...


    Kann man das so zusammenfassen?


    Allerdings bestehen 2 meiner Fragen weiterhin:


    wie läuft das mit der installations CD ... lt. wiki CD image upload über ftp in den ordner ... dann von cd booten ... was passiert dann? sehe ich dann irgend wo einen graphischen output wo ich das sys vom image installieren(und partitionieren) kann?


    Kennt jemand eine Anleitung, wie man ein dual boot sys bei Netcup/KVM erstellt? Vor allem UEFI/MBR ist da sicher brisant ...

    Danke,


    wie läuft das mit der installations CD ... lt. wiki CD image upload über ftp in den ordner ... dann von cd booten ... was passiert dann? sehe ich dann irgend wo einen graphischen output wo ich das sys vom image installieren(und partitionieren) kann?


    und eine weitere frage: Wieso partitionieren bei der vServer installation? KVM liefert mir doch die virtuelle Umgebung. Eigentlich müsste ich doch dem KVM sagen welchen speicher er für welchen vServer bereitstellen soll? Irgendwie fehlt mir da ein wenig das große ganze Bild ... :-|


    Gibt es irgendwo eine Anleitung, wie man ein dual boot sys bei Netcup erstellt?


    Vlt finde ich auf diese 3 Fragen ja noch eine Antwort ...

    Quote

    Willst Du nur zwischen verschiedenen Systemen wählen können und immer maximal eines gleichzeitig ausführen? Dann richte eine Dualboot Umgebung ein, indem Du zwei Betriebssysteme in unterschiedlichen Partitionen installierst. Das erreichst Du durch die manuelle Installation über ein ISO sehr einfach.

    Wie ist da der Vorgang? So wie es für mich aussieht, kann ich im VCP nur ein Image uploaden ...

    So wie das für mich aussieht muss ich im den laufenden vServer zu wechseln folgendes tun:


    vServer stoppen
    Snapshot erstellen
    Snapshot mit FTP downloaden
    Neues image über FTP uploaden
    Neues image einspielen - alle vorhandenen snapshots werden gelöscht
    vServer starten


    Das kanns doch nicht sein, oder?

    Wenn ich ein neues image im vcp einspielen möchte kommt diese Meldung:


    Wenn Sie diese Funktion ausführen möchten, müssen alle angelegten Snapshots gelöscht werden. Bitte bestätigen Sie unten mit "Snapshots werden gelöscht", dass Sie damit einverstanden sind.

    Quote

    Ansonsten, wenn du zwei vServer brauchst nimm dir einfach zwei?

    Wäre auch eine Möglichkeit. ;)


    Ich nehme an Dual-Boot bedeutet, dass beide OS gleichzeitig laufen können. Ist das auch möglich mit dem Root Sever L Package?


    Wenn nicht, ist es möglich einfach nur eines laufen zu lassen, dieses herunterzufahren und einen anderen snapshot zu starten (ohne FTP up/download)?

    Hallo,


    das mag jetzt vlt wie ein sehr dumme Frage klingen, da ich im VCP keinen Hinweis dazu finde, aber ist es theoretisch möglich zwei vServer auf einem KVM Paket laufen zu lassen?


    Zb. einen Debain und einen mit einem rancherOS?


    Oder kann man zumindest zwei snapshots gespeichert haben wovon einer läuft und man kann schnell diesen stoppen und den anderen starten, ohne FTP down und upload?


    Danke für eure Hinweise

    Genau, richtig.


    Aber nicht nur das. Wenn du dich über den client verbindest, werden alle aktionen über einen virtuellen sys user ausgeführt, sodass du dann file ownerships hast, die kein mensch braucht.

    Wie kann es sein, dass ini_get() andere php "memory_limit" (256M) Werte liefert,


    hier im WP (ini_get()):
    https://www.enad.eu/Capture.PNG



    als infophp()(512M)?


    phpinfo()



    Habe die "memory_limit" Werte in allen php.ini auf 512MB geändert, aber wirken - und bei ini_get() angezeigt - tut immer noch 256MB!


    Kann es sein, dass froxlor die individuell noch für die verschiedenen Kunden setzt? Wenn ja, wo?


    Und ja, apache wurde bereits mehrfach neu gestartet ;)

    Dieser proFTP server deamon verwendet für die jeweiligen ftp user solch nervige virtuelle system user, bzw. nur die ID dieser.


    So weit so gut. Wenn nun aber jemand eine Datei per FTP erstellt, hat sie als OWNER die ID des benutzten virtuellen sys user.


    Wie kann man konfigurieren, dass entweder immer der selbe sys user verwendet wird, oder wenigstens ein auf den virtuellen gemappten echten sys user?


    Das ganze nervt schon langsam, denn was hat der virtuelle user als owner der Rechtemäßig für einen Sinn im System?


    Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

    Die Sache ist halt die. Wenn ich ihn Offline developen lasse, dann muss ich ohnehin seinen ganzen Code reviewen ... dh. überhaupt mal die Files vorher und nachher alle vergleichen ... das Ganze ist ein Aufwand, der dem nahe kommt das ganze selbst zu entwickeln. Ich lagere es ja aus, weil ich keine Zeit dazu habe. :-|


    ... denn letztlich kann er ja in die Scripts alles einbauen. Also muss ich ihm im Endeffekt sowieso komplett vertrauen?



    Klar, auf dem Server kann ich ihn aus dem draußen halten, wo er nicht hin soll.