Posts by Ente-Dank

    RAM als Grundlage

    Auch da kannste ja problemlos überbuchen. Die VM alloziert den Kram ja auch dynamisch, gerade wenn der guest agent installiert ist.
    Und es würde mich nicht mal wundern wenn hyperthreading an ist. Ordentlich schützen kannste die Guests sowieso nicht (Rowhammer ist verdammt gut geworden)

    Rosinenpicker

    Wozu, du hast ja auch den Aufwand mit mehr Anbietern zu arbeiten oder mehr Maschinen zu betreiben. Dafür bin ich einfach zu faul / hab nicht den Bedarf (meine Mails kommen bis jetzt an, und wenn nicht, muss die Person halt den Account wechseln ;) ).

    Für 5,95 Euro Aufpreis im Monat gibt es ECC RAM.

    Tatsache.



    wir wollen doch sicher alle Netcup treu bleiben

    Also ich bekenne mich der Serverbetreiber-Sekte schuldig, aber nicht der Firmen-Sekte. Im Gegenteil, wenn man immer wieder mal überlegt zu wechseln und sich dann immer davon überzeugt es doch nicht zu tun, wäre das vielleicht mal eine interessante Erfahrung.

    Sind die hart gebundled

    Nicht ganz sicher was du damit meinst.

    Das ist von der Datenbank oder Disk wütigen php/rust Anwendung, über VoIP, zum ffmpeg lastigen Kram bis hin zur 8GB single core Java Anwendung alles.

    ausfallen darf

    Das ist so der Punkt wo ich dann wieder am Überlegen bin mir für den mini-kram doch kleine VPS zu holen, das Rentiert sich dann nur nicht mehr für die CPU/RAM hungrigen Sachen, die profitieren davon eine große Kiste zu haben.
    Thema Ausfallen: Ich gehe nicht davon aus dass das ein kritisches Problem unter Netcup ist (was seit 2012 gut lief), zumindest nicht für privaten Kram wo ich damit leben kann wenn (so geschehen) die Kiste mal für 1h down geht und danach auf einem anderen Host wieder läuft als ob nix wäre - nachdem der ganze Host durch einen defekt weg war.

    Aus ähnlichen Gründen liebäugle ich dann wieder mit dem großen H, dann habe ich die IOPS und CPU garantiert (und Proxmox läuft dann auch). Problem ist nur dass die unter 60€ keinen ECC RAM anbieten (oder 36€ für alte Kisten mit 2014er CPU). Im Vergleich dazu gibt dir Netcup halt ECC, RAID 1+0, redundante PSU + Netzwerkanbindung. Ohne dass man sich darum kümmern muss. Nur die IOPS, Netzwerk und CPU ist halt verglichen mit den Kisten drüben eher mau.. Letztendlich sind mir 4 Kerne und der RAM zu wenig, die 6 OK, aber dafür zu Teuer für mehr Speicher und RAM den ich nicht unbedingt brauche.


    Die Qual der Wahl.

    Ich sehe schon den gelben großen Hoster rufen: Komm her, mach es Load-Basierend und mach dir keinen Kopf mehr darüber wie viel du Provisionierst (oder wie es am Monatsende um deine Kreditkarte steht - was sind limits).

    Oha, "Konkurrenz".

    Nach den Einträgen im Forum hier von der letzten Aktion habe ich ja keine Hoffnung auch nur eine Chance zu haben.


    Was denn bei dir das Bottleneck

    Singlecore Leistung und die Disk-IO, welche nach den Benchmarks hier wohl besser ist. Nur unter RS 4000 ist es zu wenig, mit RS 4000 aber wieder 'n ticken zu teuer (und auch zu viel Leistung, um mal fair zu bleiben).

    Ich brauche mal Entscheidungshilfe. Überlege seit längerem ob ich mal upgrade von 8kern,24gig ram,320gb SSD in der 2015er gen. Jetzt gäbe es am Freitag die Option tatsächlich auf einen RS 4000 SE zu upgraden. Wofür auch immer SE steht?


    Wenn ich einen bekommen sollte wäre das ganz cool, etwas mehr RAM, 2 Kerne weniger aber dafür mehr single core Leistung und hoffentlich bessere IOPS als noch unter den Xeon E5-2660, für ca 2€ mehr.

    Andererseits hab ich jetzt mal endlich von ext3 auf ext4 umgestellt und an sich läuft die Kiste ja. Sie hängt halt nur etwas sobald man versucht größere Datenmengen herum zu schubsen. (11 gigabyte backups, paar tausend Dateien löschen etc) Und mehr Kerne sind für andere Workloads wieder ganz nett.

    Kann es sein dass die disk-performance meines R XL SSD v6 immer schlechter wird ? Inzwischen brauchen leichte IO geschichten wie nextcloud backup / apt update oder teils login ewig, bei einigen freien kernen und RAM. (IO wait geht auch auf 10%)

    Hallo,


    schön das hier mal eine Antwort kommt, leider ist der Support in jeder Hinsicht (bei mir) mangelhaft, durch die nicht Angekündigte Live Migration wegen Paket-Lost und Ping Problemen, sind einige Dienste abgestürzt, und heute sitze ich wieder hier, ich werde den Support nicht erneut anschreiben, die Kündigung ist hier leider der letze und richtige Schritt, es kann nicht sein, auch wenn Komplex, das hier über Tage hinweg in der Primetime diese Probleme auftreten.


    Ich warte noch morgen ab, sonst bin hier weg, dann ist netcup leider nur noch für Testsysteme nutzbar aber nicht mehr für Live-Server.

    Du bist immer noch im falschen Thread. Das hat nix mit Backbone zu tun. Oder gehst du auch immer zum Betreiber der Autobahn wenn dein Auto streikt ?

    Die Einladung in die Gruppe / Organisation ist mit bestimmten Rechten verbunden, die einen gewissen Grad an Vertrauen erforderlich machen.

    Die jetzigen Teilnehmer haben weit über 1.000 Beiträge im Forum geschrieben.

    Ein Glück, dann lache ich mir nicht noch ein Projekt an :)