Posts by Ente-Dank

    bei mir sind die Werte so ...


    Code: sysctl -a
    1. net.ipv4.conf.default.rp_filter = 1
    2. net.ipv4.conf.all.accept_redirects = 1
    3. net.ipv4.tcp_syncookies = 1


    und des dürften die default Werte sein, und genau die verwende ich;

    gibt keinen Grund hier etwas herumzufummeln :D

    Tatsächlich nein.

    Die aktiv in debian geladenen Werte (minimal default installation) sind wie oben.

    Ich bin aber nich so der Überzeugung das accept_redirects 1 sein sollte.

    Wie fahrt ihr eigentlich mit net.ipv4.conf.default.rp_filter, net.ipv4.conf.all.accept_redirects und net.ipv4.tcp_syncookies ? Theoretisch sollte manches ja von netcup gefiltert werden, aber syn-cookies muss man ja selber behandeln.

    Tip: kein HostName in der ssh config setzen für den neuen server, bevor der alte seinen DNS abgegeben hat, sonst schaltet man plötzlich nftables auf der alten Kiste live, bis man in htop schaut und feststellt dass man doch nicht auf der neuen Kiste hockt.

    Aber hey, das ging ohne i-welche Auswirkungen.

    Wenn du dir den Thread hier durch liest wirst du feststellen:
    - mit vmx flag: box hängt sich auf, weil CPU kerne frieren ein

    - ohne vmx flag: box startet einfach abrupt neu

    Voja wird einfach nur die Benachrichtigung im CCP meinen, das hat nix mit dem Problem zu tun. Eher wie wenn dein linux dich auffordert mal neu zu starten weils ja kernel updates gab und du glaubst damit dein GPU treiber problem zufällig zu lösen.

    Architektur-Erweiterung keinen Sinn ...

    (ich spreche hier von x86)

    Ich kann mir gut vorstellen dass wir in ein paar Jahren hier ARM 128kerner als Unterbau der RS sehen werden. Das wird beim gelben ex-Buchversand ja vorgemacht und scheint sehr rentabel zu sein. Sollten die CPUs dann auch noch die Leistung der M1 chips kommen (was ich mir gut vorstellen kann, qualcom ist jetzt auf dem Level der aktuellen Ryzens), dann erst recht. x86 bricht vielleicht jetzt final unter seiner Altlast zusammen (aber bitte nicht sprichwörtlich.. die Kiste soll noch laufen).

    Ich frage mich, ob es irgendwie mit den Black Friday Aktivitäten zu tun hat. Vielleicht durch die Erzeugung neuer vServer? Wurden dafür eventuell mehr bestehende Server verschoben als sonst üblich? Ich hatte gestern auf meinen AMD basierten Servern auch solche Fehler. Einmal Debian 11 RS und einmal Debian 10 VPS. Mein Mailserver RS, der Intel Cores hat, war nicht betroffen. Die Wochen davor hatte ich das nicht. :rolleyes:

    oder der hypervisor bug aus einem anderen thread kommt jetzt so richtig zum Vorscheinen ?

    Achso, das hatte ich komplett falsch verstanden - ich dachte du meinst Proxmox VE, denn das ist ja kostenlos :)

    Er will Windows installieren.
    Und für windows server musst du das Blech lizensieren, außer du hast eine VM-Lizenz, die du für eine VM nicht bekommst.
    Ich rede nicht vom hypervisor (den Netcup womöglich einsetzt), völlig egal. (Was streng genommen quatsch ist, der Hypervisor ist KVM/Qemu und das ist ein teil von proxmox).

    wie meinst du das?

    Beispielsweise https://www.datacenter-insider…chine-licensing-a-834733/
    Wenn du dir keine VM-Lizenz holst (das lohnt sich für eine Nicht!), dann musst du die Maschine darunter lizensieren, nicht die CPU-Kerne der VM.
    (Und du zahlst pro Kern)

    Das heißt also: Für den EPYC 7702P die ganzen 64 Kerne. Jetzt gibt es nur ein Problem: Je nach Lösung weißt du nicht was darunter als Blech läuft, die Maschine kann ja woanders hin geschubst werden.

    Btw die Firma hinter Windows vertreibt jetzt auch eine explizite Cloud-Variante davon. Und es gibt ein paar firmen die das als Abo, bspw. fürs Gaming anbieten (nur halt die ganze Box, du hast also net nur Steam zur verfügung).

    Was heißt "nur"?

    Die Werte sind ganz ordentlich und recht typisch für netcup-Server.

    (Falls du es mit den Parametern von m_ueberall getestet hast. Bei einem simplen "fio --rw=write" sollte mehr rauskommen)

    ne mit seiner CMD
    ah wait, das sind ja 4k blöcke ? Dann ist das gerade sogar gar nicht schlecht. War schon enttäuscht ;)

    Du musst dir einen Hoster suchen der entsprechende Verträge mit Microsoft hat und dir daher box + windows in einem anbietet. Du kannst zum großen H mit einem r am Ende gehen und versuchen dort ein windows auf zu ziehen. Da hast du die ganze Kiste für dich, kostet auch mehr.


    Fremdanbieter sind aus rechtlichen Gründen hier nicht mit Klarnamen zu nennen!

    Ansonsten schau doch mal nach, es gibt anbieter die vermieten dir explizit eine Windows maschine für cloud-desktop mit allem.