Posts by BGMogli

    Quote

    Wie genau machst Du das denn?
    Die Domain direkt auf das '/domain/htdocs' - Verzeichnis oder erstmal auf '/domain' und von da aus dann weiter auf '/htdocs' ?
    Ich frage das deshalb, weil wenn man direkt ins '/htdocs' - Verzeichnis weiterleitet, dann hat man auf das '/tmp' - Verzeichnis von der Domain aus doch eigentlich gar keinen Zugriff, oder?


    Direkt auf /domain/htdocs. Das Ziel ist eben, dass du einen Bereich hast, der durch den Webserver nicht erreichbar ist (zumindest nicht direkt).
    Bei Zend Framework-Anwendungen hast du im htdocs-Verzeichnis nur eine index.php und die ganzen Assets (Grafiken, CSS, JS). Die Anwendung selbst liegt in Verzeichnissen unter /domain, sind also vom Web aus nicht erreichbar ;)

    Hallo Jokoala,


    Erstmal solltest du dir vielleicht diesen Link ansehen, denn dein vServer Neptun hat 80GB Speicher: http://www.netcup-wiki.de/wiki/Partitionierung_KVM-Server
    Ich muss aber zugeben, dass Netcup das besser positionieren könnte, musste bei meiner Erstinstallation auch erst danach suchen.


    Und logischerweise kannst du bei 99,9% nicht mehr unbegrenzt Snapshots anlegen, das sollst du mir auch bitte erstmal woanders zeigen. Zumal das wohl auch eher sinnlos ist, schließlich kannst du kaum noch inkrementelle Veränderungen auf deinem Snapshot ausführen...


    Fassen wir mal zusammen: Praktisch kannst du unendlich viele Snapshots erstellen, theoretisch nicht ganz (mir erschließt sich aber auch der Sinn nicht, einen Snapshot von einem vollen System anzulegen). Bei den alten vServern hieß es Backups inklusive (und so war es auch, das waren echte Kopien) - dafür aber begrenzt, bei KVM heißt es Snapshots, die nehmen logischerweise Speicherplatz auf dem Volume ein, denn sie sichern nur das aktuelle Abbild des Volumes und nur Veränderungen daran werden aufgezeichnet.


    Bevor du also solche Aussagen bezüglich Netcup machst, solltest du dich vielleicht erstmal mit der Technik auseinandersetzen (ich empfehle auch VirtualBox oder vmWare ESX, dort sieht man die inkrementellen Snapshots sogar, wenn man sie anlegt).

    Konfiguration wieder eintragen (das sollte bei TYPO ein Standard sein, den du zB im Paket findest).
    Außerdem frage ich mich, wie du das meinst. Wenn die Datei schon existiert und du eine andere in den gleichen Namen umbenennst, sollte da eigentlich eine Fehlermeldung kommen anstatt dass die Datei überschrieben wird...

    VirtualBox sollte gehen. Ohne AMD-V oder Intel VT funktionieren aber nur 32bit-Gäste.


    Mir ist spontan noch eingefallen, dass auch VMware ESX 3.5 noch unterstützt werden sollte, das läuft bei mir auch auf Dual Opteron 270 (die noch kein AMD-V haben) ohne Probleme.

    Mich verwundert noch etwas die Spalte "nächste Abrechnung". Ich habe zwei vServer aus der Adventskalender-Aktion, beide am gleichen Tag bestellt, aber die nächste Abrechnung ist unterschiedlich. Bei dem einen korrekterweise der 16.03.2013, bei dem anderen aber der 01.05.2013. Kann mir das jemand erklären? ;)