Posts by V4Mp

    Sie wollen mir nicht im Ernst sagen, das ich einen Server teils bis zu acht Stunden nicht nutzen kann, weil ein Backup von 1,9GB erstellt wird, welches dann hinterher nicht ein mal geht? Vorher aber der Server restarts und start, stop problemlos machte.
    Das Backup wurde um 0:40 ca gestartet und wurde um 8:30 ca beendet.
    Das halte ich nicht für eine annehmbare Zeit, da in der Zeit schließlich der Server nicht erreichbar ist und ich es bei eventuell 50GB verstehen würde, aber nicht für 2GB! Dann dürfte ich bei 6GB einen ganzen Tag meinen Server streichen aus dem Netz.

    Es laufen nur Standartprozesse aus dem Image von netcup.
    Debian Squeeze 64Bit mit Froxlor und eben Apache2, Courier und proFTP. Ansonsten nichts!
    Es ist dann noch nicht ein mal eine Seite eingerichtet.
    Der Server wird von mir nur als Web, Mail und FTP Server genutzt und läuft mit Joomla als CMS.


    Das aktuelle Backup hat NGINX, PHP5-FPM, Courier, Postfix, ProFTP, MySQL und PHP5.3 laufen und die bereits vorher genutzte Joomla Seite.


    Das ist bereits das dritte defekte Backup von laufenden Servereinstellungen, welches defekt ist und nach dem zurückspielen nicht läuft, obwohl der Server vorher sich neustarten lies und ohne Probleme lief.
    Ich kann ja nichts dafür, dass das bei dir nicht so ist, aber die Backups werden ja wohl auch nicht alle auf einem Server liegen! ;)
    Eventuell hat ja wer der anderen, die den Server nutzen eine hohe Auslastung??? Oder die Festplatte einen Defekt?
    Ein mal wäre ja ok, aber drei Images defekt?
    Und mir kommt es eben komisch vor, das bereits das Standartimage ohne sonstige Einstellungen laggt und das eben auch manche eingespielte Images probleme machen, obwohl neu installiert!
    Teils reagiert der vServer (Gold) Sekunden lang nicht auf Befehle oder eben Anfragen. Dann gehts ein paar Stunden wieder, dann wieder nicht.
    50 Besucher sollte das doch wohl schaffen? 8|


    Und ich hab das Formular im CCP genutzt und bekomme aber keine Mails zurück.

    Hallo,
    ich hab einen vServer. Dieser läuft eigentlich, aber laggt ab und an stark.
    Außerdem funktioniert das Backup-System nicht!!!!
    Das ist grade sehr schlecht, da ich ein Backup gemacht hatte und wieder einspielen wollte. Nun geht dieses aber nicht mehr!
    Der gesamte vServer startet nicht mehr nach dem Einspielen.
    Jetzt könnte ich noch versuchen im Rettungssystem ein eigenes Backup zu erstellen, aber das kann ja nicht der Sinn des Backupsystem von Netcup sein.
    Übrigens funktionieren Backups immer wieder nicht und ab und an sind sogar eingespielte Images defekt, so das Funktionen nicht laufen oder eben wieder starke Laggs der Fall sind und heute Morgen war der Server komplett down, nach dem ich ein Backup machen wollte hing er Stunden lang im Backup fest.



    Ich hab auch versucht den Kundenservice per Mail zu kontaktieren, aber dort bekomme ich keine Antwort und versuche es daher im Forum.

    Hallo,
    ich wollte auf meinem vServer gerne NGINX und PHP-FPM aufsetzen inklusive Froxlor als Verwaltungssystem.
    Alles geht soweit, nur werden die sockets, die unter /var/run/nginx/ angelegt werden sollten, eben nicht angelegt. Bisher ändere ich also die Froxlor Config immer den fcgi pass auf 127.0.0.1:8888 um diesen starten zu können.
    Der Ordner nginx ist angelegt und hat Rechte für www-data und mit 750.


    Einer eine Idee, warum in dem Ordner die Sockets nicht angelegt werden können?
    Gruß


    EDIT:
    Hat sich erledigt, hatte eine alte php-fpm.conf eingespielt versehendlich und dort war noch nicht die /etc/php-fpm/*.conf verlinkt, in denen die Conf und somit der Link inkl Usergroup und CHMOD für var/run/nginx lagen. :whistling:

    Also ich hab jetzt aber den Fehler gefunden...
    Generell legt froxlor leider immer froxlor auf die IP direkt, aber die Domains kann man dadurch beheben, dass man ganz simpel die IP für lisen in der www.conf von fmp auf 127.0.0.1.8888 stellt. Standard ist nach einer Installation der Port 9000, das lässt sich aber in Froxlor nicht einstellen, also eben in fmp... geht auch! ;)

    Hallo,
    ich verzweifel einfach, ich möchte einfach ein sauberes Squeeze 64bit installieren und als webserver nginx mit php-fpm und xcache nutzen.
    Ich bekomme auch alles installiert, nur an der Konfiguration von PHP5-FPM verzweifel ich.


    Folgendes Problem:
    Jedes Mal setze ich den Server auf und installiere alles...
    Mache eine Standartconfig für FPM und NGINX und installiere Froxlor. Alles aktuellste Versionen soweit, die für Squeeze als stable freigegeben sind.
    Ich lege Kunden und Domains im Froxlor an und dann... der Cronjob startet und legt die vHost an...
    Tada... Bad Gateway 502
    FPM ist nicht mehr erreichbar, um php ausführen zu können. Abgestürzt ist es nicht... irgendwie schreibt der Cronjob eine vHost, die mit meinen Konfigurationen nicht arbeitet und daher die Seite FPM nicht erreicht bzw ansprechen kann.
    Den Fehler hab ich also quasi, aber wo und wie kann ich diesen ändern???


    Im Detail gehts um zwei Positionen...
    1. das Verzeichnis "include /etc/nginx/fastcgi_params;"
    das müsste ohne /etc/nginx/ sein. Also nur "include fastcgi_params;"


    2. fastcgi_pass unix:/var/run/nginx/KUNDE-domain.de-php-fpm.socket;
    dort sollte wohl eigentlich 127.0.0.1:9000 als pass stehen. Keine Ahnung in wie weit das jetzt auch funktioniert, wenn das so umgeschrieben wird.


    Einer einen guten Rat?
    Mag sich das ganze ansehen?
    Oder was auch immer... :S Ich bin für jede Hilfe dankbar!