Posts by reudiga

    Das heißt der Absender muss als Mailbox oder Alias konfiguriert sein, ansonsten wird der Absender abgelehnt.

    Also ich hab im Account unter Mail-Adressen explizit die Mail "info@****.de" angelegt.
    Ich komme ja auch in das Postfach rein, also mit eM Client und kann auch damit Mails schicken.

    Also existiert doch ein Absender also eine Mailbox dafür oder nicht? Kann ja auch Mails empfangen etc...
    Nur halt nicht anmelden über Laravel weil dann immer dieses pymilter kommt

    Netcup erlaubt das Senden von Mails nur von vorhandenen Mailboxen oder Aliases aus.

    Was genau ist damit gemeint? Kann man seine eigene Webseite (Laravel) da nicht anbinden? Die Domain ist ja die, die bei netcup liegt und wo das Postfach ja auch mit Mail Programmen wie eM Client funktioniert


    Also am PC in Windows bin ich ja in eM Client auch in der angelegten Mail drin. Die kann ich auch bei netcup in der Webmail öffnen usw.
    Also da geht alles, das ist halt nur in Laravel sprich auf der Seite.

    Den Beitrag hatte ich auch noch gefunden, das stimmt, auch dort haben ja einige den Fehler aber keiner eine Lösung so wirklich

    Um welches Produkt geht es denn, ich nehme mal an ein Webhostingpaket?


    Bei diesem Produkt kann maximal das SSL/TLS Zertifikat für den Webserver beeinflusst werden.

    Der Mailserver wird für mehrere Kunden benutzt, d.h. bei TLS/SSL sollte der .netcup.net Hostname verwendet werden um den genannten Fehler zu umgehen.

    also du meinst als Email Host den mx***.netcup.net angeben?


    Dann erhalte ich den folgenden Error

    Code
    Expected response code 250 but got code "451", with message "451 4.3.0 pymilter: untrapped exception in pythonfilter "

    Ich erhalte immer den folgende Error, wenn ich über meine Webseite auf die Mailadresse über das Hosting auf netcup zugreifen will.


    Code
    stream_socket_enable_crypto(): Peer certificate CN=`*.netcup.net' did not match expected CN=`mail.*****.de'


    Warum ist das so?!
    Mein Mailprogramm (eM Client) hat die Mail und den Server etc. direkt erkannt, selbst gesetzt usw.
    Daher habe ich auch den Mailserver etc. also sollte alles korrekt sein. Erhalte aber immer den folgenden geposteten Fehler.


    Das Zertifikat habe ich direkt kostenlos im Control Panel erstellt.


    Es steht dort auch bei der Domain: "Schützt sowohl E-Mails als auch Webmail"

    Was mich aber wundert, wenn ich auf die Mail-Adressen gehe und dort bei E-Mail Einstellungen meine Domain wähle, dort ist kein SSL Zertifikat gewählt und ich kann auch dort keins wählen oder sowas, obwohl ja eigentlich eins erstellt wurde.


    SSL/TLS-Zertifikat für E-Mail "Nicht ausgewählt", aber auch keins Auswählbar obwohl ja eins erstellt wurde.

    Wenn ich dann Links auf Domains gehe (oberster Punkt) dann zur Domain scrolle und auf "SSL/TLS-Zertifikate" klicke, dann ist dort auch keins. Kann aber auch kein kostenloses erstellen.

    Irgendwie völlig unübersichtlich. Kann mir da einer Helfen was da los ist?
    Die Webseite nutzt übrigens PHP7.3 und Laravel

    Ich würde an deiner Stelle folgendes machen:


    Da dein System ja aktuell eh nicht erreichbar ist empfehle ich nochmal: zieh ein DB-Dump, lad das per Rettungssystem herunter und installier den Server per ISO neu und importier danach den DB-Dump.


    Das erklärt zwar nicht was passiert ist, aber das geht sicherlich schneller als bis morgen zu warten bis einer der netplan-Kenner dir eine Lösung bietet.


    EDIT: du kannst auch einen (offline!-)snapshot vor der Neuinstallation anlegen um jederzeit zum status quo zurückwechseln zu können.

    Problem ist, bis ich raus habe wie ich die Datenbank im SQL als Backup ziehe usw... ist halt auch morgen abend :(

    Abgesehen davon das die Datenbank Millionen Einträge hat. Das ist halt mein Problem :/ Wäre das nicht viel oder alles klein und wenig Infos, hätte ich das längst einfach neu installiert

    Kannst du mal auch einen Screen von der Konfiguration aus diesem Ordner schicken "/etc/network/interfaces.d/".


    Man kann auch bei Ubuntu ohne Netplan konfigurieren. Ich hab eine Maschine mit Ubuntu die bisher ohne Netplan konfiguriert ist.

    Des weiteren kannst du auch mal schauen ob du unter /etc/init.d/ mit Tabben irgendwas mit Networking findest.

    Den Ordner "/etc/network/interfaces.d/" gibt es bei mir gar nicht... in /etc/network ist nur if-pre-up.d/ und if-up.d/ sowie interfaces


    netplan (also als Command) gibt es bei mir auch nicht. Der sagt immer ich kanns über apt installieren (command not found)


    in /etc/ gibt es mit net... folgende Begriffe:

    netplan/, network/ und networkd-dispatcher/

    Wie gesagt ich kann dir da nicht akut helfen, nur folgenden Tipp geben: leg einen Snapshot vor größeren Systemänderungen an und mach einen Reboot sobald du etwas grundlegendes geändert hast. Dann bemerkst du etwaige Fehler derart sofort und nicht erst Wochen später.


    hier sind bestimmt genug Leute die dir weiterhelfen können und deine Netzwerk-Config fixen können, aber ich gehöre leider nicht dazu, ich wage mich gerade mal an die /etc/networking/interfaces dran - von Ubuntu lasse ich (gerade wegen netplan) bewusst die Finger :D:(

    Hm dann hoffe ich mal das ich jemanden finde der mir helfen kann :(

    Hoffe morgen sind vielleicht noch andere da, die das Network wieder fixen können... hab halt nix geändert und jetzt alles neu machen uff...

    Sieht so aus als hättest du dir (oder irgendein update) irgendwann die netzwerk config zerschossen, und das hat sich dann halt erst nach dem reboot / neustart des networking service bemerkbar gemacht.


    du kannst ja einen db-dump anlegen und den per rettungssystem runterladen.


    kenne mich mit netplan leider null aus (nutze nur debian 10 und centos), da müssen dir andere leute weiterhelfen.


    es ist leider so, dass wenn es im rettungssystem geht, zwangsläufig dein system „schuld“ ist und der netcup support dir daher nicht helfen wird.

    hm ja verstehe ich auch... aber ich blicke einfach nicht was da schief gelaufen ist.


    Klar ich kann das jetzt neu Installieren. Aber das ist ja grad mal 1 Monat alt... ich hab den Server seit einem Monat und bin von einem Anbieter hier her wegen anderen Problemen und kaum/schlechten Support.


    Ich hab nur nginx und mysql installiert und python halt, aber halt nichts am netzwerk oder sowas geändert, weil das ja sowieso funktionierte alles bis zum restart

    dein eth0 hat ja gar keine IP. Bitte probier eine erneute Image-Installation oder - besser - Neuinstallation per iso. Geht bestimmt schneller als den bestehendwn Fehler zu analysieren

    Hm kann ich dann denn irgendwie nen Backup vorher machen und reinladen oder so? ... hatte grad am server an der datenbank einiges geändert, wäre dann ja alles weg wenn ich das iso neu installiere


    Wie gesagt, es lief ja alles... ich hab nix geändert am Netzwerk oder so... hab vorhin mal den Server neugestartet nach paar Wochen laufzeit und jetzt geht das halt nicht mehr... Vorher gings noch vor dem Restart alles

    sorry bin nur am Handy online und habs übersehen.


    Wenns im Rettungssystem funktioniert ist dein System falsch konfiguriert. Hast du Ubuntu per Image oder iso/netinstall etc. installiert? Was ist die Ausgabe von „ip a“?

    Hab ich über das Panel von Netcup. Direkt dort ausgewählt und eigentlich auch nichts daran geändert.
    Nur apt updates/upgrades und autoremove. Ansonsten nur nginx, mysql etc. installiert, aber das sollte ja daran nix ändern am Netzwerk etc?



    ip a mach ich sofort, moment

    Bei ubuntu ist unter /etc/netplan/ die Konfigurationsdateien für die Netzwerkeinstellungen hinterlegt. Bei einem Image install von Netcup müsste glaub ich der Name cloudinit mit dabei stehen. Genau weiß ich das jetzt nicht, da ich eher auf Debian setze.


    Du kannst aber auch erstmal versuchen ob du den Server in das Rettungssystem Booten kannst. Die Option findest du im SCP unter Medien -> Rettungssystem ( rechts oben in der ecke)

    Was genau soll ich dann dort prüfen? Hab die Datei offen, steht z.B. sowas (anhang)


    Rescue Mode geht, dort geht auch ping 8.8.8.8 zum Beispiel

    Nur keine Ahnung was ich da machen soll dann?

    Hast du deine Netzwerkkonfiguration überprüft ob die korrekt ist? Des weiteren kannst du auch mal schauen ob du in das Rettungssystem booten kannt.

    Was genau meinst du mit Netzwerkkonfiguration überprüfen? Also was gneau soll ich machen?

    Hab jetzt auch hinbekommen das in der /etc/resolv.conf 8.8.8.8 und 8.8.4.4 drin sind, hilft aber leider auch nix.


    ping 8.8.8.8

    -> Network is unreachable


    Im Rescue Mode funktioniert ping 8.8.8.8

    Welches OS nutzt du denn und wie sieht deine /etc/resolv.conf aus?


    EDIT: was ist die ausgabe von „ping 8.8.8.8“?

    resolv.conf hab ich einen Beitrag oben hinzugefügt gehabt bereits....

    Hatte auch grad mal die /etc/resolv.conf gelöscht und händisch nur nameserver 8.8.8.8 eingetragen, ist auch nach dem restart gespeichert geblieben weil der symlink ja weg ist durchs löschen. Hilft aber trotzdem nicht.


    ping 8.8.8.8 gibt Network is unreachable


    Hab irgendwie das Gefühl das bei netcup was schief läuft... hab echt auch keine Idee mehr was ich mahcen soll


    Achso und nutze Ubuntu 20.04 ausm Controlpanel

    Es wäre hilfreich wenn du die Fehlermeldung posten würdest;)


    EDIT: Geht denn „Internet“ nach dem Ändern der Nameserver?

    Es geht echt gar nix...

    ping google.de
    -> ping: google.de: Temporary failure in name resolution

    apt update

    -> Failed to fetch http://...... usw.

    Ich komm also auch vom Server aus scheinbar nicht nach außen.

    ufw status ist inaktiv... also keine Firewall an


    /etc/resolv.conf sieht so aus

    nameserver 46.38.255.230

    nameserver 46.38.252.230

    nameserver irgendeine IPV6

    # Too Many DNS servers, the following entries my be ignored.

    nameserver wieder eine IPV6


    Hab wie gesagt bereits probiert dort 8.8.8.8 reinzubekommen, aber nach jedem Restart ist die resolv.conf wieder zurückgeändert