Posts by Patschi

    Windows Server haben im Netz durchaus ihre Berechtigung, auch wenn ich persönlich nicht wirklich ein großer Windows-Fan bin. In vielen Firmen bzw. bei vielen Einsatzzwecken, kommt man nur schlecht darum herum.


    Direkt im öffentlichen Netz hab ich eigentlich nur die Remotedesktopoberfläche (RDWeb) für meine RemoteApps Anwendungen erreichbar und einen GameServer, weil es leider bei vielen Spielen keine Server für Linux gibt. Ansonsten verstecken sich hinter der Firewall noch ein paar Active Directory, WSUS, DNS, DHCP und so ein Zeug.

    Ausmisten der Images wäre absolut schlimm. Manch einer gurkt noch mit langsamen DSL-Leitungen oder gar noch weniger umher. Diese Leute haben keine Lust eigene Images hochzuladen.


    Wieso wäre das absolut schlimm? Man braucht im Grunde doch nur eine funktionierende Minimal-Installation. Den Rest kann man sich ohne Probleme selbst installieren und einrichten. Nur um zB Froxlor haben zu wollen, muss man kein komplett eigenes Image lokal am eigenen PC machen und dieses hochladen... Das lädt man direkt von der Webseite auf den Server - ohne Umweg über den eigenen PC. Ist eben nur etwas aufwendiger und Linux-Anfänger werden wohl zu Beginn nicht wirklich damit klar kommen.

    Da bin ich ganz deiner Meinung!


    Zu Punkt 1: Um ehrlich zu sein, hat mich das Design seit der Einführung nie wirklich gut angesprochen. Hab mich mittlerweile aber dran gewöhnt.


    Bis auf Punkt 3... Es ist zwar für Anfänger eventuell etwas verwirrend, aber generell hab ich nichts gegen mehrere Distributionen. Man könnte die vielleicht nur etwas besser aufteilen... Zum Beispiel eine Liste mit den Versionen Debian, Ubuntu, etc und bei Klick auf einer der Betriebssysteme erscheinen dann die zugeordneten angepassten Distributionen, wie Froxlor, Minimal, etc. Quasi eine zwei-Schritte Auswahl.

    An Hyper: Etwas Off-Topic & zum Thema Avast:
    Avast... Eines der großen Problemkinder. Verwende ich selbst und manchmal treibt mich das Teil wirklich in den Wahnsinn. Wie dir ist mir es auch öfters passiert, dass der einfach so ohne Grund irgendwelche Webseiten oder gleich komplette VPN Verbindungen geblockt hat. Kann überhaupt nicht nachvollziehen warum. Und bis man drauf kommt, dass es an Avast liegt... Da vergeht schon mal ein wenig Zeit.


    Im Endeffekt hab ich die sehr zuverlässige, ausgereifte, gut arbeitende (Achtung, Sarkasmus!!) Firewall von Avast deaktiviert. Macht mir das Leben etwas leichter. Hatte auch kürzlich Kaspersky testweise installiert, weil mir Avast etwas zu viel auf die Nerven ging... Das Teil war noch schrecklicher und war innerhalb einer Woche wieder vom Computer runter.


    Bist also mit dem Phänomen nicht alleine. Wenn du die Firewall von Avast in den Griff kriegst, darfst mir gerne mal mitteilen, wie ;)

    ... doch als NetCup Neuling hier alleine stehen gelassen zu werden ist verdammt unschön! :thumbdown:


    Was hast du denn erwartet? Hier ist keiner verpflichtet dir in irgendeiner weise zu helfen - die Leute machen das freiwillig und (meist) in deren Freizeit. netcup stellt dir den Server zur Verfügung und du bist für den Rest verantwortlich und zuständig. Wie im Thread zu lesen ist, versuchen dir einige Leute wirklich helfen zu wollen, nur du scheinst einfach einige Posts außer Acht zu lassen und ignorierst sie komplett.
    Wenn du einen garantierten Support haben möchtest, dann musst du auch dafür etwas ausgeben.


    Doch nun hat sich Themenbereich ein wenig geändert :


    Nachdem ich übers VCP die ganze installation nun komplett geändert habe, funktioniert soweit alles
    (neues Image) doch folgendes sehe ich nun im LOG :


    Wobei brauchst du denn noch Hilfe? Ich dachte es "funktioniert soweit alles"?
    Wieso verlinkst du in deinem Beitrag auf den chkrootkit-Beitrag? Wurde ja bereits im Post über dir geklärt?


    Du bist wirklich verwirrend / chaotisch. Schreib doch mal KLAR und DEUTLICH , WAS du noch für ein Problem GENAU hast.
    Ein kleiner Tipp: Ein bisschen selbstständig mit deiner Suchmaschine deiner Wahl selbst zu recherchieren kann sicher auch nicht schaden.


    Abschließend noch eine kleine Bitte: Schreib bitte normal, hämmere nicht auf den armen Smileys rum und spiel nicht so viel mit den Farben...

    Vermute mal, dass es eher an

    Quote

    modprobe: module unix not found in modules.dep


    liegt.


    Würde dir eine Neuinstallation direkt auf Debian Wheezy 7 empfehlen. Auf die Daten des derzeitigen Servers solltest du mit Hilfe des Rettungssystems noch zugreifen können.

    Wenn alle DNS-Einstellungen korrekt eingestellt sind, brauchst du nur mehr etwas Geduld haben, bis die Änderungen weltweit übernommen sind. Je nach DNS-Server kann das einige Minuten bis zu einen Tag dauern. Der Google-DNS (8.8.8.8) hatte teilweise die Änderung innerhalb 10 Minuten - ist eben etwas unterschiedlich.

    Wie wäre es mit einer "Hardreset"-Funktion im Panel, die man benutzen kann, wenn der normale Stoppen-Befehl nicht funktioniert.


    Sollte sich ein vServer nicht stoppen lassen, kann man selber schnell & einfach den Server resetten und muss nicht den Support anschreiben und auf Antwort warten.

    Auf einen vServer gehört keine GUI. Ansonsten wäre bereits eine GUI bei jeden Image dabei. Grafische Oberflächen brauchen meist viel RAM und CPU, was den Server ziemlich verlangsamt.


    Ein "fortgeschrittener Anfänger" sollte schon Kenntnisse mit der Shell haben. Wie man diese bedient oder sich damit verbindet.


    Ich empfehle dir, Ubuntu in einer virtuellen Maschine zu installieren (z.B. VirtualPC, VMware Player (fertiges VMProjekt benötigt), VirtualBox)
    Dort beschäftige dich damit, wie man Ubuntu OHNE GUI steuern kann!
    Richte dir damit z.B. FTP oder andere Dienste ein. Notfalls Tutorials im Internet suchen und damit den Umgang mit der Shell lernen.


    Es ist eine große Gefahr, wenn man sich nicht mit Servern gut auskennt und sich dann unerwünschte Spammailserver einmisten. Wenn jemand dann draufkommt, dass von deinen Server illegaler Spam versendet wird, kannst du eine saftige Anzeige bekommen, die dann nicht besonders erfreulich ist.


    Sollte dein Server mal ein Problem haben, musst du diesen im Rettungsmodus starten. Im Rettungsmodus gibt es auch keine GUI und kann auch nur mit einer Shell gesteuert werden.


    Beschäftige dich intensiv mit der Shell und lerne den Umgang damit. Ansonsten leg dir einen managed Server zu.