Posts by Lorenz Woth

    Ich kann das Problem mittlerweile reproduzieren, aber der Log ist zu dem Zeitpunkt absolut still, auch der journalctl.


    Sobald ich mich auf einer WordPress Seite befinde, die den siteOrigin Page Builder (zum Live-Anordnen von Widgets auf einer Seite) nutzt und diese 3x neulade, stürzt der Webserver ab.


    Nach einer Recherche gibt es potenziell Probleme bei bestimmten PHP-Modulen. Der Workaround ist natürlich, dieses Plugin zu deinstallieren.

    Aber falls das woanders wieder auftritt, hilft das natürlich wenig. PHP-Error-Logs haben auch nach direktem Auslösen keine neuen Einträge leider.

    Hallo,


    ich habe nie gesagt, dass es keine Fehlermeldung gibt.

    Nur gibt es zum Zeitpunkt des Absturzes weder im syslog, kernel.log, error.log, Plesk panel.log, Log des Apachen und nginx Einträge.


    Da unter Port 80 der nginx läuft und der 8843 von Plesk bei einem Absturz scheinbar nicht betroffen ist, vermute ich ein Problem beim nginx, der beschwert sich jedoch nicht.


    Nachtrag: Nachdem ich den nginx deaktiviert habe, gab es im Apache error_log schließlich einen Hinweis (der ggf. auch schon vorher da war, nur untergegangen ist ;) )

    Code
    1. [Mon Sep 21 13:36:15.265715 2020] [mpm_event:notice] [pid 1564:tid 140607553932224] AH00491: caught SIGTERM, shutting down

    Hallo zusammen,


    seit kurzer Zeit habe ich folgendes Problem:


    Wenn ich in einer WordPress Installation (via Plesk installiert) einen Beitrag speichere, dann kann es dazu kommen, dass der Webserver auf Port 80 einfach abstürzt.

    Plesk unter Port 8443 ist weiterhin verfügbar, aber alle anderen Seiten auf Port 80 sind unreachable.


    Einträge in nginx oder Apache Error Log gibt es keine.


    Ich nutze die folgende Software / Einstellung:


    PHP 7.4.10 & FPM Applikation via nginx

    Apache 2.4.29-1ubuntu4.14

    nginx 1.18.0-v.ubuntu.18.04+p18.0.30.0+t200826.0942


    Vor einiger Zeit hatte ich ein ähnliches Problem, jedoch hatte ich bislang nicht damit in Verbindung gebracht:

    Ich ließ vor einiger Zeit eine nextcloud als docker-Image laufen und hab sie via nginx nach draußen geproxied. Als ich versuchte, viele Dateien hochzuladen, war dieselbe Folge zu beobachten.

    Auch hier fand ich in den Logs keine mögliche Ursache.


    Viele Grüße

    Das Problem sitzt meist vor dem Rechner. Ich habe die Umstellung der IP nicht bemerkt, als ich ihn neuinstallierte, da nur die IPv6 Adresse angezeigt wurde.


    Ein weiteres Problem gab es beim apt-update, dass dies ewig gebraucht hat.
    In einem anderen Beitrag wurde erwähnt, man könne die IPv6 Adresse löschen.


    Dies hat dann auch dieses Problem behoben.

    Hallo,


    ich habe gestern meinen noch ein paar Tage vorhandenen vServer, der bald nach der Umstellung zum KVM Server abgeschaltet wird, versucht, neuzuinstallieren.
    Die Installation an sich hat geklappt, allerdings war es mir nicht mehr möglich mich auf den Server per SSH darauf zu verbinden.


    Hängt das mit der Migration zusammen ?
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, woran das liegen kann. Ich habe es auch mit mehr als einem Computer probiert, sowie mit dem iPad.


    Die Images, die ich installieren wollte, waren:
    Debian Squeeze 64Bit (ein mal mit Froxlor und ein mal ohne)
    Debian Wheezy 64Bit

    Hallöchen,


    ich habe mir vorhin einen Killingfloor Server installiert. Er läuft, man kann joinen, alles wunderbar. Allerdings: sobald man auf den Server connected kann muss man die Standardmap erneut runterladen.
    Das ist aber Blödsinn, weil man die aktuellen(!) Standardmaps ja schon auf dem Computer hat, also scheint der Server nicht geupdatet zu sein.


    Ich habe nun 3 Updates mit dem Befehl:


    Code
    1. ./steam -command update -game killingfloor -verify_all -dir update


    ausgeführt, aber es scheint auf dem neuesten Stand zu sein. Version 45 gibt mir die Konsole aus. "update" ist das Verzeichnis, wo die Updates reininstalliert wurden, es wird auch von diesem Verzeichnis gestartet.


    Ich weiß nicht genau, was ich noch tun kann.


    Grüße,
    Lorenz

    Hallo,


    ich habe die bind9 und Crond Befehle, die bei Froxlor unter den Konfigurationen stehen eingegeben, aber ohne Ergebnis. Ich stehe grade etwas auf dem Schlauch, von welcher Konfigurationsdatei ist genau die Rede ?


    Die Cronjobs werden jedenfalls nicht ausgeführt, denn es stehen immer noch die ausstehenden Aufgaben in der Übersicht, teilweise schon recht alte Aufgaben.


    Ich hab hier noch mal zwei Logausgaben aus dem Syslog, vielleicht hilft das etwas:


    Code
    1. Oct 1 06:51:38 v220100453682991 Froxlor: [Administrator Action (admin)] rebuild configfiles
    2. Oct 1 06:52:01 v220100453682991 /USR/SBIN/CRON[31132]: (root) CMD (test -x /usr/sbin/anacron || ( cd / && run-parts --report /etc/cron.monthly ))
    3. Oct 1 06:53:04 v220100453682991 /usr/sbin/cron[32133]: (CRON) INFO (pidfile fd = 3)
    4. Oct 1 06:53:04 v220100453682991 /usr/sbin/cron[32135]: (CRON) STARTUP (fork ok)
    5. Oct 1 06:53:04 v220100453682991 /usr/sbin/cron[32135]: (*system*froxlor) ERROR (Missing newline before EOF, this crontab file will be ignored)
    6. Oct 1 06:53:04 v220100453682991 /usr/sbin/cron[32135]: (CRON) INFO (Skipping @reboot jobs -- not system startup)


    Code
    1. Oct 1 07:09:01 v220100453682991 /USR/SBIN/CRON[11718]: (root) CMD ( [ -x /usr/lib/php5/maxlifetime ] && [ -d /var/lib/php5 ] && find /var/lib/php5/ -type f -cmin +$(/usr/lib/php5/maxlifetime) -delete)
    2. Oct 1 07:09:09 v220100453682991 /usr/sbin/cron[11789]: (CRON) INFO (pidfile fd = 3)
    3. Oct 1 07:09:09 v220100453682991 /usr/sbin/cron[11790]: (CRON) STARTUP (fork ok)
    4. Oct 1 07:09:09 v220100453682991 /usr/sbin/cron[11790]: (CRON) INFO (Skipping @reboot jobs -- not system startup)
    5. Oct 1 07:10:01 v220100453682991 /USR/SBIN/CRON[12053]: (root) CMD (/usr/bin/php5 -q /var/www/froxlor/scripts/froxlor_master_cronjob.php^M)
    6. Oct 1 07:10:01 v220100453682991 /USR/SBIN/CRON[12052]: (CRON) error (grandchild #12053 failed with exit status 1)


    Nach dem ich die Crons noch mal neugestartet habe, erhielt ich per "E-Mail" folgenden Satz:



    So, 3. Nachtrag: Ich habe den Cronjob jetzt per Hand ausgeführt und es funktioniert, er scheint ihn also einfach nur nicht zu finden, was ich nicht verstehe.
    Als ich den Cronjob per Hand ausgeführt habe, habe ich ihn ja über das gleiche Verzeichnis aufgerufen. Aber als Cronjob scheint es einfach nicht zu laufen.


    Grüße,
    Lorenz

    Hallo,


    mir ist es nicht möglich, eine Domain aufzurufen, die im Froxlor genau so eingetragen wurde, wie die Anderen beiden.
    Die Domain ist im CCP auch mit den gleichen Angaben eingetragen und hat auch schon mal funktioniert, aber wenn ich sie jetzt einem Kunden zuweise, dann wird nur der gleiche Pfad aufgerufen, wie wenn ich die IP aufrufe.


    Was kann man da machen ?


    Grüße,
    Lorenz

    Hi,


    nachdem ich nun alles geupdatet hatte, gibt es ein Problem bei Froxlor.
    Und zwar: Sobald ich mich bei einem "Kunden" in der Oberfläche befinde und die Datenbanken verwalten möchte, erhalte ich folgenden Fehler:


    "We are sorry, but a MySQL - error occurred. The administrator may find more information in syslog with the ID 19d7ce41ea3047ad9123f032943f5eb8 "


    Die Ausgabe im Log lautet:

    Quote


    Sep 16 15:08:42 v220100453682991 Froxlor: MySQL - Error: Establishing connection failed, exiting; ErrNo: 0; Desc: ; Script: /froxlor/customer_mysql.php?page=mysqls&s=f93c8b4e079355da76a5813570b7f3c2; Ref: http://ip/froxlor/customer_mys…e079355da76a5813570b7f3c2; 19d7ce41ea3047ad9123f032943f5eb8


    Woran liegt das ?


    Grüße.

    Das Upgrade des MySQL-Servers lief glatt durch und es läuft auch ohne Probleme. Der FTP Server läuft nun auch wieder, danke. :)


    Kurze Frage zu dem FTP-Server: Kann es passieren, dass der FTP-Benutzer nach einem Update keine Rechte mehr hat ?


    Läuft auf ein mal richtig, woran das wohl lag. Na ja, dann hat sich das auch erledigt.

    Hallo,


    ich habe vorhin versucht, Lenny auf Squeeze upzudaten und es lief auch alles ganz gut, ich hatte zuvor noch von sysCP auf Froxolor aufgerüstet.
    Als das Squeeze Paket runtergeladen wurde, kam als letzte Ausgabe, dass der Apache startet, dann hatte Putty wohl ein Timeout, da weiter nichts passiert ist, also weiß ich nicht genau, ob alles fertig geworden ist.
    Es scheint jedoch stabil zu laufen.


    Ich habe gelesen, dass einige Probleme mit ihrem MySQL Server hatten und dieses reinstallieren mussten. Im Froxlor sehe ich grade, dass PHP in 5.3.7 und als Squeeze Version angezeigt wird, allerdings steht hinter der MySQL Version noch lenny, sollte ich es jetzt auch noch updaten, oder läuft das ohne Probleme ? Und wenn ja, ich bin mir nicht ganz sicher, muss ich die Datenbanken dann anschließend importieren, oder werden die beim Update, bzw. beim Reinstallieren irgendwo anders gespeichert, sodass diese unberührt bleiben.


    Nachtrag: Ich kann mich offenbar nicht per FTP einloggen, scheint also doch nicht alles zu laufen...


    Grüße,
    Lorenz