Posts by Interessent

    Naja da steht eindeutige SSD. Eindeutiger gehts ja nicht.


    Das ist freundlich gesagt Irreführung. Mann könnte es auch anders nennen. Netcup Support redet sich wie immer raus: Viele Kunden auf Server, normal etc.


    Recht und Gesetz gelten da nicht. Obwohl es ein leichtes wäre das rechtlich durchzusetzen… Ist mir meine Zeit zu schade… Aktuell keine Lust.


    Danke aber für den Input.

    Hallo zusammen,


    der VPS Karneval sollte lt. Beschreibung 160GB Speicher auf SSD haben.

    Ich hab mal

    wget -qO- yabs.sh | bash

    gemacht und bekomme das:


    Basic System Information:
    ---------------------------------
    Processor : QEMU Virtual CPU version 2.5+
    CPU cores : 2 @ 2596.990 MHz
    AES-NI : ✔ Enabled
    VM-x/AMD-V : ❌ Disabled
    RAM : 3.8 GiB
    Swap : 0.0 KiB
    Disk : 157.4 GiB

    fio Disk Speed Tests (Mixed R/W 50/50):
    ---------------------------------
    Block Size | 4k (IOPS) | 64k (IOPS)
    ------ | --- ---- | ---- ----
    Read | 956.00 KB/s (239) | 9.94 MB/s (155)
    Write | 991.00 KB/s (247) | 10.45 MB/s (163)
    Total | 1.94 MB/s (486) | 20.40 MB/s (318)
    | |
    Block Size | 512k (IOPS) | 1m (IOPS)
    ------ | --- ---- | ---- ----
    Read | 31.84 MB/s (62) | 43.73 MB/s (42)
    Write | 33.99 MB/s (66) | 46.62 MB/s (45)
    Total | 65.83 MB/s (128) | 90.35 MB/s (87)


    Das deutet für mich aber extrem auf HDD Speicher hin.


    Hat hier jemand evtl. Vergleichswerte?


    Ich hab die Tests natürlich verteilt über den Tag wiederholt. Ergebnis gleich oder schlechter. Zum Vergleich ein VPS 1000 G9 macht das:


    fio Disk Speed Tests (Mixed R/W 50/50):
    ---------------------------------
    Block Size | 4k (IOPS) | 64k (IOPS)
    ------ | --- ---- | ---- ----
    Read | 129.51 MB/s (32.3k) | 1.41 GB/s (22.1k)
    Write | 129.85 MB/s (32.4k) | 1.42 GB/s (22.3k)
    Total | 259.37 MB/s (64.8k) | 2.84 GB/s (44.4k)
    | |
    Block Size | 512k (IOPS) | 1m (IOPS)
    ------ | --- ---- | ---- ----
    Read | 3.36 GB/s (6.5k) | 3.59 GB/s (3.5k)
    Write | 3.53 GB/s (6.9k) | 3.83 GB/s (3.7k)
    Total | 6.89 GB/s (13.4k) | 7.43 GB/s (7.2k


    Mir ist klar das der G9 andere CPUs hat, dennoch sollte der Karneval mehr Leistung bringen. Falls das normal sein sollte, kündige ich ihn.


    Danke

    Borgbackup würde auch gehen, oder?

    Da hätte ich nämlich ein fertiges Skript, was allerdings nur lokal (ich weiß nicht gut) sichert. Die Einbindung einer externen Ressource hat bisher leider nicht geklappt.

    Mein rsync läuft aber mit root Rechten...


    Heißt das jetzt auf gut Deutsch, meine Sicherung funktioniert zwar aber es werden die falschen User / Gruppen bei Hidrive weggeschrieben, und damit natürlich auch wieder falsch hergestellt. => Ergo: Backup nicht brauchbar, richtig?


    Gibt's ne Möglichkeit, wie ich es korrekt sichern kann?

    Nein benutze ich nicht:


    Auf dem Hidrive schaut es so aus:

    -rw-r--r-- 1 1000 1100 57 Mai 22 2021 1.txt
    -rw-r--r-- 1 1000 1100 61679 Jan 1 22:15 2.txt


    Zurückgespielt so:

    -rw-r--r-- 1 user_xyz 1100 57 Mai 22 2021 1.txt
    -rw-r--r-- 1 user_xyz 1100 61679 Jan 1 22:15 2.txt

    Nochmal Danke an alle für die Hilfe. Die Sicherung klappt jetzt einwandfrei mit diesem Befehl.:


    rsync --delete -avzre "ssh -i /home/xyz/.ssh/cert_ed25519" /home/xxxx/ hidriveuser@rsync.hidrive.anbieter.com:/users/hidriveuser/backup


    Jetzt hab ich für den Fall der Fälle das zurückspielen getestet, klappt auch:

    rsync --delete -avzre "ssh -i /home/xyz/.ssh/cert_ed25519" hidriveuser@rsync.hidrive.anbieter.com:/users/hidriveuser/backup /home/xxxx/


    Aber: Die Zeitstempel bleiben erhalten, jedoch Benutzer und Gruppen werden nicht sauber übernommen:

    Z.B. habe ich in /home/test/ zurückgesichert und ich bekomme folgendes:

    -rw-r--r-- 1 user_xyz 1100    57 Mai 22  2021 1.txt

    -rw-r--r-- 1 user_xyz 1100 61679 Jan  1 22:15 2.txt


    usw.


    Wie kann ich auch die originalen User & Gruppen wiederherstellen? Ich weiß ja nicht von jeder Datei und Ordner die entsprechenden Infos bzw. kann die unmöglich manuell setzen. Nicht immer ist es so einfach wie in /var/www/ wo alles www-data:www-data ist


    Danke


    Danke, das mit dd habe ich im Web auch gefunden. Ich meinte mit Snapshot aber die vorhandenen Snaphots im Netcup SCP. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die ohne jegliches Gefummel an irgendwelchen Stellen laufen (wie üblich bei Linux, dem zeitfressendsten OS schlechthin, warum einfach, wenn es auch kompliziert geht, aber egal) , und um diese Stellen geht es.


    Könnte ja sein, dass jemand eine brauchbare Anleitung hat. Wenn nicht ist es auch nicht schlimm. Netcup hat leider die miesesten Anleitungen bzw gar keine Anleitungen weit und breit, von den paar auf Github abgesehen, aber die kamen ja auch dankenswerterweise von Usern. Normalerweise macht sowas der Anbieter. Aber lassen wir das.

    Hallo,


    ich spiele mit dem Gedanken den Snapshot von einem NC Server auf einen größeren VPS oder RS umzuziehen und so mein System nicht komplett neu aufsetzen zu müssen.


    Geht das?

    Hat jemand zufällig eine verständliche Anleitung, die nicht aus 3 Brocken besteht und auch für nicht Diplom Linux Anwender verständlich ist?


    Danke

    Danke für die Hinweise, es muss irgendein temporäres Problem gewesen sein. Ich hatte nichts, geändert, und so wie die Probleme kamen gingen sie auch wieder. Mal schauen,ob das auch so bleibt


    Update:

    Nein tut es nicht. Die Verbindung ist abgeschmiert, als ich in Portainer 2 Container gestoppt habe.

    Und ich glaube ich habe eine Vermutung: => Speicherplatz verbraucht. Im SCP steht 23 GB von 20 GB verbraucht (ist nur ein kl. Testserver).

    df -h sagt zwar

    /dev/sda3 19G 12G 6,6G 64% /

    Aber da gibts noch ein paar Snapshots.


    Könnte das so ein Verhalten hervorrufen?

    Internetverbindung, Atombomenstabil:)

    Sitze halt hinter der Fritzbox. IPv6 nehme ich nicht


    Die Zeit wo ich gerade nichts in Putty gemacht habe waren höchstens 5 min, dass hat bisher nie irgendwas gemacht, die Verbindung ist auch nach langem immer gehalten worden. Bin da nur in Portainer und hab schnell nen Container installiert.


    Interessant ist halt, dass ich nur wieder mit einer neuen IP rein komme, als hätte mich irgendwas geblockt


    Gerade nochmal getestet: Die Verbindung ist schon weg, nachdem ich in Putty das PW für den SSH Key eingebe.


    Beim nächsten Versuch bleibt es jetzt stabil. Da spinnt doch was bei Netcup

    Hallo,


    habe gerade das Problem, dass mein vServer grundlos einfach die Verbindung abbricht. War gerade dabei, in Portainer mit Docker was zu machen, da bricht jetzt schon mehrmals in Putty ersichtlich, die Verbindung ab. Ich komme erst wieder mit ner neuen IP auf den Server. Als wenn Fail2ban zugeschlagen hätte, hat es aber nicht. Habe ich kontrolliert.


    Jemand schon mal ähnliches erlebt?