Posts by A.Wachert

    Sieht nach SysCP aus ;)


    Ja da sind die Mails richtig und ja die befinden sich dort "komprimiert".


    Du kannst den Ordner sichern, oder, einen Client verwenden um sie lokal zu haben und dann sichern (Thunderbird, Outlook Express etc.)

    Wenn es "irgendwas" gibt und auf die IP leitet dann ja, ansonsten nicht.


    Du kannst aber "irgendeinen" Domainnamen den du beeinflussen kannst (A-Record) auf die IP des Servers umstellen und dann den Hostnamen im SysCP und für den Server einstellen.


    Achte passen: Wenn du das machst solltest du die Konfiguration von SysCP nochmal durchgehen damit der angepasste Hostname übernommen wird da dieser nicht überall als Variable drin steht.

    Ich habe mal 4 Userbars für interessierte erstellt.


    Wenn die Geschäftsführung nichts dagegen hat, von mir aus können diese überall verwendet werden.


    Alle haben die übliche Userbargröße von 350x19 Pixeln und sind im gif Format.


    Version 1


    [Blocked Image: http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_one.gif]


    HTML:

    HTML
    <a href="http://www.netcup.de"><img src="http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_one.gif" border="0" alt="netcup.de - Webspace, Domains, vServer, managed Server" /></a>

    BB:

    HTML
    [url='http://www.netcup.de'][IMG]http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_one.gif[/IMG][/url]

    Version 2


    [Blocked Image: http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_two.gif]


    HTML:

    HTML
    <a href="http://www.netcup.de"><img src="http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_two.gif" border="0" alt="netcup.de - Webspace, Domains, vServer, managed Server" /></a>

    BB:

    HTML
    [url='http://www.netcup.de'][IMG]http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_two.gif[/IMG][/url]

    Version 3


    [Blocked Image: http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_three.gif]


    HTML:

    HTML
    <a href="http://www.netcup.de"><img src="http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_three.gif" border="0" alt="netcup.de - Webspace, Domains, vServer, managed Server" /></a>

    BB:

    HTML
    [url='http://www.netcup.de'][IMG]http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_three.gif[/IMG][/url]

    Version 4


    [Blocked Image: http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_four.gif]


    HTML:

    HTML
    <a href="http://www.netcup.de"><img src="http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_four.gif" border="0" alt="netcup.de - Webspace, Domains, vServer, managed Server" /></a>

    BB:

    HTML
    [url='http://www.netcup.de'][IMG]http://media.wachert.com/netcup/netcup_userbar_four.gif[/IMG][/url]

    Geht doch :D
    Habe jetzt nochmal bei mir getestet was es mit localhost/127.0.0.1 auf sich hat und es funktioniert komischerweise mit beiden Varianten. Evtl. darfs nur nicht gemischt sein?!


    Wie dem auch sei, wenn es ja nun läuft sollte es ja passen.


    Na dann viel Spaß ;)

    Ich nutze u.a. auch einen Etch Server mit SysCP (nicht mehr lange), aber diese Sorgen hatte ich bisher nicht, mit en Standardconfigs rennt es einwandfrei.
    Hast du SysCP auf die aktuelle Version upgedated?
    Hast du das OS ebenfalls geupdated?

    Wenn die "Person des Vertrauens" nicht mal weiss wie man in PHP die Uploadfunktionen verwaltet bzw. OBD deaktiviert oder entsprechend konfiguriert, dann, naja, ich weiss nicht recht wie ich es passend ausdrücken soll, solltest du das Vertrauensverhältnis überdenken oder besagten Rat bez. eines managed Servers in Anspruch nehmen.


    Nicht falsch verstehen bitte. Schaut doch z.B. mal in die Logs ob diesbezüglich was zu finden ist, kontrolliert die PHP und die OBD Settings. Dann sollte sich der Fehler recht zügig finden lassen.

    Das Client Problem könnte am SAS liegen.


    Stell im SysCP ein das die Passwörter unverschlüsselt (ja nicht schön) in der DB gespeichert werden und änder die PWs der Emailkonten damit diese erneut gespeichert werden.


    Dann sollte es gehen.

    Ohne entsprechende Erfahrung sollte man einen solchen Server auch nicht verwenden.
    Das Problem ist, das wenn gewisses Wissen fehlt, ein Missbrauch des Servers durch Dritte stattfinden kann ohne das der Besitzer es mitbekommt. Der Besitzer haftet jedoch voll für alles was mit oder über den Server geschieht.


    Sollte also die Einsicht da sein, was ja der Fall ist, dann würde ich den Support kontaktieren ob man einen Wechsel auf einen der managed Server von netcup druchführen kann, dies kostet zwar etwas mehr, dafür übernimmt Konfiguration und Einrichtung auch der Anbieter (gemäß den Wünschen des Kunden slbstredend).

    Bei einem vServer bist du für die Pakete die genutzt werden selbst verantwortlich, somit hast du auch das freie Recht zu entscheiden welche Paket aus welcher Quelle du verwendest. Bedenke nur das DU der Admin des Servers bist, nicht der Anbieter ;)


    Die Probleme das ein Panel mit "fremden" Paketen nicht mehr laufen, haben nichts mit dem Anbieter zu tun sondern sind viel mehr ein Kompatiblitätsproblem der besagten Panels mit den Paketen.


    Inwiefern es Probleme geben kann, ob welche bekannt sind, oder wie welche vermieden werden können ist am einfachsten bei besagtem Panelanbieter zu erfragen.

    Welches Image wird genutzt? (nur OS, OS mit Panel?)
    Wurden Updates durchgeführt? (Systemweit/Panel/FTPServer)
    Wie wird versucht hochzuladen (FTP/SFTP/SSH/PHP)


    Wird evtl. (Vermutung) das Debain Etch Image mit SysCP verwendet und bei den besagten vHosts ist die OpenBaseDir Funktion aktiv?


    Wenn ja, dann diese deaktivieren oder OBD sauber konfigurieren ;) dann klappts auch mit dem Upload.

    Soweit ich weiss wäre dies über das Rettungssystem möglich.


    Man startet das Rettungssystem und kann darüber dann z.B. auch andere Distriubutionen einrichten (mit etwas Aufwand).


    Dort sollte es dann auch möglich sein Eingriff in die Partitionierung zu haben.


    Ob dies bei netcup so geht hängt möglicherweise mit der Art und Weise der Virtualisierung, der zustehenden Rechte sowie von dem Hostsystem ab.


    Leider kann ich dir nun nicht genau sagen wie dies gehen würde da ich sowas noch nie gebraucht habe.

    Natürlich wieso denn nicht?


    Du kannst so viele Scripte einrichten wie es dir beliebt. Die einzige Beschränkung die du hast ist dein Speicher, die Datenbank und ggf. der Traffic.


    Beispiel:


    Ich habe das Hosting Paket Starter256 welches unter anderem:


    • Application-Hosting: JA
    • Anwendungen verfügbar: 70
    • Gleichzeitig installierbare Anwendungen: 1

    enthält.


    Ich habe damals via Application in Confixx Wordpress installiert. Später dann noch ein Wiki, noch ein anderes Wiki, ein Forumscript, eine andere Blogsoftware etc pp.


    Dann habe ich aufgeräumt und alles gelöscht, dann wieder Wordpress eingerichtet, diesmal selbst, dann wieder ein Wiki etc pp...


    Du kannst also kombinieren wie du möchtest.
    Das Limit der gleichzeitig installierbaren Anwendungen kannst du nicht überschreiten, da wird Confixx vorher meckern und es verhindern ;)


    Worauf du, als Hinweis, achten solltest ist, das du nicht allzuviele Scripte nutzt die eine Datenbank brauchen, wenn du alle über eine laufen lässt. Je nachdem wieviel Abfragen das Script beinhaltet oder wie viele User du pro Projekt hast, könnte dies zu Problemen führen.

    Du meinst den Application Manager im Confixx?


    Du kannst, natürlich selbst, jederzeit die Anwendung wieder löschen und ggf. eine andere nutzen oder manuell welche einrichten.


    Es ist auch kein Problem manuell Scripte einzurichten und parallel den Application Manager zu nutzen ;)


    "Versehentlich" mehrere Anwendungen im Application Manager zu nutzen kann dir nicht passieren, es werden dadurch auch nicht, ohne es zu bemerken, zusätzliche Kosten aufkommen.