Posts by Sunshine

    Hallo und guten Abend,


    nun habe ich in OpenVCP die IP Adresse gesperrt und..., es funktioniert nicht?!


    KB19, auch deinen Hinweis habe ich versucht anzuwenden: ohne Erfolg. Apache gibt die Meldung "failed" heraus. Syntax Error line xxx.
    Und noch den Hinweis, doch an dieser Stelle nicht "Deny from" einzusetzen.
    Wo dann?


    Was mache ich falsch?


    OpenVCP Firewall sieht so aus:


    INPUT tcp 203.200.180.74 alle 78.46.xx.xxx alle DROP STATE
    INPUT udp 203.200.180.74 alle 78.46.xx.xxx alle DROP STATE


    78.46.xx.xxx ist mein IP Adresse.


    Wäre dankbar für Hilfe :)


    Gruß,
    Sunshine

    Hallo NetCupers,


    wie sperre ich gezielt IP Adressen?


    Seitdem ich meinen Vserver neu aufgesetzt habe, bekomme ich halbstündlich Besuch aus Indien. Anfragen über Http sehen so aus:


    203.200.180.74 - - [02/Mar/2010:15:32:13 +0000] "GET /w00tw00t.at.ISC.SANS.DFind:) HTTP/1.1" 400 361 "-" "-"



    Ich würde nun gern diesen 203.200.180.74 nachhaltig sperren.


    Wie stelle ich das an, wie mache ich das?
    Http ist hier gefragt, kein ssh. Im Ssh-Hafen herrscht himmlische Ruhe :D


    Danke :)


    MfG,
    Sunshine

    Hallo Netcupers,


    es soll ja nicht gerade schädlich sein, sich mit mehreren Betriebssystemen auszukennen.
    Dem üblichen VorurteilsEinerlei möchte ich nicht folgen.
    Die Vor und Nachteile von Betriebssystemen sitzen ja meist vor dem Monitor,
    und nicht im PC.


    Ich würde es eher begrüßen Windows hier zur Auswahl bei Netcup zu haben.
    Ein Win2K3(Windows Server 2003) wäre nicht übel.


    Ich kann Netcup nur ermutigen WindowsServer anzubieten, denn oft höre
    ich aus meinem Bekanntenkreis, das (Freunde, Bekannte) keine Server im Internet wollen,
    weil sie sich mit Linux nicht auskennen. Mit dem üblichen WebHosting sind sie allerdings auch sehr unzufrieden.


    Wenn Netcup das pfiffig anstellt, günstige WindowsServer anbietet, dann
    könnte ein Geschäftsmodell entstehen, das dem der LinuxVarianten in nichts
    nachsteht.


    Von daher: nur zu, liebe Netcupers :)


    Gruß,
    Sunshine

    Moin Moin,


    rsyslog dürfte in der Regel bekannt sein.
    Falls nicht, hier ein recht schönes Tutor bei Heise Online:

    Quote

    Linux ist die reinste Plaudertasche – was die Systemdienste und der Kernel so melden, landet, oft recht unübersichtlich, in Log-Dateien. Der Dienst rsyslog erleichtert es dem Admin, relevante Informationen in den Systemprotokollen zu finden.


    Link: http://www.heise.de/netze/arti…g-mit-rsyslog-846750.html


    Zu rsyslog gibt es ein grafisches Tool zur Auswertung und Darstellung, das recht übersichtlich die verschiedenen Ereignisse darstellt:


    Syslog Fields
    Webserver Fields
    Eventlog Fields


    Eine statistische Auswertung und grafische Aufbereitung(Bar, Charts) rundet
    dieses kleine Script, das in Php geschrieben wurde, ab.


    Link: http://www.phplogcon.org/index_de.html


    Ich würde gern von euch erfahren, was ihr davon haltet?


    Danke und einen schönen Sonntag :)
    Sunshine

    Quote from Zivilist;12035

    mein Prof für Informatik schwört auf Python.


    Ja, das kann ich gut verstehen.
    Da ich nicht nur in punkto Kommunikation tätig bin, sondern auch
    im Bereich BioInformatik, mußte ich in letzter Zeit feststellen, das Python
    die bevorzugte Scriptsprache ist, oder sich zumindest dahin entwickelt.


    Wobei BioRuby und BioJava auch nicht zu verachten sind.


    Ich weiß nicht, ob hier BioInformatiker im Forum sind, oder ob es User
    gibt, die sich für BioInformatik interessieren. Daher erlaube ich mir ganz
    einfach auf ein paar Seiten aufmerksam zu machen.


    1. BioPython -- http://biopython.org/wiki/Biopython
    2. Python course in Bioinformatics -- http://www.pasteur.fr/recherch…rmation/python/index.html
    3. Programming Course for Biologists at the Pasteur Institute -- http://www.pasteur.fr/formation/infobio/python/


    ..und mit Blick links und rechts des Weges Python


    1. Open Bio Informatics -- http://www.open-bio.org/wiki/Projects
    2. BioRuby -- http://www.bioruby.org/
    3. BioJava -- http://biojava.org/wiki/Main_Page
    4. BioPerl -- http://bioperl.org/wiki/BioPerl


    Jetzt noch ein kleines Schmankerl...


    BioHacker, oder Do It Yourself Biologic, oder: wie clone ich meine Oma
    DIYbio -- http://diybio.org/


    New York: DNA Extraction Party (was es alles für Partys gibt :D)
    http://diybio.org/2009/09/24/d…ork-dna-extraction-party/


    Ich hoffe, das wenige an Off Topic beeinträchtigt diesen Thread nicht allzusehr :)


    Gruß,
    Sunshine

    Quote from dominusnoctae;12185

    HI, ich habe openfire laufen. Nach der Installation muss der openfire einmal neu gestartet werden, dann klappt das anmelden (eigenartig, ist aber so :D)


    Hi,


    erstmal Dank für euer Interesse und eure Antworten :)


    Das mit dem Neustart ist mir auch irgendwann aufgegangen, und siehe da, es klappt! Zu dämlich, diese kleinen Mätzchen...:confused:


    Ich bleibe erstmal bei OpenFire. Schaun mer mal...


    Gruß,
    Sunshine

    Hallo und guten Tag,


    ich habe einen Vserver.
    Auf diesem Vserver habe ich OpenFire installiert. Ein Messenger Server mit Jabber Protokoll.


    Homepage: http://www.igniterealtime.org/index.jsp


    2 Fragen hierzu:


    1. Bei der Installation(root) wurde ein adduser ausgeführt, den ich weder einordnen, noch in der Installation und auf meinem Vserver wiederfinde.
    Was kann und darf ich davon halten. Wäre es eventuell ratsam OpenFire zu deinstallieren? Ich bin verunsichert diesbezüglich.


    2. Einrichtung und Setup gemacht.
    E-Mail Adresse und entsprechendes Passwort angegeben. Kann mich aber nicht auf der Admin-Konsole einloggen. Die Dokumentation ergab keine Hinweise auf richtiges oder falsches Verfahren zum einloggen.


    Hat jemand einen Rat?


    OpenFire habe ich erstmal(vorsorglich) deaktiviert, bzw. runtergefahren.


    Danke :)
    Sunshine

    Hallo Henne,


    ich gehe nur noch über Proxy ins Netz.
    Unter Windows ist das einfacher, schneller und unkomplizierter als unter Linux.
    Stimmt, WinSCP ist OSS. Trotzdem kann ich mich nicht an ein Verhalten gewöhnen, einfach und ohne zu fragen eine Verbindung zur Heimatwelt herzustellen. Ich lege, wenn man so will, wert auf einen guten Ton. Einige mögen solch ein Verhalten heute als selbstverstänflich betrachten. Mit geht eine solche Betrachtungsweise nach wie vor ab. Auch wenn es sich "nur" um ein Update handeln sollte. Auch baut WinSCP nach Aufruf eine Verbindung so rasch auf, ohne mir Gelegenheit zu geben in den Einstellungen "automatische Updates" zu deaktivieren. So entsteht bei mir ein fader Beigeschmack und um den nicht zu behalten deinstalliere ich solche Software.


    Gruß,
    Sunshine

    Hallo hannes.b,


    WinSCP stößt bei mir ein wenig mulmig auf.
    WinSCP hat die Eigenart nach Hause telefonieren zu wollen.
    PhoneHome scheint ja nun ein bekanntes Hobby von SoftwareHerstellern zu sein. Hin und wieder nutze ich auch Windows, und ich schäme mich fast festzustellen, das Putty und FileZilla besser, unkomplizierter unter Windows arbeiten, als unter Linux. Aber davon mal abgesehen, Software die nach Hause telefoniert ist nicht zu unterschätzen. Nach dem ich WinSCP installiert hatte und dieses Proggie gleich nach winscp.net Kontakt aufnehmen wollte, was ich verhindert habe, habe ich es gleich wieder deinstalliert. Vertrauenswürdige Software sieht anders aus.


    Gruß,
    Sunshine

    Hallo hannes.b,


    wie sieht es mit dem eigenen Rechner Zuhause aus?
    Tastatureingaben? Software? Leitung Provider? Welcher Provider?
    Root Kits? Und noch weitere kleine Ferkeleien, die heute so näkisch daher kommen...Welche Antivirensoftware? Was für ein Firewall?


    Direkte Leitung ins Netz, oder aber schon über Proxy und verschlüsselt?


    Nur mal so..., sorry


    Gruß,
    Sunshine

    Hallo Netcupers,


    danke für Eure Tips und Tricks.
    Ich schätze, ich werde den Port 22 noch "verbiegen" und
    damit hat sich das dann. Allerdings, nur Keys nutzen hat natürlich
    auch was.
    Für den Moment jedenfalls kann ich schon besser schlafen *g*


    Herzlichen Dank :)


    LG,
    Sunshine