Posts by Longi

    Glaub so langsam löst sich mein Denkfehler auf :)


    Die Datenpakete werden durch den Bridge Mode direkt auf die Physikalische Netzwerkkarte übertragen. Daher brauche ich auch keine IP bzw. Routing.


    Ihre IP-Adressen bekommen die Clients dann aus dem Pool es VPN oder DHCP-Server.


    Und da es auf dem VPS keine Maschinen im Subnet gibt, bräuchte ich demnach eigentlich gar keine Brücke auf dem VPS, oder?

    Danke für die Info.

    Nur das mit dem Subnetz ist mir noch immer nicht so ganz klar. Unter welcher IP erreiche ich dann die Clients vom Server aus?


    Von Fritzboxseite her bekommen sie ja eine IP aus dem Bereich 192.168.178.xxx. Und bei nem Speedport 192.168.2.xxx.


    Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich :)


    Nicht dass ich viel Ahnung von dem hätte was ich vorhabe. Daher dachte ich "frag einfach mal" :)


    Ich habe einen VPS und würde auf diesem gerne eine Anwendung laufen lassen die einen Broadcast an die mit dem Server verbundenen Clients sendet - und natürlich auch Antworten bekommen- kann.


    Hab recherchiert dass Broadcast über Layer 2 des Netzwerkprotokolls läuft. Also muss ich eine VPN-Verbindung im Bridge-Mode herstellen. Allerdings bedingt dies dass der Client transparent in das Einwahlnetz eingewählt wird und eine IP-Adresse des dortigen Subnetzes erhält.


    Nur hab ich beim VPS ja kein Sub-Netz. Die Anwendung soll ja nicht auf einer Maschine hinter dem VPS laufen sondern auf ihm selbst?


    Hab ich da vllt. einen Denkfehler? Und ist mein Vorhaben überhaupt (so oder anders) realisierbar?


    Vielen Dank schon mal...

    Ja, habe ich auch - leider das selbe Ergebnis. LVM wird aber schon vorher gestartet, kann man im Log nachlesen.


    Egal, habs ja über VNC und ein anderes Rettungs-Image lösen können.


    Jetzt hab ich nur noch ein Problem mit Debian Buster kann man bei Netcup nicht per Dropbear entsperren. Egal ob direkt installiert oder per Upgrade von Stretch aus. Doch da schreibe ich ein neues Thema zu...

    Danke. Aber hatte ich zuerst versucht - so wie immer halt :) Funktioniert eben nicht. Hier mal ein paar Ausgaben:


    Ich habe über über das Debian-Minimal_image einen Root-Server mit verschlüsselter Partition und LVM aufgesetzt, weil es hier bei Netcup per Debootstrap einfach nicht funktionieren wollte.


    Server läuft nun wunderbar und alles ist fein. Nur gefällt mir die voreingestellte Aufteilung der Logical Volumes nicht. Habe daher das Rettungssystem gebootet, die verschlüsselte Partition entsperrt und wollte die Größen anpassen.


    Nur wird von pvscan oder vgscan nichts gefunden ;(


    Hatte bei anderen Servern (Anbietern) sonst immer wunderbar funktioniert... was mache ich verkehrt? ;)