Posts by Isaac

    Also ich mache das so, dass ich ein (Online) Formular habe, da kann ich meinen abgelesenen Zählerstand einfach direkt eintragen. Ganz ohne Bild, Smartphone, OCR-Software usw. Wenn ich da erst mit dem Smartphone ein Bild machen und hochladen muss, das Erfebnis der OCR-Software dann noch vergleichen und eventuell korrigieren muss, dann frage ich mich schon, was der größere Aufwand ist. Ok, wenn ich den Zähler nicht selbst ablesen könnte, weil ich vielleicht so schlecht sehe, würde ich eventuell einen Sinn darin sehen. Aber dann würde ich mich mit dem vergleichen und korrigieren wohl auch schwer tun.


    Das müsste schon ohne vergleichen und korrigieren zuverlässig funktionieren, so dass ich einfach nur das Bild machen müsste und das wärs dann, der Zählerstand wäre automatisch abgespeichert. Darin würde ich noch eher einen Nutzen erkennen.

    Kann ich definitiv nachvollziehen, den Gedanken hatte ich auch. Ich werde dieses Webprojekt jetzt auch vorerst ohne das ganze OCR machen. Die Bilder speichere ich halt um ggf. vorzeigen zu können, dass diese Werte auch definitiv stimmen.

    Meine Idee ist halt, dass ich mir eine eigene kleine Website (PHP) baue, wo ich das Bild (mit dem Smartphone einfach vorm Zähler aufgenommen) hochladen kann, dass Bild wird dann analysiert und ich bekomme dann einen Schritt angezeigt, wo mir der ermittelte Wert angezeigt wird und ich das mit dem Zähler vergleichen. Kann das dann einfach bestätigen, falls es stimmt oder korrigieren.

    Das können alle gängigen Smarthome Zentralen. VZ-Logger ist ein Beispiel.

    Ich glaube kaum, dass das bei mir irgendwie möglich ist. Meine Wohnung und der Stromzähler sind durch drei Etagen getrennt, ebenfalls habe ich auch noch so einen alten mit rotierender Scheibe

    ich würde die bilder (möglichst gleicher passender bildausschnitt) durch ein OCR-programm schicken, mit anschliessender plausibiltätsprüfung auf zählernummer, nur zahlen etc.


    wobei es ja am einfachsten wäre, das foto gleich mit google lens -> text aufzunehmen und den text aufs handy oder auf den computer (chromebrowser) zu kopieren.

    Das habe ich mir auch schon überlegt, dachte immer nur dass das schwierig ist, weil es ja ein Reallife Bild ist wo man was erkennen soll. Bei Screenshots von Text ist das denkbar einfacherer...

    Guten Tag liebe Forengemeinde,


    ich wollte mal hier so in der Runde fragen, ob es hier Personen gibt, die Erfahrung mit Texterkennung auf Bildern durch KI etc. gemacht hat? Texterkennung ist hier etwas schwammig definiert... Ich mache mir gerne das Leben einfach und automatisiere gerne. Ich lese zum Beispiel am ersten jedes Monats die Stromzählerstände und notiere mir das. Da war jetzt meine Idee, ob es nicht möglich ist, davon ein Bild zu machen und dass irgendwie durch so eine Text auf Bild Erkennung analysieren zu lassen durch Google (falls das überhaupt geht) oder anderes... Kenne mich da in der Szene gar nicht aus. Deswegen wollte ich euch mal über Erfahrungsberichte fragen.


    Vielen Dank und liebe Grüße

    Moin zusammen,


    nachdem ich heute meine neue Fritzbox 7583 bekommen habe - die alte 7582 ist damit weg - stehe ich vor einem kleineren Problem, wo mir hier hoffentlich geholfen werden kann. Beim Einstecken des DSL-Kabels (das bisherige wurde genommen, da 10 m und durch Kabelkanal an der Decke) ist aufgefallen, dass das Kabel etwas schmaler ist, als der Port an der FB. Das kann rein theoretisch etwas wackeln. Funktioniert aber trotzdem ohne Einschränkungen.

    Der Provider Techniker sagte dann etwas von einem RJ11 Stecker den ich hätte und ich bräuchte RJ45 Stecker und war dann auch schon wieder durch die Türe raus. Ich habe dann also mal bei Amazon geschaut, was ich damals für ein Kabel gekauft habe: https://www.amazon.de/dp/B06Y1LVDNR/


    Jetzt werde ich dabei etwas stutzig... Das ist doch ein RJ45 Stecker? Wieso ist der dann doch zu schmal?


    Schaue ich mir die Anschlussbilder mal an von der 7582 https://www.router-faq.de/?id=anschluss&hw=fb7582 an und vergleiche dies mit der 7583 https://www.router-faq.de/?id=anschluss&hw=fb7583 kann ich auf den Bildern ja schon sehen, dass da unterschiede sind...


    Jetzt ist die Frage, kann mir einer genau sagen, was für ein Kabel ich habe und was für ein Kabel ich brauche, damit das fest im Port sitzt?


    Vielen lieben Dank


    Edit: Dieses Kabel habe ich nun besorgt, da ich dachte, dass es das richtige ist: https://www.amazon.de/dp/B08B68ZZYV/

    Verstehe!


    Ist ja nur komisch, dass halt die FB 7582 durchkommt nur die 7583 halt nicht, ist immer noch der gleiche Provider nur andere FB...

    Heute war der Techniker mit der dritten FB 7583 da und hat diese direkt im Keller an der Dose (Keine Ahnung welche genau, nicht der DSLAM, war irgendein Hausverteiler) angeschlossen und siehe da, funktioniert immer noch nicht. Kommenden Montag kommen die wieder und wollen weiter rum spielen. Bin mal gespannt!

    Heute wieder die Wunder der Technik erlebt...


    Bei mir ist in den letzten Tagen immer wieder das Internet ausgefallen. In die Oberfläche der Fritzbox 7582 geschaut und gesehen, ich habe eine DSL-Verbindung, aber keine IP-Adressen zugewiesen. Fritzbox neu gestartet, geht alles wieder. Trotzdem habe ich beim Provider angerufen, kann ja sein, dass die FB den Geist aufgeben will. Die haben mir heute einen Techniker geschickt, der hatte direkt eine FB 7583 dabei. Der hat die angeschlossen... Nix passiert. Das FB Signal kam im Keller an, aber die FB hat sich nicht beim Provider gemeldet.

    Der Techniker hat daraufhin im Lager noch zwei weitere FB 7583 geholt.


    TLDR: Drei FB 7583 bekommen hier kein Internet, also habe ich immer noch die alte hier stehen...


    Bin mal gespannt, was die Zukunft bringt.

    Aus der Reihe "unnötiges Wissen am Sonntag": Meine Beiträge am netcup Forenserver belegen alleine mit dem Text (also ohne Metadaten und Suchindex) mindestens 6.5 MiB :saint:


    (Persönliches Quartals-Beitragsbackup fertiggestellt.)

    Jetzt muss ich fragen, warum machst du das?

    Ich mache gerade eine Weiterbildung in dem die unter anderem die Grundlagen IT behandelt werden. Dort wurde auch noch von A/B/C Netzen gesprochen...

    Kann ich aus der Berufsschule auch noch bestätigen, dass davon gesprochen wird! Und das ist zwei Jahre her... Und da gabs noch Aufgaben, wo wir den Speicherplatz auf Disketten berechnen mussten.

    Vorab schonmal Danke für den ganzen Input! Hört sich aber allem nach schon recht viel Arbeit an, die man da erstmal reinstecken muss. Erschwerend kommt hinzu, dass ich überhaupt erstmal schauen muss, ob das vom Platz und der Stromversorgung her passt. (Flur ist ca. 1 m² groß ohne irgendwelche Stromquellen)

    Hallo zusammen,


    ich bin am überlegen, mir eine Heimüberwachung zuzulegen. Ohne groß jetzt Umschweife zu schreiben, schildere ich einfach mal was ich haben möchte:

    • Eine Kamera die die Eingangstür (von Innen) überwacht
    • Das System sollte aktivierbar und deaktivierbar sein. Also wenn ich draußen vor der Türe stehe, sollte ich - wenn ich im WLAN bin - das System halt schalten können
    • Wenn die Kamera an ist, sollte diese auf Bewegungen reagieren können und dann Bilder machen
    • Ich sollte dann am besten noch über irgendeinen Kanal benachrichtigt werden können.

    Da ich weis, dass wir hier ein paar Bastler haben und Leute die sich auskennen, bin ich sehr auf Input gespannt. Gerne würde ich auch selbst was mit einem Pi machen, weil eine Kamera die mich den ganzen Tag filmt und die Daten dann ins Ausland sendet... Da bin ich nicht scharf drauf...


    Vielen Dank schon für den Input!

    Kann mir jemand mit dem Produktlink zum kostenlosen CCP Konto geben? Will den Produktwechsel vorbereiten und ich glaube die Gegenseite braucht das :D


    Danke

    Isaac: Und?

    Bzgl. Unattended Upgrades konnte ich nichts finden, es scheint nicht installiert zu sein.


    Hatte ich zunächst glatt überlesen… =O

    Aber nachdem nun ein Wochenende seit dem obigen Beitrag vergangen ist, wurde die Liste durch Wirken des ver­ant­wort­li­chen/ver­ant­wort­ungs­be­wussten Administrators inzwischen um eine Größenordnung reduziert, oder? :S

    Der verantwortungsbewusste Admin hat versucht sein bestes zu tun. Er wusste nur noch nicht genau, wie man dort das richtig angeht. Ein debsecan | grep "remotely exploitable, high urgency" | head hat zumindest keine Ausgabe ergeben. Die Ausgabe zeigt nur low urgency oder gar keine Anzeige bei den CVEs.


    Btw. heute nach 5 Wochen habe ich das erste mal updates bekommen und diese installiert.

    Code
    deb http://deb.debian.org/debian/ buster main
    deb-src http://deb.debian.org/debian/ buster main
    
    deb http://security.debian.org/debian-security buster/updates main
    deb-src http://security.debian.org/debian-security buster/updates main
    
    # buster-updates, previously known as 'volatile'
    deb http://deb.debian.org/debian/ buster-updates main
    deb-src http://deb.debian.org/debian/ buster-updates main

    Wie ich hier schon schrieb, meine Listen...

    Ist halt nicht viel drauf.