Posts by Ricktard

    Das ist klar. Du bekommst ja auch nicht die public IPv4 Adresse des Servers zugewiesen, sondern eine des VPN Subnets. Diese wird dann über NAT auf deine public IPv4 umgesetzt. Deshalb hast du Internetzugriff über IPv4.

    So ist das für IPv6 jedoch nicht vorgesehen: jeder Client hat nach außen eine eigene IPV6.

    Du kannst dir entweder ein zusätzliches IPv6 Subnet bestellen und daraus die Client IPs zuweisen, oder du nutzt einen NDP Proxy (sowas haben auch einige hier bei sich laufen). Andere Möglichkeit wäre ein ULA Subnet für deine Clients zu verwenden und den Traffic zu deinem Server intern über ein VLAN zu routen.

    In allen Szenarien hätte jedoch jeder deiner Clients eine eigene IPv6, sodass du dem gesamten IPv6 Subnet den Zugriff erlauben musst.

    OpenVPN 2.4.X. Ich bedanke mich soweit :=)

    Ich bin aktuell dabei einen OpenVPN auf einem vServer bei netcup aufzusetzen. Leider funktioniert die native IPv6 Unterstützung nicht.

    Ich möchte folgendes erreichen:


    Alle Clients haben die IPv6-Adresse des VPS, sodass ich SSH bei anderen Server auf die IPv4 und IPv6 des VPN beschränken kann.


    Meine Server.conf



    Ich kann mich ohne Problem mit dem OpenVPN-Server verbinden und über die IPv4 des Servers auf das Internet zugreifen. IPv6 (die Haupt-IP des Servers) wird mir zwar zugewiesen, aber ich bekomme darüber kein Netz.

    Rechtlich gesehen ist es das gleiche. Wobei die Zufriedensheitsgarantie natürlich ein Entgegenkommen von Netcup gegenüber dem Kunden ist und meines Wissens nach 30 Tage gültig ist. Widerruf ist ja gesetzlich geregelt und begrenzt auf 14 Tage.