Posts by neik

    Wie ist es bei dir ausgegangen?

    Bei mir ist gerade seit über einer Stunde derselbe zustand, Support hat das Ticket weitergeleitet - warte auf Antwort.


    Edit: War offensichtlich ein Hardwaredefekt am Wirtsystem, nach Offline-Migration auf ein anderes System wieder funktiontüchtig.

    Diese Einschränkung ist, wie auf unserer Status-Seite angegeben, inzwischen behoben.

    Die Seite wurde gestern bereits aktualisiert und das Routing lief bis heute weiterhin über Telia - s. letzte Posts.


    Auf jeden Fall, vielen Dank fürs Fixen, ich hoffe allerdings, dass es diesmal länger hält als das letzte Mal.

    Interessanterweise ist es bei mir so, dass der Traffic von Netcup zu mir über Telia (AS1299) läuft und der Traffic von mir zu Netcup über die Deutsche Telekom (AS3320) läuft.


    Ergebnis ist dann, dann Traffic zu mir Probleme verursacht, während der Traffic von mir zu Netcup einwandfrei tut.

    Support verweist auch lediglich auf das Problem beim DE-CIX, worauf Netcup kein Einfluss hätte.
    Auf mehrmalige Nachfrage wieso das Backup-Routing über Telia so schlecht funktioniert kommt keine wirkliche Reaktion.


    Schade... :-/

    Und da sind wir wieder mit dem Routing über Telia und den damit verbundenen Bandbreitenproblemen.
    Von wegen Backup-Peering hinterfragen und beim nächsten Mal besser machen... :-/

    Na, als "Katastrophe" würde ich einen Ping von 45 ms jetzt nun nicht gerade bezeichnen

    Ich tatsächlich auch nicht aber wenn die Bandbreite so dermaßen schwankt, dass man am Ende mit <5Mbit (tlw. <2Mbit) da steht, ist das für ein Server halt schon etwas schwach.


    Jetzt hat man die Chance aus den Problemen zu lernen, wir werden es beim nächsten Mal sehen, ob was getan wurde und ob das dann auch geholfen hat. ;)

    Laut dem Support ist seit etwa halb 12 heute wieder auf DE-CIX umgestellt worden und seitdem sind meine Probleme auch weg.

    Scheint tatsächlich am Peering gelegen zu haben.


    Euer Backup-Peering solltet ihr nochmal hinterfragen, die letzte Woche war eine Katastrophe.

    Moin,


    ich muss TreZc0_ zustimmen, seit ein paar Tagen sind die Geschwindigkeiten ziemlich volatil bei meinem VPS - mal fullspeed, mal <200KB.


    Kann ich einen Beitrag leisten, beim Analysieren?

    Vielen Dank! Das sind ehrliche Antworten, wie man sie sich als Kunde nur wünschen kann. Top!

    Danke euch zwei, an den Support hatte ich überhaupt nicht gedacht!

    Werde da mal mein Glück probieren.


    Ich muss natürlich zustimmen, dass Netcups Preis/Leistung überragend ist.

    Das hier ist wohl nicht der ganz richtige Topic da ich aber leider keine neuen Themen erstellen kann und es mit den Root-Server zu tun hat, poste ich es mal hier.


    Mir ist aufgefallen, dass bspw. zwischen dem RS2000 und dem RS4000 eine ziemlich große Leistungslücke herrscht (4 vs 10 ded. Kerne). Ich frage mich, wieso gibt man dem Kunden nicht etwas mehr Freiheit bei der Gestaltung des Servers, in dem man ihn flexibel entscheiden lässt wie viele Kerne, RAM und Storage er braucht?


    In meinem Fall würde mir bspw. der RAM des RS1000 bereits reichen, könnte außerdem etwas Storage abgeben, würde dafür aber 1 oder 2 Kerne mehr nehmen.


    Mich würde eure Meinung dazu interessieren und sollte dies bereits diskutiert worden sein, dann schonmal sorry.

    @neik Ich denke in der Pressemitteilung ist es verständlicher:

    -> Du darfst 80 TB verbrauchen und erst dann wird gedrosselt, wenn du nach Nutzung der 80 TB weiterhin für 60 Minuten durchgehend mehr als 80 MBit/s nutzt.

    So hatte ich das auch verstanden und daraufhin beim Support nochmal nachgefragt. Die sagten mir dann, dass bereits eine der Bedingungen reiche, um gedrosselt zu werden.


    Ich bin ehrlich gesagt etwas verwirrt gerade...

    Grundsätzlich finde ich das Angebot von Netcup aus P/L-Sicht genial gut und freue mich deshalb zu sehen, dass Netcup das Angebot weiter verbessert.


    Was ich allerdings nicht so richtig verstehe ist folgendes:

    Mit der neuen Generation, die von den Specs her wieder super gelungen ist, erweitert Netcup die ungedrosselte Trafficgrenze von vorher 20TB (wohl ausreichend für 99,99% der Kunden) auf 80TB. Die Bandbreitengrenze von durchschnittlich 80Mbit innerhalb von 60min bleibt allerdings unberührt.


    Wenn meine Rechnungen nicht komplett falsch sind, dann entsprechen 80Mbit/s etwa 9MB/s und das würde bei einer dauerhaften Belastung (24/7, 30Tage mit 80Mbit/s) zu etwas mehr als 20TB Traffic in einem Monat führen, also sehr weit von den 80TB entfernt.


    Ich frage mich nun, ist es theoretisch überhaupt möglich die 80TB Grenze zu sprengen oder kann man das als (sorry für den negativen Ausdruck) "Bauernfängerei" abstempeln?