Posts by mhaert77

    Ich will auf meine MailBox von Thunderbird unter stationärem Windows aus per POP3 zugreifen.

    Unterwegs will ich dagegen von meinem SmartPhone aus per IMAP auf meine MailBox zugreifen (solange diese natürlich nicht schon per POP3 abgeholt wurden).


    Geht das (ohne Probleme)?


    Der für meine MailBox zuständige MailServer zeigt nicht meinen DomainNamen (z.B. pop3.foobar.com und imap.foobar.com)

    sondern einen host namen ähnlich wie


    mxf7b5.netcup.net


    Kann ich statt des "netcup" mail server Namens auch einen etwas sprechenderen mailserver Namen mit meiner Domain darin (z.B.pop3.foobar.com bzw. imap.foobar.com) nehmen?


    Danke

    Michael

    Mein Heim-Rechner im inhouse-LAN befindet sich hinter einem DSlite Kabelrouter (UnityMedia).

    Um damit von ausserhalb zugreifen zu können müsste ich IPv6 Anfragen stellen um durchs Kabelnetz zu kommen.


    Das Hotel- bzw Cafe-WLAN spricht aber meistens nur IPv4.


    Mein Netcup-Webhosting Paket bietet ja nun sowohl eine IPv4 als auch IPv6 Adresse.


    Ich müsste jetzt doch eigentlich irgendwie die IPv4-to-IPv6 Umsetzung meines WebServers nutzen können um von unterwegs IPv4 Anfragen stellen und durch NetCup in IPv6 konvertieren zu können.


    Der Traffic müsste dann sol laufen:


    Notebook<--IPv4--->NetcupWebServer<---IPv6--->Kabelrouter<------>ZielRechner


    Wie geht das genau?


    Danke

    Michael

    Mit Erstaunen nehme ich zur Kenntnis, dass NetCup noch immer nicht seinen Kunden ein ordentliches

    WebMail Frontend insbesondere für Android Browser zur Verfügung stellt.


    Wenn ich unter Android auf meine MailBox über Browser zugreifen will wird einem noch immer

    Roundcube angeboten (siehe https://webmail01.netcup.net/). Also einem frontend dass auf grossen

    PC-Bildschirmen funktioniert aber eben nicht auf kleinen Smartphone-Displays (bzw. nicht sinnvoll nutzbar).


    Oder habe ich da eine Alternative übersehen?


    Wann wird endlich ein funktionierendes Android Browser-Frontend angeboten?


    MH

    Android v7


    Es funktioniert mindestens unter Chrome nicht - dem am meisten verbreiteten Browser.


    Sollte nicht der HTTPS-Zugriff (ohne Prompt/Warning) mit dem Zertifikat von NetCup möglich sein?


    Oder muss ich wirklich manuell ein eigenes Let's Encrypt Zertifkat beantragen?

    Ist die (kostenlose) Installation eines solchen Zertifikats im WebHosting Paket von NetCup enthalten?

    Ich habe ein Webhosting-paket 1000.


    Wenn ich nun mit bestimmten Android-Browsern (z.B. Kiwi-Browser von Android) auf ein Server-Verzeichnis unter meiner Domain zugreife bekomme ich eine Meldung, dass dies eine unsichere Verbindung ist und ich es mir überlegn soll.


    Wenn ich die unsichere Verbindung bestätige kann ich auf den Ordner Inhalt zugreifen.


    Ok, das hilft zunächst.


    ich würde es aber bevorzugen wenn die Verbindung SSL/HTTPS verschlüsselt wäre.


    Was muss ich genau wo im NetCup-Webhosting ControlPanel einstellen, damit die HTTPS-Verschlüsselung (für meine .com Domain) aktiv ist?


    Ist das im Webhosting-Paket 1000 überhaupt enthalten?


    Danke

    Michael

    Bekanntlich kann man von seinem stationären Linux/Windows System über Browser und WebMail auf seinen email Acocunt auf dem NetCup Server direkt zugreifen und zwar über:


    https://webmail01.netcup.net/


    Diese WebMail URL erscheint mir aber NICHT für den mobilen Gebrauch auf Android-Systemen zugeschnitten zu sein.


    Gibt es auch eine mobile Browser-WebMail Version (für WebHosting Pakete)?


    Welche URL?


    Muss das irgendwo vorher im ControlPanel/Account aktiviert werden?


    Michael

    In meinem Webhosting Bereich habe ich in httpdocs einen Unterverzeichnis "transfer" angelegt in das ich gelegentlich Datei hochlade (und auch wieder lösche).


    (Wochen) später kann ich mich dann oft nicht mehr an den genauen Dateinamen erinnern.

    Was ich erreichen möchte ist nun, dass ich einfach die Ordner URL


    http://www.meinedomain.com/transfer/


    im Browser eingeben muss um mir AUTOMATISCH (im Browser) alle dort enthaltenen Dateien auflisten lassen zu können.


    Wie geht das?


    Bei anderen Webhostern ist das standardmässig so voreingestellt.

    Das sollte also auch bei NetCup so funklionieren/aktivierbar sein.


    Michael

    Angenommen ich habe eine Datei "aaa bbb ccc.mp4" auf mein Webhosting Bereich hochgeladen.

    Man beachte die enthaltenen Leerzeichen!


    Wenn ich (oder andere Leute) jetzt die Datei (im Browser) herunterladen wollen können sie im Browser (Firefox) direkt eingeben:


    http://www.meinedomain.com/unterverz/aaa bbb ccc.mp4


    Danach wird die Datei im browser heruntergeladen.

    Sehr schön.


    Wenn ich aber diesen Link jemandem (per email) mitteilen will, dann stören die enthaltenene Blanks.


    Wie kann ich in diesem Fall die URL angeben, dass beim Klick auf den Link in der email automatisch der Browser mit der korrekten URL geöffnet wird?


    Michael

    Mein Rechner hier steht in einem inhouse LAN hinter einem Router hinter einer UnityMedia-Verbindung.

    Auf diesem Rechner läuft ein (low-traffic) server.


    Bekanntlich ist das Transfer-Protokoll in Kabelnetzen nicht TCP-IP4 sonder DS-Lite.


    Damit kann man sich NICHT von aussen kommend auf den Server in meinem inhouse-LAN verbinden.


    Ich suche jetzt eine Möglichkeit auf meinem WebHosting bei NetCup einen SSH oder VPN Server einzurichten der ankommenden TCP-IP Connect anfragen auf meinen eigenen inhouse Server weiterleitet.


    Dazu müsste hier der inhouse-Server beim Hochfahren sich zunächst mit merinem SSH- oder VPN-Server auf NetCup mit einem TCP/UDP-Tunnel verbinden.

    Dann könnte dieser SSH/VPN Netcup-Server umgekehrt ankommende Connects automatisch weiter zu meinem inhouse-Server forwarden.


    Der Traffic zum inhouse-Server wäre dabei sehr niedrig.


    Wie kann sowas mit NetCup-Webhosting funktionieren?


    Michael

    Selten, aber manchmal eben doch muss ich eMails mit Attachments grösser als 20MB versenden.


    Dann jedoch meckert der Netcup SMTP Server und sagt die maximal Grösse von 20480000 bytes sei überschritten und die eMail wird nicht akzeptiert.


    Das kann ja wohl nicht wahr sein!


    Die email ist zwar gross aber keineswegs gigantisch. Andere WebHoster setzen da höhere Limits. bzw. limitieren nur die Transferzeit (10 Minuten).


    Wie kann ich in Netcup das Limit erhöhen?


    50 MB wäre ok.

    In den vergangenen Wochen passierte es manchmal (aber nicht immer), dass der Versand von eMails über SMTP(S) (aus Thunderbird heraus) in der Mitte abgebrochen ist.


    Die eMails enthielten zwar mit etwa 9 MB und 12 MB grössere aber nicht gigantische grosse Attachments.


    Woran liegt das?


    Gibt es (für webhosting Pakete) irgendwelche eMail-Grössen Limits?


    Oder gibt es Zeitlimits für die Dauer einer SMTP(S)-Verbindung?


    Liegen da vielleicht zu viele Kunden auf einem Mailserver?


    Wie kann man den SMTP-eMail-Versand zuverlässiger machen?


    MH

    Derzeit ist der (neue) Registrar der .com Domain:


    EPAG Domainservices GmbH


    Wenn ich Deine Worte richtig interpretiere, dann kann ich also den Registrar wechseln ohne den Webhoster (=NetCup) zu wechseln.


    Korrekt?


    Akzeptiert NetCup jeden Registrar?


    Das nennt sich "Domain Privacy" und muss vom Hoster und der TLD unterstützt werden. Soweit ich weiß gibt es das bei netcup aktuell nicht.

    Du könntest deine Domain aber separat zu einem Anbieter umziehen, der einen solchen Service anbietet.

    Entsprechend dem Netcup-Wiki habe ich mich jetzt mit Putty per SSH zu meinem Webhosting-Server connected.


    Bislang verwende ich hierfür die nackte IP-Adresse.


    Gibt es wirklich für den SSH-Server keinen sprechenden Namen wie etwa


    ssh.webhosting123456.netcup.de


    Bei einem Wechsel/Umzug der IP-Adresse gäbe es dann weniger Probleme


    M.