Posts by FlorianSW

    Hi,


    danke für die Antwort! Ich habe dem Support geschrieben und das Problem wurde bereits gelöst (danke an den Support für die schnelle Abwicklung!). Das Problem war wohl, dass der eine Server noch einen "alten Machine-Type" hatte, welcher "discard" nicht unterstützt. Der Machine-Type wurde jetzt geändert, nach einem erzwungenen Abschalten und Neustarten geht jetzt auch "TRIM" wieder :)


    Danke für eure Hilfe und den Hinweis den Support anzusprechen :)


    Grüße

    Florian

    Hi,


    ja, ich bin mir sicher, dass ich den Treiber auf SCSI umgestellt habe. Habe das gerade zur Sicherheit noch ein mal überprüft, und im SCP wird als Treiber bei der Festplatte SCSI angezeigt. Ich habe den Server auch noch einmal mit Erzwungen abschalten abgeschalten und erneut gestartet, weiterhin funktioniert fstrim allerdings nicht.


    Grüße

    Florian

    Hallo zusammen,


    auch auf die Gefahr hin, mich hier jetzt zum Deppen zu machen (:P), wollte ich mein Problem, in welches ich gerade gelaufen bin, hier ansprechen, vllt. hat ja jemand von euch eine Lösung :)


    Kurz zur Vorgeschichte:

    Da es mir, gerade wenn ich gerade ein Snapshot erstellen will, immer wieder passiert, dass das SCP meint, ich müsse erst eine Defragmentierung durchführen, weil nicht genügend Speicher für ein Snapshot vorhanden ist, habe ich hier im Forum mal etwas gesucht. Dabei bin ich darauf gestoßen, dass wohl auch ein fstrim auf die entsprechend eingerichteten Partitionen eine Defragmentierung unnötig machen würde. Dies würde vor allem die Downtime des Servers verhindern, was selbstverständlich ziemlich cool wäre.


    Nun habe ich das Ganze auf einem meiner zwei Server mal ausprobiert. Zum einen waren bei beiden Servern als Festplattentreiber virtio ausgewählt. Nachdem ich die bei dem einen Server auf SCSI umgestellt habe (vorher kam lediglich ein "operation not supported"), inkl. des entsprechenden Mount-Eintrages in der /etc/fstab (/dev/vda -> /dev/sda), und den Server neu gestartet habe, konnte ich auf diesem fstrim -v / ausführen und mir wurde positiv bestätigt, dass einige Blöcke bereinigt wurden.


    Nun wollte ich das ganze auch auf meinem zweiten Server bei netcup anwenden, allerdings kommt beim Aufruf des Befehles folgende Fehlermeldung:

    Code
    1. fstrim: /: FITRIM ioctl failed: Operation not supported

    Ich habe dann ein wenig gesucht, leider konnte allerdings kein Lösungsvorschlag zum gewünschten Ergebnis führen. Im Vergleich zwischen den beiden Servern konnte ich zudem keinen Unterschied feststellen, beide sind, Festplattentechnisch, aus meiner Sicht identisch konfiguriert (unten packe ich die entsprechenden Konfigs mit ran). Nun bin ich etwas ratlos und weiß nicht, warum das Ganze beim ersten Server funktioniert, beim zweiten aber nicht. Hat von euch einer noch eine Idee?


    Vielen Dank für Eure Hilfe!


    Grüße

    Florian


    Hier die Server-Konfigurationen:

    Server 1 (bei dem fstrim tadellos funktioniert):

    Code
    1. # uname -a
    2. Linux v22015112656329114 3.13.0-128-generic #177-Ubuntu SMP Tue Aug 8 11:40:23 UTC 2017 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    /etc/fstab:


    Server 2:

    Code
    1. # uname -a
    2. Linux v22015052656325188 3.13.0-128-generic #177-Ubuntu SMP Tue Aug 8 11:40:23 UTC 2017 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

    /etc/fstab: