Posts by eripek

    Ich bin so unverschämt, und greife den Wünsch-Dir-Was-Thread einmal auf...

    1. Zugeklappt lassen: +1

    2. Produkte und Domains getrennt finde ich in der Übersicht auch unpraktisch. Wär's möglich „Produkte“, „Domains“, „SSL-Zertifikate“ und „SOGo Groupware“ auf einer Seite zusammenzufassen und stattdessen einen Filter (den man optional auch links im Menü auslösen könnte, sodass das optional so wie bisher erscheinen würde) zu verwenden? Sortieren nach Abrechnungszeitraum wäre für Domains und Zertifikate sicher auch von höherer Usability. Weitere Filter für SLA und Softwarelizenzen könnten auch nicht schaden, wenn man ohnehin schon dabei ist. Auf der Website gibt es diese Einordnung ja auch und im Shop ist alles ein „Produkt“ (bestellen/produkt.php?produkt=)

    3. Partnerprogramm: Gutscheine optional mit Beschreibung als Cleartext auszugeben, wäre auch ein Hit - noch besser: eine Gutschein API, die verbrauchte Codes gleich einmal ersetzt.

    4. Schriftgröße einstellbar machen?

    Tolive :

    eripek Grundsätzlich eine gute Idee, wenn die Gutscheine nicht zu einer Handelsware werden würde. Sprich einige würden sich dann möglichst viele Gutscheine besorgen und anschließend bei ebay und co. veräußern.


    Es gibt sogar Kunden, die normale Gutscheine dort veräußern bzw. veräußert haben.

    Das meine ich ja damit, wenn ich sage "beschränken". Z.B.: jeder darf maximal drei Gutscheine/Eier weiterschenken und jeder andere maximal 2 oder drei einlösen.


    Ad Veräußern - ich sehe das liberal: Wenn sich jemand die Mühe macht, zB. in der Nacht die Eier zu sammeln, warum nicht, solange er damit das System einer solchen Aktion nicht völlig konterkariert. Bedenklich wird es dann, wenn es wirklich gewerbliche Ausmaße annimmt und -wie offenbar heuer passiert ist- Scripting verwendet wird, sodass Einzelne unverhältnismäßig stark profitieren, während "rechtmäßig" gesammelte Eier einfach aus dem Warenkorb verschwanden.


    Wie auch immer - das ist Jammern auf hohem Niveau.

    Abseits von Deiner Kritik ("Anschauen!=Warenkorb"): Für gewöhnlich kann man bei einem durchschnittlichen Webshop auch aus dem Warenkorb heraus noch einmal die Spezifikationen in irgendeiner Form einsehen, dass ist hier nicht der Fall. Die kurze Lebensdauer der Cookies ist aus Datenschutzperspektive gut, aber aus Usability-Perspektive eher misslungen. Ich denke, dass kann und darf man sagen, oder?


    Was ich aber an der Aktion an sich nicht so recht verstehe: Wegen der Feiertage zielt sie wohl eher auf Privatkunden ab. Die wollen aber nach europäischem Konsumentenschutzrecht vor Übereilung (also unbedachtem und vorschnellem Vertragsabschluss) geschützt werden - daher gibt es ja auch u.a. diese Rücktrittsfristen im Fernabsatz. Geschäftskunden werden zu den Feiertagen eher seltener an so einer Aktion teilnehmen, es sei denn, es sind Kleinst- und Kleinunternehmer, Selbständige, ...
    Wenn ich damit richtig liege, dann werden wohl einige Bestellungen getätigt und später wieder storniert worden sein. Eine Situation, die ein Unternehmer im Normalfall wohl eher vermeiden wird wollen.


    Und die Bugs sind insofern ärgerlich, als das Ganze dann Gewinnspielcharakter bekommt, also sehr viel Glück im Spiel sein muss.


    Nichtsdestotrotz ist die Aktion kreativ, und sie bietet gegebenenfalls Vorteile und ist unterhaltsam, daher würde ich sie nicht missen wollen.


    Vielleicht könnte Netcup im nächsten Jahr aber folgende Rahmenbedingungen andenken: Einmal gesammelte Eier sind spezifische Produktgutscheine mit kurzem Ablaufdatum (14 Tage maximal), nicht Produkte. Die Gutscheine könnte man an andere Kunden weiterschenken (und sie damit auch für das Partnerprogramm heranziehen). Es müsste aber eine Beschränkung geben, damit kein Missbrauch damit betrieben werden kann. Nachteil: Die Variante mit Gutscheinen würde Sonderprodukte wie VPS A und B wieder ausschließen, aber begrenzte Kontingente gab es auch sonst früher schon. Eventuell könnte man also Sonderprodukte zeitlich und kontingentmäßig wie üblich begrenzt zu einem "Normalpreis" anbieten und wieder mit Gutscheinen kombinieren.
    Ich denke, so wäre die Sache fairer und durch die Möglichkeit zum
    Weiterschenken im kleinen Rahmen würde die Schnitzeljagd wieder eine
    Spur österlicher.


    Wäre das nicht was?
    Und noch einmal Danke für die heurige Aktion!

    würde ich mir wünschen, die Spezifikationen alter Produkte wären leichter einseh-/nachschlagbar.


    Zum Zurückgeben... Warum: selbst der Plattenplatz ist billiger als alles andere... Wenn man Produkte tatsächlich übertragen kann, würde ich das gerne wissen. Einen VPS A oder B kann ich sicher weitervermitteln *lach*.

    @Killerbees:
    Das IPv6-Subnetz war in der Nacht wieder zu finden. Wenn ich mich recht erinnere, war es am Kontaktformular für Reseller hinterlegt.

    Also, wenn ich bei Aldi so früh aufstehen müsste, um dann doch leer auszugehen, dann käme mir dort das Wort „Lockangebot“ über die Lippen.
    Gut, es war ein extrem billiges Angebot, man darf sich nicht beschweren. Trotzdem ärgerlich, wenn Waren einfach aus dem Warenkorb verschwinden.

    ... wenn ich schreibe, man hat uns ein Ei gelegt ...


    Lieber Netcup Support - es ist irgendwie witzlos Eier zu verstecken, in denen nichts drinnen ist. Der Unterhaltungswert geht eher gegen Null.

    Danke für Dein Mitgefühl.


    Trotzdem wird bei soviel ausgeblasenen Eiern aus einem Haufen von alten (Netcup-)Hasen aber bald ein Stall voller aufg'schreckter Hendln... Na pfiatdi.

    Also mich macht die Eiersuche heuer ganz krawutisch...


    Da lege ich mir die VPS A und B in den Warenkorb, suche noch eine passende Domain dazu und wie ich bestellen möchte, ist plötzlich der Warenkorb leer (Hat die Eierschlange die Eier also aus dem Korb gefressen?). Suche beginnt von vorn VPS A und B ausverkauft... VPS A gar nicht mehr da, VPS B immer wieder zu finden, aber ausverkauft.


    Liebes netcup-Team, da habt Ihr mir ausnahmsweise aber ein Ei gelegt, oder? Jedenfalls brüte ich auf dem leeren Nest...