Webmail Domainbezogen verlinken

  • Servus Steven,

    wenn ich es richtig im Kopf habe, ist für Domains, welche einem Webhosting zugeordnet sind, automatisch Roundcube unter webmail.example.com erreichbar. Allerdings ohne Zertifikat - und das kann man leider auch nicht ändern.

    Deswegen empfiehlt es sich, generell nur https://webmail01.netcup.net/ für Roundcube zu verwenden.

    [RS] 2000 G11 | 2000 G9 | 500 G8 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | Pocket Admin | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • Alternativ kannst du dir auch eine eigene Roundcube-Instanz auf deinem Webhosting installieren. Allerdings musst dann vermutlich auf so Sachen wie das Administrieren der Sieve-Filter verzichten.

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | VPS 500 ARM


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

  • Danke für alle bisherigen Antworten. Die Sache ist für einen gemeinnützigen Verein mit Durschnittsalter 65+. Das ganze soll daher so einfach wie möglich, mit minimalstem Wartungsaufwand eingerichtet werden. Eigene Instanz klingt nach eigenen Folgewartungen, kommt dann eher weniger in Frage. Alles was bei späteren Update mehr als ein zwei Klicks benötigt, ist für das Projekt ungeeignet.


    Bud seine Lösung mit webmail.example.com wäre perfekt, wenn das mit https realisierbar wäre. Kann das mit let's encrypt realisiert werden?


    Gruß Steven

  • Https bekommst du für den Webmailer von Netcup nicht selber ans Laufen - hast ja keinen Zugriff auf die "Webseite".


    Am einfachsten wäre wohl eine eigene Weiterleitung. Subdomain anlegen, Lets Encrypt einrichten und dann eine Weiterleitung zu

    https://webmail01.netcup.net/.

    Dann bleibt zwar in der Adresszeile nicht die eigene Domain stehen, ist aber zumindest über die eigene Adresse aufrufbar und bleibt die wartungsärmste Variante in meinen Augen.