Posts by 03simon10

    Wo siehst du da Stundentarife? Da gibts keine, da brauchen wir garnicht erst drüber sprechen... ^^ ein weiterer Minuspunkt für die Kisten :D

    Naja, verlinkt war die Seite, auf der‘s G8 und G9 gibt, nicht G7.


    VPS 8000 G9

    0,07€/Std; 38,99€/Monat

    0,07*24*30=50,4€


    (Wohingegen es bspw. beim VPS 200 G8 passt, wenn man eine gewisse Toleranz berücksichtigt.)

    Können die Gutscheine vom Partnerprogramm nicht nur von Neukunden eingelöst werden?

    Auch Bestandskunden können ihn einlösen. Allerdings kassierst du (als Gutscheinersteller) dann meines Wissens nach keine Provision mehr.

    Du kannst sogar deine eigenen Gutscheine einlösen, habe ich mir sagen lassen.

    Schade ist auch, dass keine Erhöhung vom Diskspace möglich ist (RS 2000), muß dann gleich nen komplettes Upgrade machen für ein paar GB mehr, ist aber ansich unnötig. Vielleicht werfe ich das auf das NFS, fühlt sich aber nicht richtig an irgendwie.

    Wie wärs mit Samba? :D

    automatisch installieren

    D.h. wie genau hast du die Installation angestoßen? Über das WCP (vorgefertigte Pakete), Upload in den DocumentRoot und Bedienung über die Website selbst etc. ...


    Schau bitte in den Logfiles in /log/... nach. Vermutlich loggt auch Prestashop selbst irgendetwas mit, schau auch dort den DocumentRoot nach Logfiles durch. Dort müsste genauer beschrieben sein, was genau schiefgelaufen ist, dann hat man schonmal einen Ansatz.

    Sitze hier gerade an ner Aufgabe zu Datenbanken und habe ne Frage bzgl. der Modellierung eines Sachverhalts in einem ER-Diagramm und der anschließenden Umsetzung im relationalen Datenbankschema. Hat jemand Spaß an sowas und kann mir (via PN) eine auf die Aufgabenstellung bezogene Frage beantworten?

    Isaac Danke für die Info, bin aufgrund des roten Hintergrundes von mehr ausgegangen...


    Der o.g. zweite Schritt funktioniert nun. Des Rätsels Lösung war ein weiterer Alias, diesmal für den composer. Nun bin ich bei:

    Code
    1. alias php='/usr/local/php73/bin/php'
    2. alias composer='/usr/local/php73/bin/php /mybin/composer'


    die folgenden Befehle waren sehr aufschlussreich für mich:

    Code
    1. which php
    2. type -a php
    3. which composer
    4. type -a composer #nach dem Anlegen des Alias

    siehe auch hier: https://laracasts.com/discuss/…th-different-php-versions

    Mittlerweile müsste jegliche Verzögerung des Shared Hostings ja durch sein.


    Folgende Beobachtung habe ich gemacht: /bin/php verweist weiterhin auf PHP 7.4. jetzt auf PHP 7.3. Vermutlich habe ich mir das eingebildet oder war zu ungeduldig, die Installation läuft trotzdem nicht.


    Zurück zu Beobachtungen während meiner Installation:

    Im ersten Schritt der Installation komme ich mit php /mybin/composer [Befehl] nun schonmal weiter, auch wenn es unschön ist.

    Danach geht es allerdings mit bin/magento setup:install [Parameter] weiter, sodass ich dort nicht den Workaround von oben anwenden kann. Hier wird mir nun folgendes zurückgemeldet:

    Code
    1. Deprecated Functionality: Function ReflectionType::__toString() is deprecated in /www/magento1/vendor/laminas/laminas-code/src/Reflection/ParameterReflection.php on line 83

    Ich bin wirklich kein Profi in php, aber interpretiere ich das Folgende richtig? Mit dem Wechsel von PHP 7.3 auf PHP 7.4 wurde etwas an den Klassen, die Magento versucht aufzurufen, verändert, sodass nur PHP 7.3 richtig läuft. Mein Magento versucht allerdings das Ganze mit PHP 7.4 - warum auch immer, das will ich ja wissen - auszuführen und scheitert somit logischerweise.

    Hallo,


    ich versuche, Magento2 mit Hilfe des composers zu installieren. Magento2 benötigt zwingend PHP 7.3, 7.4 funktioniert ausdrücklich nicht.

    Der composer meldet mir zurück, ich würde PHP 7.4.3 nutzen: your PHP version (7.4.3) does not satisfy that requirement.


    Folgendes habe ich bereits versucht:

    alias php='/usr/local/php73/bin/php' steht nun in .bashrc und .profile. Nach einem erneuten Login wird mir dies bestätigt:

    Code
    1. bash-4.4$ php -v
    2. PHP 7.3.15 (cli) (built: Mar 9 2020 14:21:47) ( NTS )
    3. Copyright (c) 1997-2018 The PHP Group
    4. Zend Engine v3.3.15, Copyright (c) 1998-2018 Zend Technologies
    5. with the ionCube PHP Loader + ionCube24 v10.3.9, Copyright (c) 2002-2019, by ionCube Ltd.
    6. with Zend OPcache v7.3.15, Copyright (c) 1999-2018, by Zend Technologies

    -

    /conf/phpversion aktualisiert bzw. die Version gemäß ReadMe auf "73" gesetzt.

    -

    in der Plesk Oberfläche an sich ist auch 7.3 ausgewählt...


    Was kann ich noch tun?

    Magento/Adobe:


    Ein public und private Key werden generiert und im Browser angezeigt. Jeweils mit einem Leerezeichen vor und nach der Zeichenfolge, wenn man das ganze manuell auswählt. Klickt man auf Kopieren, dann bleibt nur das Leerzeichen vor der Zeichenkette. Ich klicke auf kopieren und füge die Keys im Store ein, es geht nicht. Auch nicht, wenn ich einmal alle ins Notepad kopiere und die Leerzeichen entferne.

    Des Rätsels Lösung: der private Key darf keine Leerzeichen haben, da muss es entfernt werden. Beim public Key hingegen ist es zwingend notwendig, dass das Leerzeichen vor der Zeichenkette dabei bleibt...


    Und ich dachte, MS wäre schlimm...

    Bastelt eigentlich jemand von euch mit Schrittmotoren rum?


    Wie vertrauenswürdig sind diverse Treiber aus Fernost, habt ihr da Erfahrungswerte? Mir wäre es äußerst unangenehm, wenn irgendwann einer der Treiber in Rauch aufgeht oder sonstwas damit passiert, vor allem, wenn das ganze irgendwo verbaut ist und man eben nicht dabei sitzt...

    Ich schaue derzeit nach dem TB6600, vermutlich eher dem TB6600HG, da dieser etwas höhere Specs hat. Es soll in die Richtung 24/48V und 4A gehen. Wenig Strom würde also schonmal nicht drüber fließen...

    03simon10 weil es sich um einen Interessenskonflikt/Widerspruch handelt ...

    Diesen Widerspruch sehe ich persönlich lediglich im von killerbees19 genannten Beispiel, also wenn ein Lehrer es im Unterricht nicht auf die Reihe bekommt, seinen Schülern Wissen zu vermitteln, dann aber (kostenpflichtig) Nachhilfe gibt, die von eben diesen Schülern in Anspruch genommen wird.

    Allerdings würde ich als Schüler doch nicht zu dem Deppen rennen, der es schon im Unterricht nicht hinbekommt, oder?

    wenn sie sch in deren Freizeit f. etwas bezahlen lassen, dass es nicht bräuchte, würden sie ihren Job ernster nehmen

    Du bringst hier was durcheinander. Übertragen wir das ganze mal wieder auf die Lehrer... Wer sagt, dass derjenige Lehrer, der irgendwo kostenpflichtig Nachhilfe gibt, auch derjenige ist, der für den Bedarf an Nachhilfestunden verantwortlich ist? Vielmehr dürfte das Gegenteil der Fall sein... Außerdem: Wer sagt, dass alle Schüler, die Nachhilfe in Anspruch nehmen, dies tun, weil ihr Lehrer seinen Job nicht zu ernst nimmt?

    Danke. Das könnte vielleicht wirklich was sein. Werde mir das morgen mal in Ruhe angucken was da für Kosten entstehen.

    Eine Sache, an die du denken musst: Der Speicher ist vertraglich an deinen Server gebunden. Kündigst du den Server, sind die Daten weg. D.h. im Falle eines Produktwechsels unbedingt vorher um die Daten kümmern...

    Leider muss ich mich nochmal über iCloud Drive beschweren. Nicht nur ist der Windows Client absolut beschissen im Vergleich zu GDrive und Co. (es wird *alles* synchronisiert, es gibt *keine* Auswahlmöglichkeit), der Cache wird schnell über hundert Gigabyte groß, kann nur manuell im Dateisystem geleert werden und noch dazu beschädigt die iCloud Dateien! D.h. mehrere Archive und virtuelle Festplatten sind bei mir Schrott. Der Großteil der Dateien lässt sich zwar entpacken, aber es kann doch nicht sein, dass da etwas fehlt. Dieselbe Archivdatei, an der ich gerade rumprobiere, liegt so auf einem meiner USB-Sticks und lässt sich problemlos entpacken.


    TL;DR: Ich rate von iCloud Drive unter Windows ab und rate dringend, kritische Archive noch woanders vorzuhalten...

    Bei Netcup geht es ja leider nicht.

    Doch, also zumindest die VPS-Reihe.

    Dabei wird dir der Server ganz normal für bspw. 1 Monat in Rechnung gestellt und wenn du ihn vorher kündigst, bekommst du eine Gutschrift über die Zeit, die du nicht genutzt hast.

    (Bei G9 der VPS musst du aufpassen, dass du 0 Monate als Mindestvertragslaufzeit auswählst. Auch musst du den Server wirklich kündigen, wenn du ihn einfach nur runterfährst und nicht nutzt, belegst du trotzdem Ressourcen auf dem Host und musst zahlen.)