Posts by [netcup] Benedikt

    Guten Tag zusammen,


    in Zusammenarbeit mit der Firma WoltLab (als Entwickler der Forensoftware, um die es geht) konnte die Problemursache inzwischen gefunden werden.


    Auslöser ist eine vom WBB/WSCore genutzte Drittanbieterbibliothek, welche in der bisher genutzten Version, unter anderem, bei unserem sehr aktuellem PHP Build in einen Timeout läuft.


    WoltLab arbeitet nun an einem Update dieser Bibliothek, was aufgrund einiger Änderungen jedoch noch ausgiebig getestet werden muss.


    Bis zu dem Release dieses Updates empfehlen wir unseren Kunden PHP 7.0 zu verwenden.


    Sobald das Update verfügbar ist, und Sie dieses eingespielt haben, ist dann aber auch die Verwendung von PHP 7.1 problemfrei möglich.



    Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an die Firma WoltLab für die schnelle, unkomplizierte sowie professionelle und angenehme Kooperation!

    Guten Morgen,


    die Auswahl im Login betrifft zunächst nur die Seiten, die man erreichen kann, wenn man nicht eingeloggt ist. (z. B. "Neues Passwort anfordern").


    Sobald ein Login erfolgt ist, wird die Sprachauswahl durch die im CCP hinterlegte Sprache überschrieben.

    Guten Morgen,


    der DDoS Filter ist unabwählbar in jedem unserer (v/Root/Managed/...)Server-Verträge verankert. Grund hierfür ist unser Anspruch, sowohl Sie als Kunden, aber auch alle andere Kunden und auch unsere generelle Infrastruktur vor Angriffen zu schützen.


    Alle Informationen zum diesem können hier gefunden werden: https://www.netcup.de/ueber-netcup/ddos-schutz-filter.php


    Dazu möchte ich jedoch anmerken, dass wir den Datenschutz sehr ernst nehmen, und keine Analyse der eigentlichen "Paketinhalte" vornehmen.

    Ausgedrückt im OSI-Modell: Wir greifen bei der Analyse sowie Filterung niemals auf die Anwendungsschicht zu, sondern maximal auf die Transportschicht.


    Auf die Transportschicht müssen wir jedoch für eine möglichst verlustfreie Filterung zugreifen. Schließlich macht es Sinn, bei einem Angriff auf Port 123 UDP, nur diesen, und nicht den gesamten Traffic, zu filtern.


    Diese Daten werden zudem ausschließlich zu diesem Zweck erfasst sowie analysiert und auch recht schnell wieder gelöscht.

    Guten Tag netzroot,


    Kunden mit einem Privat S Tarif können sich immer per E-Mail an mail@netcup.de wenden, wir stellen die PHP Version dann kostenfrei auf die nächsthöhere Version um, die noch offiziell supported wird.


    Eine automatische Umstellung erfolgt aus Gründen der Kompatibilitätsgewährleistung nicht, bzw. erst, wenn wir die PHP Version komplett aus dem Angebot nehmen.

    Können Sie bitte eine E-Mail an den mail@netcup.de mit Bezug auf dieses Thema senden?


    Generell sind mir hier keine Probleme bekannt, und ich denke, eine genauere Problemanalyse führen wir besser unter "4 Augen" durch, als hier in der Öffentlichkeit. :)

    Hallo Georg,


    das können ganz verschiedene Änderungen und Neuheiten sein. Vieles findet auch "unter der Haube", für den Kunden gar nicht sichtbar, statt.
    Ein Beispiel wären hier neue Firmwares.


    Auf der anderen Seite waren z. B. die "Einfaches Passwort Option" sowie der "Sicherheitsmodus" des SCP die erste Zeit exklusiv für nclabs Kunden nutzbar.


    Ganz verallgemeinert lässt sich da also nur schwierig etwas sagen. :)

    Hallo jay,


    grundsätzlich verfügt das SCP über 2 verschiedene Ansichten. Eine für Mobilgeräte optimierte Version, und eine, die für Desktopgeräte optimiert wurde.


    Die Umschaltung findet automatisch anhand der Bildschirmgröße statt.


    Generell ist das SCP aber eigentlich, wie bereits sein Vorgänger, tendenziell noch immer eher für den Desktop optimiert, als für Mobilgeräte.


    Könnten Sie mir bitte einige Screenshots, das verwendete Betriebssystem, Ihre Bildschirmauflösung, Ihre Displaygröße, sowie ggf. weitere für uns interessante Informationen, an mail@netcup.de (zu Händen Benedikt Thoma) senden?


    Gerne schaue ich mir das ganze im einzelnen mit Ihnen an, womöglich gibt es hier einfach ein Problem in die Richtung, dass zu früh in die Mobilversion geschaltet wird.


    Grundsätzlich haben wir bisher fast durchgehend positives Feedback zum SCP, insbesondere zu dessen Ergonomie, erhalten.

    Einen wunderschönen guten Morgen zusammen! :)


    Zu den neusten Wünschen ein kurzes Feedback:



    IPv6/Dualstack Problematik
    Die VNC Konsole wird nicht von uns selbst entwickelt, sondern nur angepasst. Wir werden hier aber auch weiterhin prüfen, wie wir hier eine langfristige Lösung herbeiführen können.


    Spitznamen in der Netzwerkansicht
    Eine echt gute Idee! Werde ich intern mit meinen Kollegen mal durchsprechen.


    Wie lange wird das VCP noch neben dem SCP betrieben?
    Das SCP unterstützt aufgrund der vielen Änderungen im Backend keine Administration unserer früher angebotenen "Linux vServer". So lange es noch Kunden mit diesen Produkten gibt, werden die Portale gleichzeitig betrieben.
    Wichtig sind hier jedoch die Informationen aus dem nächsten Punkt.


    Erhält das VCP noch weiterhin Aktualisierungen?
    Das VCP wird nur noch dann aktualisiert, wenn es aus Gründen der Sicherheit notwendig ist. Neue oder auch verbessere Funktionen wird es zukünftig nur noch für das SCP geben.
    Grund hierfür ist, dass bereits jetzt die meisten Kunden unser SCP nutzen, und wir hier, aufgrund der neuen Hintergrundtechnik. schnell und dynamisch auf Kundenwünsche reagieren können.
    Würden wir die gleichen Features oder gar noch eigene Veränderungen für das VCP umsetzen, würde dies erhebliche Mehrkosten sowie eine stark verkomplizierte Entwicklung bedeuten.
    Folgerichtig also auch längere Zeiträume, die wir benötigen, bis wir auf Kundenwünsche mit einem Update reagieren können.


    Diese Mehrkosten müssten zudem auch refinanziert werden, was entsprechend höhere Preise für alle Kunden verursachen würde.


    Alles in allem kann man also denke ich zusammenfassen, dass die Vorteile dieser "zweigleisigen Entwicklung" nicht die Nachteile aufwiegen können. Aus diesem Grund haben wir uns dagegen entschieden.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Drittanbietersoftware unterstützen können, welche uns selbst auch nicht bekannt ist.
    Wir, und auch unsere Community hier, sind sehr bemüht, Ihnen zu helfen.


    Wie in meinem letzten Posting mitgeteilt schauen wir uns das gerne einmal an, pauschal gibt es aber keinen Grund dafür, dass wir als netcup hier der Problemverursacher sind.
    Auch kann ich nach einer kurzen Internet-Recherche feststellen, das solche Probleme auch bei anderen Mitbewerben bekannt sind.


    Mein Hinweis bezüglich der Haftung war hier guter Wille, und nicht aus Boshaftigkeit so formuliert. Wir hatten schon Kunden, deren Existenzen aufgrund eines sehr schlecht abgesicherten Servers auf dem Spiel standen.
    Wir warnen hier lieber einmal freundlich, bevor es weiteren Kunden genau so ergeht.


    Vertragsdetails können wir nur persönlich mit dem Vertragsinhaber per E-Mail (mail@netcup.de) besprechen.
    Bitte wenden Sie sich über diesen Kanal an uns, ich bin mir sicher, dass wir hier eine Lösung finden.

    Hallo zusammen,


    wir haben bei den KVM-Virtualisierten Servern keine eigene Firewall vorgeschaltet. Der einzige Netzwerkeingriff ist hier die Filterung des "bösartiges Traffics" im Falle eines DDoS durch unseren kostenfreien DDoS-Filter.


    Alles andere, wie z. B. Portfreigaben, liegt alleine in der Hand unseres Kunden. Hier gibt es bei den aktuellen Servern keine Einstellmöglichkeiten im SCP.


    Ich kann hier nicht erkennen, wo wir ggf. das Listing eines Gameservers "behindern" könnten, vor allem, da wir auf die Inhalte und Dienste unserer Kundenserver keinen Einfluss nehmen.


    Gerne können Sie uns jedoch eine E-Mail an mail@netcup.de senden, wir prüfen dann einmal Hostseitig durch, ob mit der VM alles in Ordnung ist.


    Ich möchte ganz nebenbei vorsorglich jedoch noch darauf hinweisen, dass ein Server im Internet immer bestmöglich abgesichert sein sollte. Die komplette Deaktivierung der Firewall stellt ein nicht zu verachtendes Risiko dar.
    Bitte seien Sie sich immer bewusst, dass Sie, auch im Falle eines Hacks, voll und mit Ihrem gesamten Privatvermögen (und ggf. Freiheitsstrafe) für Ihren Server haften können.