Posts by fisi

    Servus,


    du kannst diese Services guten Gewissens abschalten. Diese Initiale Domain kannst du auch mit einer eigenen Subdomain umsetzen und den Drittanbieter Login kannst du deinstallieren.


    PS: Keyhelp ist eine gute alternative, es kommt allerdings immer darauf an, welche "Zusatz-Tools" du sonst noch nutzt wie beispielsweise das WordPress ToolKit, usw.


    VG Fisi

    Andere Anbieter solcher Produkte bieten die Archivierung interner Mails als optional an - gehört somit definitiv nicht zum erforderlichen Umfang revisionssicherer Archivierung. Und welches Unternehmen würde "freiwillig" Geld für etwas bezahlen, was nicht erforderlich ist?

    Die große Frage dabei ist allerdings, welche Mail ist als Geschäftlich einzustufen und welche nicht? Wer entscheidet das? Wie wird dann ein löschen einer Mail dokumentiert? Aus diesem Grund sind z. B. in vielen großen Unternehmen private Mails untersagt.

    Auf alle Fälle Danke für deine Werbung H6G  :)


    Ich hoffe nicht, dass ich pleite gehe ^^, ich denke ein derartiges Risiko gibt es bei jedem Unternehmen, egal ob Pleite oder Geschäftsaufgabe.

    Vorteil von MSAVE: Du kannst jedes Postfach exportieren und in eine andere Lösung oder eine eigene MailStore Instanz wieder importieren.


    VG Fisi


    Freut mich, dass du das Produkt gut findest :).


    Ich habe versucht das mit den Archiven und Profilen so gut wie möglich zu erklären, aber hier kann man doch noch etwas anders formulieren als auf der Webseite.


    Also der unterschied liegt im Zugriff, also hat mit dem Datenschutz zu tun. Jeder Mitarbeiter sollte ein Archiv erhalten, nur so kann man die Berechtigungen wirklich gut trennen. Unter einem Archiv können Profile (E-Mail-Accounts) angelegt werden. Beispielsweise eine info@, eine name@, usw.. So kann man z. B. als kleinere Firma mit mehren Adressen Geld sparen. Im Grundpreis ist ein Archiv, also ein Benutzer mit zwei Mail-Adressen und 10 GB Speicher enthalten.


    Jetzt nehmen wir mal an das Unternehmen Muster hat 5 Mitarbeiter und 3 nicht personalisierte E-Mail-Adressen (info@, rechnung@, bestellung@).

    Ich würde die nicht personalisierten Adressen in das enthaltene Archiv packen und für die 5 Mitarbeiter eigene Archive anlegen, dann würden folgende Kosten anfallen:


    pasted-from-clipboard.png



    Klar ist, Archivierung kostet Geld! Nehmen wir mal an, MailSore wird lokal betrieben, dann kostet ein Benutzer im schitt (je nach Anzahl und Laufzeit) 3,50 € im Monat. Dann muss man aber noch Kosten für Hardware, Betrieb und Wartung rechnen. Ich denke also, dass unsere Kalkulation sehr fair ist :).

    Sollten noch Fragen auftauchen, einfach her damit ;).


    VG Fisi

    Das hört sich auf den ersten Blick interessant an. Da steht, es bassiert auf mailstore. Es gibt bei Mailstore auch die Möglichkeit für David 3 Anbindung. Wie sieht es bei euch aus?

    Servus,


    grundsätzlich funktioniert jeder Mailserver / jedes Postfach. Am einfachsten geht es allerdings wenn der genutzte Mailserver Journaling unterstützt.


    Hier übrigens die empfohlene Anleitung von MailStore:

    https://help.mailstore.com/de/…ierung_von_Tobit_David.fx

    So funktioniert es bei uns auch auf alle Fälle :).


    VG Fisi

    Cooles Projekt. Ich bin schon lange auf der Suche nach einer Lösung für meine Hostingkunden.

    Sind die Preise bereits final?


    Ein kleiner Hinweis zum Datenschutz:

    Die Checkboxen im Consent Banner dürfen nicht vorausgewählt sein (ist bei deiner eigenen Webseite ebenfalls so).

    Servus,


    dankeschön :), freut mich! Die Preise sind final ja, für Partner gibt es auf den Grundpreis noch Rabatt.

    Es folgt auch noch ein Einrichtungsvideo.


    Die Checkboxen sehe ich mir an!


    VG

    Hallo Miteinander,


    ich möchte euch msave.de kurz vorstellen. Wir beschäftigen uns seit einiger Zeit mit der revisionssicheren Archivierung von E-Mails, sowie dem Backup von Postfächern bei verschiedenen Dienstleistern.


    Wichtig für uns war eine möglichst hohe Kompatibilität zu verschiedenen E-Mail-Dienstleistern, eine einfache Einrichtung und vor allem eine transparente Preisstruktur.


    Daraus ist dann https://msave.de entstanden, schaut mal vorbei! Über weitere Vorschläge sind wir natürlich offen.


    VG Fisi

    Hallo Miteinander,


    ich hatte heute ein komisches Erlebnis mit Plesk Obsidian 18.0.34. Nach installation mehrerer Updates meckerte Plesk, dass die Apache Konfiguration defekt sei. Ich versuchte diese dann neu erzeugen zu lassen. Dieser Vorgang endete immer mit einem Fehler. Bis zum Versuch die Config neu zu erstellen lassen waren auch alle Webseiten problemlos erreichbar. Anschließend nicht mehr.


    Im nächsten schritt versuchte ich mittels plesk repair all -y die Installation zu reparieren, auch ohne Erfolg. Die Reparatur endete mit diversen FAILS.


    Ich habe auf keinem System den Webmail Dienst installiert, genau das wurde mir aus irgend einem Grund zum Verhängnis. Ich habe den Dienst nachinstalliert und die Configs erneut erstellen lassen und siehe da, es klappt wieder.


    Eventuell hilft mein Beitrag weiter, wenn jemand ein ähnliches Problem hat.


    VG


    Fisi

    Also ich würde mich an deiner Stelle für einen managed Server entscheiden. Hier hast du einfach mehr Freiheiten. Zudem kann dir der Support auch individuelle Dinge konfigurieren.


    Bezüglich Backups:
    Diese sind wirklich nicht inbegriffen, allerdings kannst du die Plesk eigene Backupfunktion nutzen und somit Backups auf einen externen Speicher laden.

    Als weiteres Prdukt gäbe es den Backupspace: https://www.netcup.de/professi…iterungen.php#backupspace

    Das Tool basiert (zumindest aktuell) auf BackupPC, finde ich eine gute Sicherungsplattform.


    Auch bei einem Reseller Webhosting würde ich zu zusätzlichen Backups raten!


    Ach ja: Bezüglich Fesplattengröße, du kannst dir einen Storagespace zubuchen und z. B. Mails auslagern lassen.


    Ein Wechel in den nächst höheren Tarif ist auch möglich.


    Persönlich habe ich hier bei Netcup auch mit managed Server angefangen, da ich anfangs nicht so viel Zeit für die Administration hatte. Deshalb habe ich auch noch drei Stück und bin ehrlich gesagt sehr zufrieden!


    Hier mal ein Ausschnitt der Updime:


    pasted-from-clipboard.png



    Du bekommst übrigens auf dem System einen Plesk Reseller Zugang, du bist also sehr Frei bei der Konfiguration!

    Limits hast du keine, außer die Ressourcen des Servers selbst.
    Das sollte auch den Rest deiner Fragen beantworten.


    VG

    Fisi