Posts by [netcup] Felix

    Guten Abend,



    netcup ist ein eingetragener Markenname. Wir müssen sicher stellen, dass hier keine Gefahr einer Verwechslung zu keiner Zeit besteht.


    Es gibt ein paar wenige Partner die einen Vertrag mit uns haben, um netcup im Domainnamen unter sehr engen Voraussetzungen nutzen zu können. Ein vierstelliger monatlicher Umsatz an ausgezahlter Provision ist für eine spezielle Regelung Voraussetzung.


    Domains werden bei uns automatisiert registriert. Wir prüfen diese in der Regel nicht. Wir geben nicht unsere Zustimmung zur Nutzung unseres Markennamens in einer Domain, nur weil die Domain automatisiert von uns registriert wurde.


    Besonders wenn versucht wird den Eindruck zu erwecken eine Website sei von uns, sehen wir dieses wirklich kritisch. Ich bitte jeden der keine Erlaubnis hat unseren Markennamen nutzen zu dürfen, die entsprechenden Domains zu löschen.


    Vielen Dank!



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Guten Morgen,



    es gab leider in Einzelfällen aufgrund eines Fehlers in der genutzten Software eine falsche Abrechnung von Domains. Hier haben wir bei einer Kündigung unter Umständen das letzte Jahr nicht abgerechnet.


    Wir senden daher Nachberechnungen heraus. Auf der Rechnung ist dieses am Vermerk "Nachberechnung" zu erkennen.


    Juristisch gesehen können wir Leistungen bis zu 36 Monate rückwirkend abrechnen. Wir bedauern diesen Vorfall sehr.


    Sollten Sie Fragen dazu haben oder sollte auf der Abrechnung ein Fehler sein, bitte ich Sie sich an unseren Support zu wenden.



    Vielen Dank!



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Guten Tag,


    so viel kann ich persönlich leider nicht zu ID4ME sagen. Ich weiß das wir das Thema interessiert verfolgen. Einer unserer Techniker ist Teilnehmer an Meetings zum Thema ID4ME.


    Interna der Genossenschaft kann ich nicht weiter geben.


    Ich denke wir können hier gespannt sein und müssen hoffen, dass sich das durchsetzt.



    Viele Grüße


    Felix Preuß

    Um hier einmal eines klarzustellen: Die VMX-Flag ist eine reine Kulanzleistung, kein regulären Produkt. Es gibt keine Garantie dafür, dass wir diese anbieten können. Auch gibt es dafür noch keine automatisierten Prozesse zur Einrichtung, was für uns, einen ungewöhnlich hohen manuellen Aufwand bedeutet. Unsere extrem günstigen Preise die wir bei fertig konfigurierten Produkten und Erweiterungen halten, können wir nur anbieten, da wir hier alles automatisiert haben. Im Verhältnis dazu sehen individuelle Leistungen bei uns teuer aus. Das tut uns Leid, ist aber hoffentlich nachvollziehbar.


    Wir halten unsere Kundinnen und Kunden für alles andere als naiv. Wir freuen uns sehr darüber so viele kompetente Kundinnen und Kunden zu haben, welche die Philosophie von netcup verstehen. Unser Support hat Grenzen. Diese sind dort gesetzt, wo der gebuchte Service aufhört. Im Gegenzug dazu liefern wir extrem viel Leistung zum vermutlich weltweit günstigsten Preis.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Zendguard kann bei einer kompatiblen Version von PHP einfach direkt über das Documentroot des jeweiligen vHosts geladen werden. Der Hersteller von Zend gibt dazu Anleitungen.


    Wir können natürlich nicht Zendguard in nicht kompatiblen PHP-Versionen anbieten. Das kann denke ich niemand.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Guten Tag,



    ich freue mich, dass ich Ihnen die richtige Hilfestellung geben konnte. Wir werden für die Zukunft einige Parameter mehr für "open_basedir" als Standard setzen, so dass es hier nicht so schnell zu Fehlkonfigurationen kommen kann.


    Zu den anderen Punkten:


    Die Beschwerdestelle bewerben wir einzig in den Tickets selbst. Bitte verwenden Sie nur bekannte E-Mail-Adressen für Kontaktaufnahmen.


    Wir werden in der Zukunft in den Beschwerden darauf verweisen, dass diese nur über das vorgesehene Formular eröffnet werden können.


    Den Port und die Hauptdomain von webhosting.systems werden wir vorerst nicht ändern. Ein 100%iges Whitelabling werden wir leider nie erreichen können. Dafür müssten Sie die Server dann selbst betreiben.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix preuß

    Lucan vielen Dank für Ihre Rückmeldung!


    Was mir gerade noch eingefallen ist: Haben Sie einen passenden Wert für "open_basedir" gesetzt?


    beschwerdestelle@netcup.de kann nicht direkt kontaktiert werden. Wir brauchen dazu immer ein originales Ticket. Bitte eröffnen Sie ein solches über Ihren Account im CCP oder via Mail an mail@netcup.de .


    Der Vorgang ist weiterhin in Bearbeitung.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Guten Morgen,


    Lucan es tut mir Leid das Sie mit unserem neuen Produkt so unzufrieden sind. Ich habe mir aufgrund Ihrer Schilderungen hier im Forum Ihr Ticket angeschaut. Eine Beschwerde konnte ich nicht finden. Wann haben Sie diese aufgegeben?


    Das Ticket ist in Bearbeitung. Wir konnten einige Ihrer Fragen bereits lösen. Bzgl. des Session-Save-Path waren wir denke ich recht aktiv. Wir sind bemüht Fehler auf unserer Seite auszuschließen. Bislang konnten wir das von Ihnen geschilderte Problem noch nicht nachstellen. Wir haben Ihnen dazu sogar ein beispielhaftes Script zukommen lassen. Unsere Techniker sind dabei. Sollte ein Fehler auf unserer Seite vorliegen, werden wir diesen selbstverständlich zeitnah beheben. Bitte geben Sie uns die dafür erforderliche Zeit.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Vielen Dank für Ihr Feedback!


    Wir haben die Kosten jetzt nochmal deutlich aufgeführt:


    Quote

    Eine zusätzliche IP können Sie bei einem Produktwechsel kostenpflichtig (45 € je Wechsel) mitnehmen.



    Ebenfalls verweisen wir bereits auf die Failover-IPs:


    Quote

    Tipp: Failover-IPs können Sie kostenfrei zwischen den Servern wechseln.1,00€ pro Monat


    Failover-IPs dienen auch rein dazu das IPs günstig mitgenommen werden, wenn die Produkte gewechselt werden. Wir können auf unsere Einnahmen bei den Failover-IPs nicht verzichten, da wir damit unsere Kosten decken müssen. Auch besteht sonst die Gefahr das Produkte zu schnell gewechselt werden und wir auf der alten Hardware sitzen bleiben. Das würde einen enormen Kostenanstieg für alle VPS und Root-Server bedeuten.


    Andere Anbieter verteilen eventuell die Kosten auf die gesamten Produkt-Preise. Wir verlangen die Kosten nur von den Kundinnen und Kunden, welche von dem Feature profitieren wollen / müssen.


    Ich muss hier nochmals um Verständnis für unsere Situation bitten.


    Vielen Dank!



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Es ist nicht unsere Absicht jemanden hinters Licht zu führen. Wenn wir hier transparenter sein können, bitte ich um Verbesserungsvorschläge.


    Was nicht geht ist das wir eine Konkurrenz zum Produkt Failover-IP schaffen. Das Produkt hat einigen Entwicklungsaufwand gekostet der über die Produktkosten wieder eingenommen werden muss. Aus diesem Grund wird es immer einen Preisunterschied zur zusätzlichen IP geben. Letztere hat dann weniger Features.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Quote

    Ich zahle also eine Leistung (IP-Adressen) die ich anschließend nicht mehr verwenden kann.


    In meinen augen nicht akzeptabel.

    Es sollte möglich sein, die IP´s wieder zuzuweisen, wenn mein server auf den diese geroutet waren, nicht mehr existiert.

    Wenn Sie dieses Feature ohne zusätzliche Kosten wahrnehmen möchten, benötigen Sie eine Failover-IP. Je nachdem wie häufig Sie IP-Adressen anderen Servern zuweisen möchten, ist es günstiger die Failiver-IP oder die zusätzliche IP mit Kosten je Änderung des Routings zu buchen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Guten Morgen,



    es ist in der Tat so, dass wir die Intel® Xeon® Gold 6140 CPU nicht mehr in den Stückzahlen erwerben können, wie wir sie benötigen. Wir sind aus dem Grund innerhalb der Generation 8 unserer Root-Server auf die Intel® Xeon® Gold 6230 gewechselt. Diese ist für unseren Anwendungsfall (dedizierte Cores zu verkaufen) sogar etwas besser geeignet. Zudem bietet sie einen höheren Turbo, den wir auch durch reichen.


    In Benchmarks ist die Performance der Intel® Xeon® Gold 6230 CPU in vielen Anwendungsfällen besser, da die Intel® Xeon® Gold 6140 CPU aufgrund der Firmwarepatches des vergangenen Jahres gut 15% an Leistung verloren hat.


    Langfristig schließen wir einen Wechsel auf AMD Epyc CPUs nicht aus. Diese werden intensiv von uns getestet. Wenn wir zu AMD schwenken, geschieht dieses mit einer neuen Root-Server Generation. Die vorangegangene Generation wird dann weiterhin bestellbar sein, so dass Sie als Kunden wählen können ob Sie eine CPU von Intel oder AMD nutzen möchten.


    Mit der Intel® Xeon® Gold 6230 bieten wir eine gute Alternative zur vorangegangenen CPU mit etwas mehr Turbo-Takt und Cache.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Allerdings hat der noch die normale 40GB SSD (laut SCP und fdisk)... :/
    Nachricht an Support ist raus.

    Das war leider unser Fehler. Hier war für das Produkt noch das alte Template hinterlegt. :-( Wir korrigieren die Festplatten bei allen bereits angelegten Root-Servern.


    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Entschuldigung für die Umstände!

    Quote

    Ich bekam aber auch nur die Antwort, dass meine Nachricht aus Datenschutzgründen nicht beantwortet werden kann.


    Dafür kann es ja viele Ursachen geben. Kunden müssen sich bei uns verifizieren wenn sie Support haben möchten. Nur so können wir auch Anfragen von Kunden rückwirkend diesen zuordnen. Unser System arbeitet hier recht strukturiert, was für einen Massenhoster mit extrem günstigen Preisen wie netcup sie hat erforderlich ist. Ich bitte dafür um Verständnis.


    Quote

    [netcup] Felix Kann man da irgendwas machen, das wenigstens Anfragen vom CCP (ohne längere Wartezeiten) aus funktionieren?


    Wenn die Ticketanfrage nach der Änderung eintrifft, bekommt dieses der Support direkt mit. Wichtig ist dabei, dass ein neues Ticket aufgemacht wird und nicht auf das alte geantwortet wird. Wenn hier ein Fehler vorliegt, bitte vielleicht den bearbeitenden Mitarbeiter darauf hinweisen. Es kann auch ein menschlicher Fehler sein.



    Vielen Dank!



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

    Vielen Dank für Ihr positives Feedback und Ihre geäußerte Kritik.


    DANE unterstützen wir bei eigenen Mailservern noch nicht.


    DNSSEC birgt uns ein zu hohes Risiko das Key-Rollovers fehlschlagen, weshalb wir DNSSEC bei kritischen Domains selber nicht verwenden. Hier gab es ja bis vor kurzem einen ausstehenden Keychange seitens der IANA, bei dem niemand zu 100% zusichern konnte, dass er komplett fehlerfrei vonstatten geht.


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß