Posts by perryflynn

    Hallo,
    Du kannst dir Confixx und Plesk Lizenzen direkt im Netcup Store bestellen. Installieren musst Du Confixx allerdings selber.


    Meine Meinung zur Situation:
    Ich Teile die Meinung von APUX und Alex. Ein Server ist nun mal kein Spielzeug. Man Operiert ja auch niemanden am Herzen, wenn man da keine Ahnung von hat.


    Da an dem Server noch nichts gemacht wurde, würde ich auf Debian Etch tippen, richtig? (kann man im Vserver Control Panel nachgucken)
    Wenn du also selber Administrieren möchtest, dann schau dir das mal an: http://debiananwenderhandbuch.de/
    Da steht alles drin, was man wissen muss.


    Optimal wäre es, wenn Du den Server erst mal vom Netz nimmst, und das ganze an einer Offline Maschine austestest. Ich habe das zum Beispiel erst mal an meinem Homeserver getestet, und dann von einem bekannten (der richtig Ahnung hat) anschauen lassen. Als der nichts mehr zu meckern hatte, bin ich bestellen gegangen.
    Alternativ kannst Du auch einen Administrator anweben. Das ist allerdings nicht billig.


    Meine Empfehlung ist also: Entweder Managed Server oder Webspace. Die Gefahr als Newbie einen Server zu betreiben ist einfach zu groß. Habe in anderen Foren schon Leute gesehn, die sich damit ihr Leben "versaut" haben. Mit Haftstrafen oder Geldstrafen die in die zehntausende gehen.

    Quote from killerbees19;3152

    Denn ich glaube das hat bei mir geholfen ;)

    Wenn Du ihn neu startest, rennt der beim starten von klogd in ein Timeout.
    klogd könnte man ja löschen, nur will der dann auch syslogd löschen. Und da bin ich mir nicht sicher....
    Weswegen ich klogd bei mir einfach aus den init raus genommen habe, erst mal.

    Ich hatte mir im Januar auch den 200er Bestellt. Es hat keine 6 Stunden gedauert, bis der Server komplett gestorben ist. Und das Neujahr... :rolleyes:
    Dank dem schnellen eingreifen vom Netcup Team ist nach dem Upgrade auf 768 alles tutti gewesen, und der läuft bis heute super.


    Ich rate dir zu dem 768.

    Naja,
    wenn man sich das Gesetz dazu mal genauer anschaut, wird es noch bunter.
    Da heißt es, dass man sich schon Strafbar macht, wenn man so einen Link unwissend aufruft, und solche Bilder im Cache hat. Das zählt laut dem Gesetz zu Besitz von verbotenem.

    In meiner my.cf steht folgendes drin:

    Code
    bind-address		= 10.5.99.1


    In der my.cf von meinem Testserver allerdings steht die lo-Adresse drin. Also 127.0.0.1. Und der ist auch von einem anderen Rechner erreichbar.
    Ich denke mal, dass du da auch so eine 10er Adresse brauchst, um den MySQL Dienst wirklich abzukapseln.


    (Ist ja eigentlich auch logisch, wenn man das mal so überlegt.)

    Quote

    Ist der nach der Installation das schon?

    Nö. Standardkonfiguration!=Sichere Konfiguration. Email Server und Apache habe ich fast komplett umgekrempelt. Späße wie Spam Filter und Flood Schutz eingebaut. Zum Beispiel.


    Quote

    PS. @sim4000 die Verweise auf deiner Webseite "http://root-und-kein-plan.ath.cx/" führen meist ins Nichts.

    Das ist nicht meine Seite.
    Ich habe nur nicht jedes mal Lust die Risiken eines 100Mbit'ler zu erklären, wenn ich einen Newbie vor mir habe. Ein 100Mbit'ler ist halt kein Spielzeug. Und jemand der nicht 100%ig weiß was er tut, hat nichts an einem Server zu suchen.


    Ob nun letzendlich jemand einen Server mietet oder nicht ist mir latte. Der Link ist mehr für den Schutz des Newbies vor sich selber gedacht.

    Naja... Email muss ja wohl von außen erreichbar sein. Sonst könnte man ja gar keine Mails versenden oder empfangen. :D


    Zu MySQL: So lange MySQL richtig konfiguriert ist, ist das überhaupt kein Problem. Der läuft bei mir nur auf dem Lokalen Interface, um wirklich sicher zu sein. (Ist schon fast Paranoid...)
    Ist halt ne Konfigurations-Sache.

    Quote from APUX;2965

    Also bei mir schlägt ein Versuch fehl

    Is ja auch schön und gut, aber das macht ja der MySQL Server. Bei mir ist von außen da keiner. Kannste ja gerne über sim4000.de probieren. Da wird von dem mysql Server keine Antwort kommen.


    Läuft halt auf dem Lokalen Interface.

    "localhost" zeigt bei dem vServer auf das öffentliche Interface. Da kann man auch im MySQL die öffentliche IP Eintragen.


    Das sieht bei mir so aus:



    Hab einfach einen Eintrag in die Hosts gemacht. So zeigt localhost auf die lokale Bride.

    Code
    </home/sim4000> cat /etc/hosts
    10.5.99.1	localhost.localdomain		localhost
    Quote from DavidR;2942

    Die ist aber 127.0.0.1 so wie ich das sehe.

    oO
    Bei mir ist das ne 10.*.*.*'er Adresse.
    Da wird der SQL Server des Wirt-Systems den Port belegen. Schreib noch mal den Support an. Ich denke mal, dass die sich vertan haben.
    (Biste wirklich sicher das du nicht schon einen SQL Dienst laufen hast?)