Bewegung neben der Arbeit (Rad fahren).

  • Die gehen auch schnell kaputt ...

    schnell is relativ ..., hatte seither nur hinten einen neuen Mantel samt Schlauch mal gebraucht;;)


    aber das schlagende Feature mit diesen 'unkaputtbaren' ist, daß die 6 000 hPa aushalten;

    weils so toll is, habe ich die selben Ventile wie die komischen Kadavertransportbüchsen;


    und kann bequem auf der Tankstelle Luft aufpumpen; :)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Ich habe mal meinen ~14 Jahre (!) alten Funktacho vom alten MTB herunter geholt. Eine neue CR2032 rein und das Ding funktioniert nach zig Jahren im Keller sogar noch. Die 12V Batterie im Sender hat mit 11V noch ausreichend Spannung, das Signal kommt einwandfrei an. In Zeiten von Smartphones als immer verfügbarer GPS-Tracker und Navi werde ich das Ding wohl weiterverwenden. Reicht mir fürs erste, um nicht andauernd das Handy mit aktivem Display drauf zu schnallen...

    ich hab mir 'unplattbare' Reifen montieren lassen;

    Dito, das war mir persönlich sehr wichtig! ^^ :thumbup:


    Den standardmäßig montierten Reifen traue ich nicht übern Weg. Die haben quasi gar keinen Schutz. Da mein Wunschmodell bereits seit Monaten ab Werk ausverkauft war, musste ich auf das billigere Modell wechseln: Gleicher Rahmen, minimal günstigere Komponenten. Mit dem "gesparten" Geld gab es das Reifenupgrade.

    und welche Extras haste an Deinem Fahrrad?

    Bis auf die Reifen keine besonderen Extras, hervorzuheben ist maximal:

    • Stahlrahmen (Geschmacksfrage halt)
    • Hydraulische Felgenbremsen

    Was auf jeden Fall noch folgt ist irgendwas für das vormontierte Snap-It Gepäckträgersystem. Aber da werde ich wohl online zuschlagen.

  • Hydraulische Felgenbremsen

    Schon mal Hydraulik-Scheibenbremsen gefahren? Für mich auf jeden Fall ein spürbarer Unterschied und den Aufpreis wert. Mein Cousin hat letztens auf dem Hof mal meine Bremsen ausprobiert und war begeistert (er fährt Hydraulik-Felgenbremsen, gemeinsam mit mir vor ca 4 Jahren gekauft).

  • das wichtigste Feature bei einem Fahrrad ist ein Nabendynamo

    Ich war früher immer skeptisch, aber seit ich mich in den letzten Wochen mehr mit dem Thema beschäftigt habe, bin ich von Nabendynamos ebenfalls überzeugt. Die Vorteile aus meiner Sicht:

    • Keine Batterien oder Akkus die leer sind, wenn man sie braucht.
    • Weniger Gegenstände, die man beim Abstellen des Rads abnehmen muss.
    • Meistens mehr Platz am Lenker für andere Gadgets.
    • Mittlerweile hohe Leistung mit wenig Rollwiederstand.

    Wie ich das Vorderrad bei Bedarf richtig ausbauen kann, muss ich mir allerdings erst in Ruhe ansehen. Der Verkäufer hat mich extra gewarnt, dass ich ja nicht vergessen soll das Kabel vom Nabendynamo auszustecken, sonst endet das unschön… :D

  • killerbees19 Du hast das wichtigste vergessen,

    das Rücklicht leuchtet auch wenn Du stehst - dies wird mit zwischengeschalteten Kondensatoren erreicht;

    (Nachleuchtedauer ein paar Minuten)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Aber das schafft man mit batterie-/akkubetriebenen Aufstecklichtern genauso bzw. sogar besser,

    da ich das Licht permanent aufgedreht lasse - fahre ja immer mit Licht, wär das nur von kurzer Dauer:D

    (vor x Jahren bei meinem Fahrrad Nummer 1, da hatte ich solche Aufstecklichter,

    und bei der Fahrt auf einer Strecke mit Kopfsteinpflaster machten die einen Abgang, und das wars ...:P )

    und darum wär f. mich auch ein E-Fahrrad nichts f. mich, weil die den Designfehler haben,

    die Energie f. die Beleuchtung ebenfalls von diesem Akku zu zapfen ...:D

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • mainziman Klar, das ist super. Aber das schafft man mit batterie-/akkubetriebenen Aufstecklichtern genauso bzw. sogar besser, weil sie dauerhaft "nachleuchten".


    Was für mich übrigens eine völlig neue Erfahrung ist: Standlicht vorne! Ich kannte das bisher nur fürs Rücklicht…

    Vor 15 Jahren hab ich mir schon eine Batterie-Nachleuchtschaltung auf's Rad geschraubt gehabt. Für mein Sicherheitsgefühl war das damals schon sehr gut.


    Einen Nabendynamo auf mein altes Erster-Sold-Fahrrad (wie berichtet) nachzurüsten scheint mit Aufwand verbunden zu sein. Vor allem, weil ich das Vorderrad immer abnehmen muss, wenn ich mit dem Rad ins Grüne möchte. Mein gerade erst 31 Jahre altes Auto hat noch ein Stufenheck. ;-)

    Und ein Hinterrad mit Nabendynamo ... ist nicht so leicht und billig zu bekommen.


    Interessant sind die Induktions-Bremsbackenlichter hier:


    Ich frage mich, ob man das dort an der Felge angewendete Wirbelstromprinzip mit ein paar größeren Neodymmagneten vorne und hinten, die Spulen zusammengeschaltet und gepuffert noch ausreizen könnte?

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Wenn wir schon beim Thema Beleuchtung sind: Ich liebäugle noch immer mit einem Upgrade des Vorderlichts. Aktuell ist ein Busch & Müller "Upp" mit 30 Lux verbaut. Geht halbwegs, aber wenn man wo lang fährt, wo gar keine Straßenbeleuchtung ist, dürfte es ruhig mehr sein, vor allem seitlich. Kommt zwar nicht andauernd vor, dass ich das wirklich brauche, wäre aber schon nett...


    Der IQ-X mit 100 Lux wäre schon geil. Kostet stolze 80 Euro (UVP 140), wenn ich ihn selbst montieren würde. Die Bewertungen sind allerdings ziemlich gemischt: Die Plastikhalterung ist fürn A, die haben viele User gegen etwas Robusteres aus Metall ersetzt. Im Inneren löste sich bei manchen Käufern vor zwei Jahren ein Teil, was durch den Hersteller (kostenlos) repariert werden musste. Einige Nutzer berichten von komplett beschlagenen Scheinwerfern bei Feuchtigkeit. Keine Ahnung, ob diese Probleme mittlerweile behoben sind.


    Es gibt jedoch auch günstigere 60-80 Lux Modelle, die stabiler sein sollen. Oder ich warte mit diesem Upgrade noch, rennt mir ja nicht davon. Im Sommer ist es eh länger hell... :-)

  • Klemm Dir einfach eine Fenix Taschenlampe 'rauf;

    300 Lumen sollten es tun, denk ich - dann ist aber nach 1 h mit dem Akku/Batterie sense;)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Ich hab mir die Tage mal einen Thule Velospace XT 2 für mein Auto gegönnt. Grund ist, weil man in meiner Umgebung nicht wirklich schön Rad bzw. MTB fahren kann. Keine Radweganbindung, nichts schönes zu sehen usw...


    Was soll ich sagen - Meine ansteckbare Anhängerkupplung hält 70 Kilo Stützlast aus (der Träger sitzt ausschließlich auf der Kupplung), knapp 20 Kilo wiegt der Träger selbst. Mit meinen zwei MTBs bin ich mal ein paar heftige Kopfsteinpflasterstraßen und Feldwege gefahren - hat perfekt gehalten. Auch bei 100km/h auf der Landstraße ist das Teil unproblematisch (außer, dass man eine leichte Windverwirbelung spürt).


    Kann ich klar empfehlen, so ein Teil. Hoffentlich ist in den nächsten Tagen oder Wochen nochmal etwas besseres Wetter, damit ich gleich mal eine Tour damit machen kann. :)

    IMG-20191019-WA0014.jpeg

    VPS 1000 G8 Plus | Webhosting 1000 SE (Black Friday)


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)