Das längste Thema

  • (Versuche mich gerade zum ersten Mal an mySQL, irgendwie wird das aktuell nicht so richtig...)

    Code
    1. mysql -h ${mysql_host} -P ${mysql_port} -u ${mysql_user} -p${mysql_password} ${mysql_database} -e "UPDATE ${table_prefix}tblOptions (\`optionMailReplyTo\`) VALUES (\`${setupMailReplyTo}\`)"

    Das Update-Kommando nimmt meines Wissens kein „VALUES“-Statement, das INSERT vorbehalten ist, sondern nur SET an:

    Bsp: UPDATE `User` SET `username`='xyz' WHERE 1


    Oder bei mehreren Einträgen - mit sinnentfremdeten Werten:

    Bsp: UPDATE `User` SET `id`='1',`username`='2',`email`='3',`password`='4',`comment`='5',`salt`='6' WHERE 1


    Values und Insert - die Zahl der Parameter muss da übereinstimmen:

    INSERT INTO `User`(`id`, `username`, `email`, `password`, `comment`, `salt`) VALUES ('test','test','test','test','test','test');


    Erfolg könnte daher eher - 1. Schritt mit statischem Wert -:

    mysql -h ${mysql_host} -P ${mysql_port} -u ${mysql_user} -p${mysql_password} ${mysql_database} -e "UPDATE ${table_prefix}tblOptions

    SET `optionMailReplyTo`='blabla'
    versprechen.


    Anstatt erst den Mysql-Interpreter die Variable auflösen zu lassen, kannst Du etwa für die Verwendung in Bash oder auch PHP einen Kommandostring festlegen, den die Shell bereits dereferenziert an Mysql übergibt.

    Hier ein Beispiel mit PHP:
    $mysqlcmd='UPDATE `User` SET `username`=\''.$xyz.'\' WHERE 1';
    Da ich hier einfache Anführungszeichen genommen habe, habe ich auch gleich die Escape-Character '\' eingebaut.


    Die Variable mit dem SQL-Kommando übergibst Du an den eigentlichen Befehl: mysql -h ... -P ... -u ... -p ... -e "$mysqlcmd"

    Für die Bash - siehe u.a.a. https://www.shellhacks.com/mys…cript-linux-command-line/ - müsste das Folgende genügen:

    mysqlcmd="UPDATE ${table_prefix}tblOptions SET `optionMailReplyTo`=\"$myvalue\""; mysql -h ${mysql_host} -P ${mysql_port} -u ${mysql_user} -p${mysql_password} ${mysql_database} -e "$mysqlcmd"


    Irrtümer vorbehalten ;-) Du musst das freilich noch anpassen, aber ich denke, die Fährte ist die richtige. Hilft Dir das weiter?

  • Das war noch vor meiner Zeit hier. ^^

    Aber Lösch-Schutz hin oder her - ich persönlich möchte die Kontrolle über meine Daten in der eigenen Hand haben. Ich finde sowas wie 30 oder 60 Tage Cooldown Zeit mit Recovery Möglichkeit sind ja völlig in Ordnung, das befürworte ich sogar. Aber ich möchte ohne den Einfluss des Betreibers kontrollieren können, ob dieser meine Daten hat oder nicht. ;)

    VPS 1000 G8 Plus | VPS 200 G8 BF | VPS 500 G8 | Odroid XU4Q


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Aber ich möchte ohne den Einfluss des Betreibers kontrollieren können, ob dieser meine Daten hat oder nicht. ;)

    Sobals Du Daten hergibst, hast Du die Kontrolle nicht mehr. Punkt.


    Wie kannst Du sicher gehen, dass nach dem Klick auf einen Löschbutton wirklich alles gelöscht und nicht nur versteckt wird? Wer weiß, wo noch Backups rumliegen oder welcher Hacker schon einmal Zugriff auf diese Daten hatte und sie im Darkweb versilbert.


    Wenn Du sicher gehen willst, dass Du die Kontrolle über Deine Daten hast: Melde Dich nirgends an und lade nichts hoch! Oder nutze dafür nur Daten, die keine Rückschlüsse auf Dich zulassen, möglichst vielleicht sogar über das Tor-Netzwerk. Anders wirst Du immer Unsicherheiten in Kauf nehmen müssen.

  • Also ich kenne einen größeren E-Mail-Provider, wo in der Tat die Accounts erstmal "versteckt" werden und erst später in einer konstatierten Aktion gelöscht werden.

    Als Nutzer kann man es dann feststellen, dass trotz bestätigter Löschung eine Registrierung nicht möglich ist.


    Kann hier mal jemand am Abend eine Zusammenfassung des Tages bereitstellen? Während des wochenlangen Urlaubs war das Lesen kein Problem, mit Arbeit kommt man hier aber nicht nach,

  • Kann hier mal jemand am Abend eine Zusammenfassung des Tages bereitstellen?

    Zusammenfassung der letzten Tage: Schwafel, schwafel, blah, blah, hin und her, Spam ^ 10.


    Diese Woche wurden 0 neue Selbsthilfegruppen gegründet. Außerdem wurden 0 neue netcup Produkte vorgestellt.


    Du hast nichts weltbewegendes verpasst… ^^ SCNR! :saint: