Rechnungsprogramm für Kleinunternehmen

  • Moin!

    Ich bin aktuell noch auf der Suche nach einer Software um nach aktuellen Anforderungen Rechnungen schreiben zu können.

    Mir ist aktuell auch egal, ob selbst- oder fremdgehostet oder installierbar. Es sollten halt eine Kunden/Artikelverwaltung drin sein. Und die Angebote/Rechnungen via PDF gesendet werden können. Zudem sollte eine Backupfunktion enthalten sein, da man (laut meinem aktuellen Stand) ja die Rechnungen 10 Jahre aufbewahren muss.


    Schön wäre noch, wenn man die Rechnung individuell (auch farblich) gestalten kann.


    Danke im Voraus für Anregungen und ein schönes Wochenende!

  • Also ich würde Dir LexOffice empfehlen >> https://www.lexoffice.de/?cid=14 da die Anforderungen an solche Programme nicht gerade gering sind und das ist wenigstens GoBD Konform. Denke auch dran, alle E-Mails rechtssicher aufzubewahren. Eine Kopie im E-Mailpostfach reicht seit 01.01.2017 nicht mehr aus (wobei bei Kleinunternehmen hier Ausnahmen zulässig sind).

    Lexoffice nutze ich aktuell. Ich finde aber die Anpassungsmöglichkeiten der Rechnung finde ich echt schlecht. Ich würde da mehr freiheiten haben wollen...

  • Ich benutze Debitoor zum Rechnungen erstellen und verwalten. Dort gibt es auch ein recht günstiges Einsteiger-Paket, da bist du dann allerdings deutlich eingeschränkt was das persönliche Rechnungsdesign betrifft. In den größeren Tarifen hast du dann eigentlich relativ viele Gestaltungsmöglichkeiten.

  • Also ich hatte zeitweise mal Dolibarr im Einsatz. Vorteil ist natürlich, dass es Open-Source ist und du durch Erweiterungen viele offene Möglichkeiten hast. Vielleicht ist es aber für dich schon ein wenig überdimensioniert, wenn du nur Rechnungen erstellen willst? Die gesamten unternehmerischen Prozesse möchtest du also nicht abbilden?

  • Bei allen Programmen, bitte nicht die GoBD Regeln aus den Augen verlieren, den aktuell habe ich genau das Thema im Rahmen einer Betriebsprüfung mit dem FA. Da wird nicht alles akzeptiert. Und wenn es selber gehostet wird, hat man halt Zugriff auf die Datenbank und damit ist GoBD sehr schnell in Frage gestellt, nur so nebenbei. Daher auch LexOffice, da es hier halt sichergestellt ist....