.com Domain verkauf

  • Mahlzeit !


    Wie verhält es sich denn, wenn ich zB. eine .com Domain von mir bei eBay verkaufe? Der Käufer muss ja dann einen KK- und Inhaberwechsel Antrag ausfüllen. Wo muss dieser dann hingeschickt werden? Ich gehe mal davon aus, das dieser an Netcup gesendte werden muss, da ja Netcup die Domains registriert...:confused:

  • Ricky;14446 wrote:

    Mahlzeit !


    Wie verhält es sich denn, wenn ich zB. eine .com Domain von mir bei eBay verkaufe? Der Käufer muss ja dann einen KK- und Inhaberwechsel Antrag ausfüllen. Wo muss dieser dann hingeschickt werden? Ich gehe mal davon aus, das dieser an Netcup gesendte werden muss, da ja Netcup die Domains registriert...:confused:


    Im prinzip ist das ganze ja nur ein Inhaberwechsel der Domain. Ob dort jetzt Geld geflossen ist für diesen wechsel oder nicht spielt keine Rolle (auch wenn es das Finanzamt interessieren könnte, also vorsicht). Schau hier und deine Fragen sind beantwortet: http://www.netcup-wiki.de/wiki/Kategorie:Domains


    In diesem Sinne

  • Quote

    auch wenn es das Finanzamt interessieren könnte, also vorsicht


    Was ist gegen Privatkauf auszusetzen?

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Artimis;14463 wrote:

    Was ist gegen Privatkauf auszusetzen?


    Im Prinzip nichts, aber ab einer bestimmten Summe ist man verpflichtet das ganze anzugeben. Ich will und kann hier keine Rechtsberatung geben und kann hier auch nur auf einen Anwalt/Experten verweisen wenn hier beratungsbedarf besteht :)


    Vor allem bei Internet Auktionen wird inzwischen ja genau geschaut wer wie viel verkauft. Er wäre nicht der erste der Probleme bekommt. Wie gesagt es war nur ein gut gemeinter Tipp von mir sich im zweifel beraten zu lassen.


    In diesem Sinne

  • Habe gerade eine Mail von einem möglichen Käufer erhalten, verstehe die aber nicht zu 100% - vielleicht kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen?


  • Scheinbar wollen die irgendeine Domainbeurteilung wegen Ranking und so.


    Ich mag solche Leute nicht. Eine Domain ist keine Aktie. Und bei Domains auf etwas anderes zu achten als auf den Vorbesitzer und den Domainnamen ansich ist gegen des Geist des Internets.


    Hinter der Blog-URL findest du diese uneriösen Anbieter, die Domains aufgrund von Ranking und so bewerten.
    Fällt diese Bewertung sehr gut aus, so meint der Absender, kannst du sogar mehr für die Domain verlangen. Wenn nicht, möchte er gerne einen Preisnachlass von 12% bis 15%. Lässt du sie nicht beurteilen, wie es eig. normal ist, möchte er die Domain nicht mehr.


    Ich hasse dieses Domainmarketing, echt. Eine Domain privat zu verkaufen, ist voll OK, aber sich z.B. alle Domains, deren Registrationszeitraum ausgelaufen ist, schnell zu schnappen in der Hoffnung, dass es nur ein Versehen des Vorbesitzers war und dieser nun 4-Stellige Summen hinlegen soll, sollte man seitens der Registrare verbieten (was natürlich nicht durchsetzbar ist). Naja, es gibt ja die Quarantäne-Phase. Immerhin.


    Mal aus Interesse: Um was für eine Domain und welchen Preis handelt es sich eig. dabei? magste das verrraten, gerne auch per PM? :)

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Okay, da wirft sich mir aber noch eine neue Frage auf: Wie kommt der "Kollege" dann an die Domain? KK Antrag ist es im englishcen ja logishcerweise nicht, wäre ja an close antrag, aber wie funktioniert das denn dann?
    er stellt den an Netcup und dann hat er die Domain - oder wie sonst?

  • Naja, der neue Domaininhaber veranlasst bei seinem Nic-Mitglied das Versenden eines TRADE-Antrags. Du schickst zuvor deinem Nic-Mitglied eine Aufforderung, ein PreACK zu erteilen. Wenn dann der TRADE-Antrag eingeht, gibt es ein ACK und fertig. Wenn nicht, gibt es ein NACK und dein Nick-Mitglied setzt sich mit dir in Verbindung und erteilt in Rückspache mit dir ein LateACK.
    Klingt alles komplizierter, als es ist.
    Aber so wirklich einfach macht es die DEnic: Auth-Codes.

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Du hast die Domain bei Netcup, oder?
    Dann musst du denen lediglich sagen, dass du die Domain für den Transfer zu [der Typ, der dich anschrieb, dessen Domain-Provider] freigeben möchtest. Der Rest läuft im Hintergrund.
    Da netcup keinen Domainrobot hat, ist das alles, was du selbst machen musst.

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Artimis;15092 wrote:

    Fällt diese Bewertung sehr gut aus, so meint der Absender, kannst du sogar mehr für die Domain verlangen. Wenn nicht, möchte er gerne einen Preisnachlass von 12% bis 15%.


    Ich verstehe die Mail so, dass er den Rabatt generell auf den durch die Bewertung ermittelten Preis haben will, unabhängig davon, ob der Preis höher oder niedriger als dein Angebot ist.


    Mir scheint das auch etwas fraglich... diese Bewertungen sind ja nicht umsonst, d.h. du müsstest erst nochmal selbst investieren. Inwiefern diese Bewertung nun den tatsächlich realistisch ist und wer mit wem gemeinsame Geschäfte macht, kann ich nicht beurteilen. Ich würde aber auf jeden Fall vorsichtig sein.

  • Ich würde vor allem mal gucken, wer die Inhaber von den vorgeschlagenen "Bewertungs"-Unternehmen sind.
    Nicht, dass die tatsächlich miteinander zu tun haben und auf die Masche diese doch extrem sinnlosen Bewertungen verkaufen, indem sie mit solch hohen Summen für beliebige Domains locken.

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Soo, ich stehe kurz davor, aber eine Frage habe ich noch - sorry:p


    Sollte die Domain nun verkauft werden, ist diese noch in meiner Netcup Vertragslaufzeit drinne. Diese wurde natürlich bezahlt - aber kann die so einfach frei gegeben werden?

  • Ja sie sollte eigentlich freigegeben werden können. (Reintheoretisch, aber wie das netcup sieht, kP) ;)


    Wollte dir nur sagen: Der Typ der dich da angeschrieben hat, der schreibt mich auch >immer< an, wenn ich eine Domain verkaufen möchte. Er möchte, das du eine Beurteilung eines "unabhängigen Portals" einholst. Dumm nur, dass das "unabhängige Portal" auch sein Projekt ist und die Beurteilung nicht kostenfrei ist ;o)

  • Kann sein, richtig daran erinnern kann ich mich nicht.


    Er hat mir damals einen Blog mit "zufriedenen" Verkäufern gezeigt und da war eben auch eine verlinkung auf dieses Portal.

  • ;)


    Also kannst du den getrost abhaken. Ansonsten hast du wirklich nur Verlust.


    Das ist genauso wie mit den Autokäufern aus England die dir einen Scheck schicken möchten, der dann aber Platzen wird ;)


    Ich würde Domains nur über sedo (Treuhand) verkaufen.

  • Jo. Es ist halt das Geld, welches erstmal lockt.


    Also, ich verkaufe immer noch ne Domain - für Euch zum Freundschaftspreis:D:D


    EDIT will sagen, das die Domain schon ewig bei Sedo drinne steht, nur noch keine Gebote abgegeben wurden. Was solls...