1:1 Kopie meiner Agentur-Webseite

  • Hallo zusammen,


    ich bin soeben über eine 1:1 Kopie meiner Agentur-Webseite gestoßen, die über eine US-Domain erreichbar ist. Vermutlich wurde hier Blackhat-SEO betrieben, um meiner eigenen Seite durch Duplicate Content bei Google zu schaden.


    Die Domain liegt bei Namecheap, ebenso ist Cloudflare vorgeschaltet. Die Whois Daten spucken (vermutliche) Fake-Daten aus dem Ausland aus. Ich habe bereits einen Spam-Report an Google geschickt, habe da aber erfahrungsgemäß wenig Hoffnung das zeitnah etwas passiert.


    Hat jemand eine Idee, wie man die Domain zumindest aus den Google Suchergebnissen entfernen kann?


    Danke ;).

  • Prinzipiell könntest du auf jeden Fall schauen, von welcher IP aus die Website kopiert bzw. gezogen wurde. Müsste ja eine Ansammlung recht vieler Requests an einer Stelle sein, nehme ich an. Sollte sich sicher in den Logs finden lassen, wenn es nicht zu lange her ist. Die IP könntest du evtl. verfolgen und schonmal per Firewall blockieren.


    Aber was anderes. Braucht deine Website keine Datenbank oder so? Weil wenn sie eine bräuchte, dürfte die Kopie doch eigentlich garnicht richtig funktionieren, oder?

    VPS 1000 G8 Plus | Webhosting 1000 SE (Black Friday)


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Prinzipiell könntest du auf jeden Fall schauen, von welcher IP aus die Website kopiert bzw. gezogen wurde. Müsste ja eine Ansammlung recht vieler Requests an einer Stelle sein, nehme ich an. Sollte sich sicher in den Logs finden lassen, wenn es nicht zu lange her ist. Die IP könntest du evtl. verfolgen und schonmal per Firewall blockieren.


    Aber was anderes. Braucht deine Website keine Datenbank oder so? Weil wenn sie eine bräuchte, dürfte die Kopie doch eigentlich garnicht richtig funktionieren, oder?

    Manches wird nicht funktionieren können, aber die meisten Inhalte schon. Wenn man da einen handelsüblichen Crawler darauf ansetzt, dann werden zumindest alle Seiten anzeigbar sein, die über einen oder mehrere Links erreichbar sind. Eben alles als statisches HTML, so wie es die Original-Website an einen Browser ausliefert.

  • Ein abuse an cloudflare schicken. Mit dem Hinweis auf dein Urheberrecht. Und hoffen

    Viel weiter wirst du ohne Einschaltung eines Anwalts und der Staatsanwaltschaft auch nicht kommen. Und bei diversen Domains/Registraren wird der dann wahrscheinlich auch irgendwann mit dem Latein am Ende sein. Aber Versuch macht kluch, hast ja sowas Ähnliches wohl schon einmal erfolgreich durchgezogen.

  • Ich würde sonst mal mit Searchmetrics, MOZ, ahrefs, oder welches Analysetool auch immer du bevorzugst, die Metrics checken.


    Dann mal die Backlings zu der Domain checken. Wenn möglich die Betreiber der seriösen Seiten anschreiben und darauf hinweisen dass es gestohlene Content ist. Vielleicht hast du Glück und die setzten nachträglich nen Link zu deinem Content.


    Im Zweifle nen Fachanwalt für Medienrecht.

  • Schon mal Danke an alle. An einen Abuse bei Cloudflare habe ich noch gar nicht gedacht, das wurde soeben erledigt.

    Slider & Kontaktformulare funkionieren bei der Kopie nicht, Seitenstruktur, Menüs sowie sämtliche Texte und Grafiken werden aber identisch angezeigt.


    Viel weiter wirst du ohne Einschaltung eines Anwalts und der Staatsanwaltschaft auch nicht kommen. Und bei diversen Domains/Registraren wird der dann wahrscheinlich auch irgendwann mit dem Latein am Ende sein. Aber Versuch macht kluch, hast ja sowas Ähnliches wohl schon einmal erfolgreich durchgezogen.


    Richtig, hatte so einen ähnlichen Fall bereits schon mal mit einer anderen Webseite. Damals hatte sich der Verantwortliche aber selbst ins Impressum eingetragen, was die Sache natürlich deutlich erleichtert hat ^^. Ich vermute fast, das sich nun hier keine Rechtsmittel lohnen - sämtliche Anbieter (Namecheap/Cloudflare) sitzen ja im Ausland.

  • Ich bin selber Kunde bei Namecheap und kann den Support dort eigentlich nur loben.

    Echt? Finde den Support da ne riesen Katastrophe. Da weiß die rechte nicht, was die linke Hand treibt - haha. Hab persönlich dort keine Domain mehr liegen.