Bastel- und Bau-Ecke

  • Ich hatte mir die Tage mal einen RasPi4 gegönnt und ihn gerade mal ausprobiert - also von der "krassen" GPU Leistung, die immer in aller Munde war, spür ich nichts. Hatte ihn an meinem 4K@60Hz Monitor und naja... irgendwie hat so ziemlich alles gelaggt und so. War jetzt nicht wirklich geil.


    Hat jemand von euch so ein Teil und hat da anderweitig Erfahrung damit?

    RS Rentier 2019 | CX11-CEPH | CX21 | CPX11


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Ich hatte mir die Tage mal einen RasPi4 gegönnt und ihn gerade mal ausprobiert - also von der "krassen" GPU Leistung, die immer in aller Munde war, spür ich nichts. Hatte ihn an meinem 4K@60Hz Monitor und naja... irgendwie hat so ziemlich alles gelaggt und so. War jetzt nicht wirklich geil.

    Was für einen Treiber nimmt der? Muss man immer noch Mpeg-Lizenzen oder dergleichen käuflich erwerben und im Bootloader den Key übergeben?

  • Netzteil stark genug?

    Definitiv, ich habe das offizielle Pi4 Netzteil mit 15,3 Watt.



    Was für einen Treiber nimmt der? Muss man immer noch Mpeg-Lizenzen oder dergleichen käuflich erwerben und im Bootloader den Key übergeben?

    Öhm, gute Frage. Keys muss man auf jeden Fall keine übergeben.

    Ich probiere gerade nochmal, statt dem normalen Raspbian das Raspbian Full Image zu flashen. Mal sehen, obs dadurch besser wird.

    RS Rentier 2019 | CX11-CEPH | CX21 | CPX11


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Mal ne doofe Frage.


    Ich suche seit längeren nach einer praktikabelen Idee wie man einen kleinen billigen Hypervisor für Zuhause hinstellen kann.


    < Synology wäre eigentlich Perfekt, nur sind die mir schlicht weg einfach zu teuer für das was man dann am Ende in den Händen hält.


    > Altes Gehäuse das nur Rum steht, mit AMD Board, Dual Core und 8GB RAM bestücken sieht preiswert aus. Jedoch -> Bastelösung und Stromverbrauch?


    An sich wäre die AMD Lösung recht interessant, weil ich paar NVMe SSDs im RZ noch rum liegen habe die ich dort unterbringen kann. Und sonst das Ding tausende SATA3 Anschlüsse mittlerweile hat, was sich als Backup-Site irgendwie auch nützen lassen würde. Hätte da jemand noch nen Rat oder Tipps die mich dafür begeistern könnte? Linux-seitig sollte ich da ja glaube ich keine Abenteuer mit den Ryzen Dinger haben?

  • Ich suche seit längeren nach einer praktikabelen Idee wie man einen kleinen billigen Hypervisor für Zuhause hinstellen kann.

    Also ich betreibe eine Art selbstgebauten Homeserver mit Proxmox auf einem ASRock ITX Board (müsste eine J4005 CPU von Intel sein)...


    Prinzipiell sollte deine Vorstellung auch ganz gut klappen, aber da musst du halt mal ausrechnen, ob dich die Kombi nicht vom Stromverbrauch her auffrisst... Der PSU Calculator von bequiet taugt da eigentlich ganz gut.


    //EDIT:

    Beim RasPi keine Verbesserung. Wird nun zum Server umfunktioniert. :P

    RS Rentier 2019 | CX11-CEPH | CX21 | CPX11


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Selbst ältere lüfterlose Komplettsysteme wie eine ZOTAC ZBOX-CI323NANO eignen sich dafür (KVM, libvirtd etwa). Einziges Problem damit: Das WLAN-Modul darin lässt sich leider nicht als vollwertiger AP benützen. Ganz billig ist das dann aber nicht, bleibt aber deutlich unter 300 Euro.

    Das WLAN wäre auch so das erste was ich rauswerfen würde, da gibt es nur Kabel bei Server! 300€ ist aber auch richtig happig da kommt eine Intel NUC fast preiswerter irgendwie...


    Muss mir das mal anschauen, danke für den Tipp!

  • Das WLAN wäre auch so das erste was ich rauswerfen würde, da gibt es nur Kabel bei Server! 300€ ist aber auch richtig happig da kommt eine Intel NUC fast preiswerter irgendwie...


    Muss mir das mal anschauen, danke für den Tipp!

    Die Zbox habe ich vor Jahren gekauft, da war sie noch teurer. Meine Kriterien waren damals: lüfterlos, lautlos, 2xGigabyte-LAN und Platz für eine 2.5" SSD, USB 3.0. Es gibt andere Barebones, die durchaus billiger sind. Ca. 100 Euro haben SSD und RAM ausgemacht.

  • Ich hatte mir die Tage mal einen RasPi4 gegönnt und ihn gerade mal ausprobiert - also von der "krassen" GPU Leistung, die immer in aller Munde war, spür ich nichts. Hatte ihn an meinem 4K@60Hz Monitor und naja... irgendwie hat so ziemlich alles gelaggt und so. War jetzt nicht wirklich geil.


    Hat jemand von euch so ein Teil und hat da anderweitig Erfahrung damit?

    Kühlst Du den denn auch.

    Bin beim Raspi 3+ geblieben, weil nach dem was die Tests so hergaben der Raspi4 ohne Lüfter auch jncht wirklich schneller ist.

    Der wird ja sehr schnell warm und taktet dann runter. Hatte aber keine lust auf einen Lüfter ist mir im Zweifelsfall doch zu laut.


    Eckhard

  • Kühlst Du den denn auch.

    Bin beim Raspi 3+ geblieben, weil nach dem was die Tests so hergaben der Raspi4 ohne Lüfter auch jncht wirklich schneller ist.

    Der wird ja sehr schnell warm und taktet dann runter. Hatte aber keine lust auf einen Lüfter ist mir im Zweifelsfall doch zu laut.


    Eckhard

    Anfangs nicht. Habe dann ne provisorische Aktivkühlung gebaut, aber das hat nichts an der Situation geändert. Das mit der hohen Abwärme kann ich aber bestätigen.

    RS Rentier 2019 | CX11-CEPH | CX21 | CPX11


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Vielleicht könnte man ihn in die Warmwasserversorgung des Hauses integrieren?

    Aber auch bitte nur, wenn das ganze dann zumindest mal solche Ausmaßen annimmt:

    (klar, die haben jetzt nichts ans Heizsystem angeschlossen, nur wäre es nicht unbedingt viel Mehraufwand, das Rohrsystem als neuen Wasserkreislauf zu integrieren.)

  • geekmonkey Was macht Dein Aquarienheizungsprojekt?

    Da ist kein Heizungsprojekt - haha. Da ist nur ein Pumpe-zu-laut-Problem 😂


    Als Heizung hängt da nur nen 50 Watt Heizstab drin. Der reicht für den Cube. Temperatur liegt bei ca. 25°C


    Mittlerweile gibt es am Riff eine Hartkoralle, 4 Weichkorallen und eine Anemone. Dazu zwei Clownfische zwei Schnecken und zwei kleine Krebse.


    Wir sind später noch mal im Fachhandel und gucken uns noch ein paar Korallen an. Diese eine Aggro Anemone reicht uns. Sie hat bis jetzt zumindest nicht mehr den Standort gewechselt 👌😂


    In nen paar Monaten wenn das kleine Ökosystem rund läuft kommt noch nen Paar Mandarin oder Mandarin LSD Fische dazu. Aber dafür muss das Becken mehr einlaufen.


    Auf jeden Fall entspannter als TV muss ich zugeben 📺😁


    Vielleicht kümmere ich mich mal um nen Pumpen Kasten oder so haha