Das längste Thema

  • Desktop oder Mobile? .


    Nur Mobile! Während einer längeren Bahnfahrt Ende Saison 13 aus Langeweile entdeckt und lieben gelernt. War aber wahrscheinlich von Deinen Zeiten Minuten entfernt,


    Die brauchen das ja nicht weiterzuentwickeln, aber einfach weiterlaufen lassen und dann pro Saison ein Obolus nehmen. So ist doof und ich brauche etwas Neues, um Hass zu entwickeln. :thumbsup:


    In der Community war ich nicht aktiv, war mir auch nicht bewusst, dass es das gegeben hat.

  • Zu Zeiten mit den ganzen Medienpartnern und Sponsoren (ORF, SRF, FTV, Wagner, ...) war es durchaus interessant. Zwischen 2007 und 2010 waren jedes Jahr 300.000 oder noch mehr Spieler am Start. Da hast bei einem Rennen auf den hintersten Plätzen gar keine Weltcuppunkte mehr bekommen, weil nur die ersten 100.000 berücksichtigt wurden. Durch den Wegfall vom ORF und anderen sank auch die Bekanntheit und das Interesse. Davor gab es sogar fix Fernsehbeiträge über Ereignisse bei der SC und große Live-Events als Saisonabschluss, wo die Besten vor Publikum gegeneinander antraten. Dagegen waren die letzten Jahre Kinderkram... :D

  • Das ist komplett an mir als Piefke vorbei gegangen. Zwei Jahre früher die Kenntnis und ich wäre Dauersieger im Weltcup geworden. :thumbsup:


    Da stellt die Weltskimacht einfach das Sponsoring ein. Unfassbar!!! Ich hoffe, dass macht ihr nicht auch noch mit euren Liftanlagen zur kommenden Saison.

  • Nach etwas Herumspielen mit Btrfs kommt das lieber doch noch nicht auf einem Produktivsystem zum Einsatz. Das bleibt vorerst nur auf einem Testsystem… :S


    Ich bin auch gerade am "Herumspielen" mit BTRFS auf ein paar Testsystemen. Bei mir läuft aber alles zufriedenstellend und stabil. Daher würde mich interessieren, was deine Probleme mit BTRFS waren.


    Ich setze momentan BTRFS als Backend für LXC-Container auf Debian Jessie (stable) ein. Ebenso habe ich ein Testsystem mit Debian Jessie (stable) am laufen, auf dem der Kernel, btrfs-tools und lxc aus jessie-backports installiert sind. Große Unterschiede kann ich hier im Hinblick auf die Stabilität von BTRFS nicht feststellen, obwohl es ja noch vielerorts als zu "experimentell" dargestellt wird.


    Als Vergleich habe ich ebenfalls LXC mit ZFS(onlinux) betrieben. BTRFS gefällt mir aber von der Flexibilität (und Lizenz) her besser.


    Habt Ihr vielleicht noch Erfahrungen mit dieser Thematik gesammelt, die ihr gerne teilen möchtet ;)?

  • Guten Morgen,



    ja, die VPS haben wir in der Übersicht neu geordnet, da die kleinen VPS begehrter sind.

    Quote


    Bei "Netzwerkkarte" steht auch beim VPS 10 "100 MBit/s" statt "10 MBit/s

    Vielen Dank für den Hinweis! Wurde direkt behoben.


    Mal was anderes:


    Vereinzelnd kommt es vor, dass unserem Support mit negativen Bewertungen im Internet gedroht wird, sollten wir bestimmte Wünsche von einzelnen Kunden nicht erfüllen. So ein Wunsch ist z.B., dass wir Rechnungen stornieren sollen, auch wenn diese unserer Meinung nach berechtigt sind. Unser Support ist in so einem Fall bemüht eine Lösung zu finden. Komplett auf unseren Lohn können wir aber in der Regel nicht verzichten.


    Die negativen Bewertungen werden dann durchaus in die Tat umgesetzt. Solange hier keine falschen Dinge behauptet werden, ist derartige ja auch vollkommen legitim. Jede Kritik nehmen wir ernst.


    Was wir jetzt allerdings lesen mussten, hat für große Bestürzung bei uns gesorgt:


    [url=https://www.google.com/maps/contrib/107404295382320895821/place/ChIJud2j0JIGl0cRTgS6AafvPoY/@49.02904,-9.5727375,4z/data=!4m6!1m5!8m4!1e1!2s107404295382320895821!3m1!1e1]https://www.google.com/maps/co…04295382320895821!3m1!1e1[/url]


    Keiner unserer Mitarbeiter/innen hat Kunden sexuell belästigt. Wir haben Google aufgefordert diese Behauptungen zu löschen und sind gespannt wie schnell Google darauf reagiert. Hat diesbezüglich jemand schon Erfahrungen gesammelt?



    Viele Grüße


    Felix

  • Ich kanns natürlich nicht wissen, und ich könnte mir durchaus vorstellen dass "anzügliche Kommentare" in der Branche "normal" sind.
    Trotzdem denke ich nicht unbedingt dass ein Mitarbeiter so etwas gegenüber einer Kundin am Telefon sagen würde.


    Ich würde die Dame (die ja mit einem vollen Namen über Ihrer Bewertung angegeben ist) probieren anzusprechen um das definitiv zu klären.


    Es kann sein dass sie nur überreagiert (ich denke es geht heutzutage recht schnell sich eine Anzeige wegen Sexismus einzufangen, leider...) aber ihr solltet alles versuchen um die Sache zu klären.
    Einfach nur die Bewertung löschen lassen würde ich für das letzte Mittel halten.


    Thomas

  • Bei mir läuft aber alles zufriedenstellend und stabil. Daher würde mich interessieren, was deine Probleme mit BTRFS waren.


    Die Stabilität war nicht das Problem, wenn man die Meldungen aus dem Internet ignoriert. Eher, dass dieses und jenes an Userspace-Tools noch nicht ganz oder gar nicht implementiert ist. Auch gefiel es mir nicht, dass ich immer den neuesten Kernel fast schon verwenden muss, wenn ich kein Risiko eingehen möchte. Das passt nicht zu einem Debian Stable System. Da die Dokumentation und das Wissen innerhalb der Community logischerweise auch noch nicht auf dem Stand von ext4 o.ä. ist, habe ich mich dann doch lieber dafür entschieden, bei einem bewährten Mix zu bleiben. Btrfs wird kommen, keine Frage, aber man muss es ja nicht überstürzen. Ich sammel lieber erst einmal Erfahrung mit unwichtigen Dingen in einer VM zu Hause. Für ein Produktivsystem ist mir das aktuell zu gefährlich.

  • Btrfs wird kommen, keine Frage, aber man muss es ja nicht überstürzen. Ich sammel lieber erst einmal Erfahrung mit unwichtigen Dingen in einer VM zu Hause. Für ein Produktivsystem ist mir das aktuell zu gefährlich.


    Vielen Dank für deine Antwort! Ich zögere ja (leider) auch noch. Die Funktionalität der Snapshots im Zusammenhang mit btrfs send / receive erleichtern den Backup-Prozess von LXC-Containern natürlich ungemein. Ebenso könnte vor kritischen Umstellungen / Updates einfach ein Snapshot (in unter einer Sekunde) angelegt werden. Bei ordnerbasierten LXC-Container kann dieser Schritt schon Stunden dauern und ist mit Downtime für den Container verbunden.


    Wie ist deine Einschätzung zu ZFS (auf Linux) als Alternative bis BTRFS ein wenig gereift ist? Zumindest Ubuntu scheint ja momentan eher auf ZFS zu setzen.

  • felix ich würde versuchen als GF die Kundin anzurufen und die Sache zu klären. Eventuell mit aufzeichnung des gespräches, das aber nach absprache. alternativ danach ein gedankenprotokoll anfertigen. Was war los, was habt ihr geprüft, zu welchem ergebnis seid ihr gekommen... Wenn sie ihre behauptung selbst zerlegt, auffordern, diese zu ändern.
    Sofern sie die weiterhin zutreffend findet, intern klären und prüfen und entsprechende konsequenzen ziehen: kunden informieren.
    Nach dem Vorgang könnt ihr entscheiden, wie ihr weiter vorgeht.


    Ansonsten würde ich als kunde zwar gute und schlechte bewertungen lesen, aber durch den inhalt einer einzelnen bewertung diese noch nicht als definitive wahrheit ansehen.
    naja und dagegen könnt ihr ja auch auf rechtsweg vorgehen, sofern das nicht stimmt. mit eurem ticketsystem ist die kommunikation ja auch dokumentenecht aufgehoben und sie bezieht sich auf emails...

  • Bei mir ist es meist eh so, dass ich die besonders guten und schlechten Bewertungen gar nicht beachte. Das sind meist die Leute, die entweder einfach immer unzufrieden sind, oder (zufaelligerweise) keine Probleme mit dem Produkt hatten.


    Aergerlich ist die Bewertung also nicht nur wegen dem Text, sondern mehr noch wegen dem Einfluss auf die durchschnittliche Sterne-Zahl. Ist natuerlich trotzdem nicht toll..



    Edit: Bin gerade mal die Bewertungen auf Google durchgegangen, da schneidet netcup aber erstaunlich schlecht ab.. :D Kann ich so eigentlich nicht wirklich nachvollziehen, besonders weil mehrfach auf schlechten Support hingewiesen wird, das ist hier eigentlich eines DER Herausstellungsmerkmale..