Das längste Thema

  • https://blog.cloudflare.com/an…nturylink-level-3-outage/


    Quote

    Many network providers will allow Flowspec peering. This can be a powerful tool for downstream customers wishing to block attack traffic, but can make it much more difficult to track down an offending Flowspec rule when something goes wrong.


    Zwar nur ne Spekulation in dem Post, aber ey, erlaube nem Kunden Firewall Regeln im Core Netzwerk zu ändern. Was kann schon schief gehen. Das hört sich echt maximal gruselig an.

  • Moin meine IT-Experten. Kurze Frage: Ist OneDrive nicht so "sicher"?


    Quote

    Google Drive verschlüsselt hochgeladene Dateien vor dem Speichern. Sie werden in gesicherten Datenzentren abgelegt. Darüber hinaus bietet es eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, wodurch mögliche Angriffe nach einem Passwortdiebstahl verhindert werden. Sollte jemand Ihr Kennwort stehlen und sich von einem unbekannten Rechner aus anmelden, muss er zusätzlich einen Textcode eingeben, der Ihnen auf Ihr Mobilgerät übermittelt wird.


    OneDrive macht auf den ersten Blick schon vieles richtig. Allerdings bietet das dahinterstehende Rechenzentrum nicht das gleiche Maß an Sicherheit. Vielmehr liegen Ihre Dateien ungeschützt auf den Servern von OneDrive. Mit einem Upgrade auf einen Business-Account lässt sich das vermeiden, doch ist längst nicht jeder dazu bereit.


    https://www.canto.com/de/blog/onedrive-vs-google-drive/

  • dass Google die Daten welche im Google Drive landen so verschlüsselt,

    dass sie selbst nicht 'rankommen, glaubt nicht mal Rotkäppchen:D


    soll heissen, Flossen weg von Google Drive und Flossen weg von MS OneDrvie;)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Natürlich kommt Google an die Daten dran. Verschlüsselung die auf dem Server stattfindet ist nie absolut sicher. Und der Vergleich kommt dann noch von einer Website, die es mit der DSGVO auch nicht so furchtbar genau nimmt. Cookies speichern, bevor ich zugestimmt habe. Automatische Zustimmung durch weitere Benutzung der Website? Tststs... :thumbdown:

  • Die größte Gefahr für deine Daten stellst immer du selbst da. Es ist für Hacker immer einfacher, den eigentlichen Client PC zu hacken als einen Server im Internet. Natürlich kann ein Hacker in die Google oder Microsoft Server einbrechen oder SSL Verschlüsselungen knacken und Daten mitlesen. Aber ist das realistisches Szenario, vor dem man sich schützen möchte? Wenn ja, Finger weg von irgendeinem Cloud Dienst. Egal welchem. Am besten gar nicht erst ins Internet.


    Ich habe ein wenig den Eindruck, dass du auch in 10 Jahren noch fragen wirst, ob du deine Daten in Nextcloud, Onedrive oder Google Drive speichern sollst. Und du wirst vermutlich auch in 10 Jahren immer noch die gleichen Antworten erhalten wie heute. Daten, die nicht in die Cloud sollen, sollte man gar nicht erst hochladen. Von was für Daten reden wir hier eigentlich? Super geheime Regierungsdokumente? Urlaubsbilder? Vertragsunterlagen?

    Microsoft, Google, Amazon, ... kochen alle mit dem gleichen Wasser. Du kannst Wasser aus deinem eigenen Brunnen nehmen (Nextcloud). Es bleibt immer noch Wasser. Hängt ganz von dir ab, ob du lieber anderen vertraust oder dir selbst oder wieviel Aufwand du investieren möchtest. Die Entscheidung kannst am Ende immer nur du selbst für dich treffen.

  • Bei mir liegt mittlerweile alles in der Cloud, vieles bei Microsoft oder Amazon, einiges bei Apple, Dropbox und Google. Sicherungen liegen in der Regel auf dem NAS.


    Wenn wer meint die Daten mitlesen zu müssen oder sich die Fotos anzugucken, ... soll ers tun. Mir könnte auch jederzeit wer das Smartphone oder das Notebook klauen und so auf meine Daten zugreifen.


    Die komplette Sicherheit gibt es nicht. Nirgends. Denn rein kommt man immer, die Frage ist alt nur mit welchem Aufwand und welchen Beweggründen.


    Ich denke in der Regel sind Passwörter, Kreditkartendaten, etc. spannender für Hacker, als die Cloud von privaten Usern, ...


    Für mich überwiegt ganz klar der Komfort gegenüber der Sicherheit. Ich komme so weltweit an meine Daten und muss mich selbst nicht um die Wartung der Systeme kümmern. Die Preise sind fair, bei Microsoft gibts z.B. 6x1TB für unter 100€/Jahr als Family Abo, bzw. nahezu unlimited als Geschäfskunde. Amazon speichert Fotos selbst im RAW Format im Rahmen der Prime Mitgliedschaft kostenlos und Apple nimmt glaube ich aktuell 10€ für 1TB Daten/Monat, ...

  • Aber Google Drive von den Servern sicherer als OneDrive? Im Bezug auf Hacker etc.

    so lange Du die Daten selbst verschlüsselst, bevor Du sie losschickst und eine 2te Kopie wo liegen hast

    is es egal;

    so lange Hacker keine Rechner Dritter mißbrauchen¹ und darauf ansetzen ist es sicher,

    ABER: nur weil es Hacker nicht entschlüsseln können, heisst es nicht, dass es von Hackern nicht vernichtet werden kann;


    ¹ nennt man meist Botnet

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Ihr erinnert euch noch an meine Geschichte mit dem verunfallten E-Bike? Der Kostenvoranschlag ist da. Wir sind bei knapp 1.000 Euro rausgekommen.


    Lenker, Federgabel und Gepäckträger müssen getauscht werden (Alu - strukturell instabil aufgrund Verzug), der Bildschirm ist verkratzt, beide Räder verzogen (hab ich nicht gesehen), beide Bremshebel (Zitat Werkstatt) "starkverzogen".


    Konsequenterweise stellt sich die Haftpflichtversicherung quer und stellt in Frage, ob es sich hier nicht um einen wirtschaftlichen Totalschaden handelt. Bilder und Leasingvertrag sind eingereicht, jetzt heißt es Warten. Bearbeitungsdauer 2-3 Wochen. Währenddessen ist die Freundin nicht mehr mobil, weil sie mit dem Bike sonst regelmäßig Dortmund-Hamm gependelt ist. Wäre ich die geschädigte Partei, würde ich mich auf Schadensersatz verklagen. Ich glaub ich backe ihr demnächst mal einen Kuchen, um das zu vermeiden..

  • Währenddessen ist die Freundin nicht mehr mobil, weil sie mit dem Bike sonst regelmäßig Dortmund-Hamm gependelt ist. Wäre ich die geschädigte Partei, würde ich mich auf Schadensersatz verklagen. Ich glaub ich backe ihr demnächst mal einen Kuchen, um das zu vermeiden..

    Stimmt, wenn sie sich nicht mehr fortbewegen kann, soll sie am Besten noch ein paar Kilo zunehmen! 8)


    (SCNR)


    Ich drücke euch die Daumen, dass sich das rasch und für alle zufriedenstellend klärt.

  • Wir nutzen in der Firma einen Antispam Anbieter, der es Nutzern bei manchen Emails erlaubt sie selber zuzustellen, falls es doch etwas richtiges ist (SPF Fehler und sowas halt meistens...).

    Dafür bekommen die Benutzer jeden Tag Reports wo es einen "Zustellen" Button gibt. Dieser öffnet die Seite vom Anbieter und damit wird die Email released. In letzter Zeit gab es öfters Probleme, dass vereinzelte Rechner nicht mehr die Seite aufrufen konnten wegen Sicherheitsfehlern.


    Hab dann mal die Domain checken lassen, die man da eigentlich aufruft... Sagen wir mal so, die Fehler wundern mich jetzt nicht mehr ^^



    ssl.PNG