Das längste Thema

  • Das Problem ist meist, dass darauf hingewiesen wird und gesagt wird, manchmal schon mit einer Rechnung, was es kosten wird, und dann nicht freigegeben wird.

    Oder sogar die Leute Ihren Hut nehmen dürfen, weil Sie sich kritisch über das "Management" äußern.
    Aber kommt mal ein externer, welches die Probleme auflistet wird auf einmal alles gemacht...


    Zu den Schulen, ohja aber jeder soll ja ein Notebook und Tablet bekommen.

  • Man muss es den Management nur richtig verkaufen, weil das Unternehmen sich rechtlich angreifbar macht.
    Nein, auch wenn ein externe Firma Dienstleistungen durchführt wird auch nichts geändert.

    Das gilt nur wenn das Management ein Sicherheitsexperten Einlädt und der ein IT-Sicherheitsaudit macht.

    Das Problem was ich dort aber sehe, dass im Nachhin meistens nicht mit den IT Leuten im Nachgang gesprochen wird.

    Auch die Kommunikation zwischen den Abteilungen Netzwerken, IT Security und 1 & 2 Second Level ist auch immer schlecht.

    Dann kommt noch dazu das im Management Leute sitzen die keine Fachwissen Besitzen.

  • Threads sind, wenn ich mich recht erinnere, recht kostbar. Wer möchte einen Thread eröffnen und darin die Statistiken erlaborieren, wer womit Meister geworden ist? Seit wann bin ich das überhaupt?!

    Schon ziemlich lang. Aber noch kein Erleuchteter! Und ab wann wird man "Geschäftsführung"? :D

  • Threads sind, wenn ich mich recht erinnere, recht kostbar. Wer möchte einen Thread eröffnen und darin die Statistiken erlaborieren, wer womit Meister geworden ist? Seit wann bin ich das überhaupt?!

    Genau, eine Anleitung: "Wie werde ich Meister im Netcup Forum" :thumbup:


    Schon ziemlich lang. Aber noch kein Erleuchteter! Und ab wann wird man "Geschäftsführung"? :D

    Der ist gut :D:S:D

  • Hat sich was an der Bereitstellung der Server geändert? Habe gestern Abend einen weiteren Server bestellt und warte immer noch. Das ging doch mal innerhalb weniger Minuten, offenbar automatisiert. Jetzt habe ich das Gefühl das jemand manuell Hand anlegen muss...

    Vielleicht wird gerade das Default-Image aktualisiert :/

  • Vielleicht wird gerade das Default-Image aktualisiert :/

    Na das wäre ja auch höchste Eisenbahn... :P


    Irgendjemand müsste Mittwoch früh dann mal nen Server als Test bestellen... :saint: Das wäre ja echt der Hammer, wenn Netcup da einfach weiterhin Debian Jessie ausliefert. Also das wäre dann so der Zeitpunkt, wo es echt nicht mehr lustig wäre... :pinch:

  • Na das wäre ja auch höchste Eisenbahn... :P


    Irgendjemand müsste Mittwoch früh dann mal nen Server als Test bestellen... :saint: Das wäre ja echt der Hammer, wenn Netcup da einfach weiterhin Debian Jessie ausliefert. Also das wäre dann so der Zeitpunkt, wo es echt nicht mehr lustig wäre... :pinch:

    Ich benötige zum 01.07. einen neuen RS 1000 G9... Ich melde mich dann :)

  • Mal so ne Frage - gegeben des Falls, man meint, ein Galeracluster mit mehreren MariaDBs betreiben zu müssen - das machen hier ja einige...


    Wie realisiert ihr das, dass eure Anwendung immer die "richtige" DB anspricht? Ein DNS Name mit zwei IPs dahinter? Oder ein DNS Name, der irgendwie durchs Monitoring auf eine andere IP Adresse umgeschalten wird, wenn ein Server "verreckt"? :/

  • Na das wäre ja auch höchste Eisenbahn.

    ja vorallem weil auf der nectup Seite steht, dass das default Image aktuell ist:

    Die vServer werden mit einem fertigen LAMP-System und Froxlor ausgeliefert. Das System wird mit den aktuellsten, stabilen Softwareversionen ausgeliefert und wurde von uns auf Fehler überprüft. Ein bei uns bezogener vServer ist also sofort startbereit für den Einsatz als Webserver

  • Aber zeig mir den normalo, der sowas macht.

    ist zwar jetzt aus dem Kontext gerissen, aber des passt perfekt; hatte mir gerade eine weitere Folge von Mr. Robot angesehen

    bei der ein Hack die Evil-Corp lahmgelegt hat, und damit alle Kreditkarten und sonstiges Plastikgeld unbrauchbar machte;

    (dass dabei auch die Aufzeichnungen sämtlicher Schulden und sonstigen Unfugs mitvernichtet wurde sei nur nebenbei erwähnt)


    aber nachdem was mein wirklich doofer Burokollege regelmäßig f. einen Stuss von sich gibt, dafür reicht keine Kuhhaut;

    so nach dem Motto: "mit Bargeld kann mir nichts passieren, da bin ich immer sicher;"


    und die Gegenfrage: wozu der 2te Faktor seit der Bankenrichtlinie gut ist, bewirkt dann einen Blick wie eine Mondrakete ...

    als ob des das Ergebnis eines warmen Eislutschers gewesen wär ...:D


    und genau vor solche Menschen sollte man sich in Acht nehmen, wenn die Entscheidungskompetenz haben ...=O

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Na das wäre ja auch höchste Eisenbahn... :P


    Irgendjemand müsste Mittwoch früh dann mal nen Server als Test bestellen... :saint: Das wäre ja echt der Hammer, wenn Netcup da einfach weiterhin Debian Jessie ausliefert. Also das wäre dann so der Zeitpunkt, wo es echt nicht mehr lustig wäre... :pinch:

    Muss euch enttäuschen:

    Quote

    debian 8 (jessie) - Froxlor

    Nach Anfrage beim Support wurde der Server übrigens schleunigst bereitgestellt.

  • Muss euch enttäuschenmi

    Also des hat noch heute, morgen und übermorgen Support. Das muss man ja mal wohl noch ausnutzen. HUST :P

    Erst ab Mittwoch ist das nicht mehr die aktuellste Software. ^^


    so nach dem Motto: "mit Bargeld kann mir nichts passieren, da bin ich immer sicher;"

    Naja - mit Bargeld kann man wenigstens (halbwegs) die Anonymität wahren. Aber das hat erstmal nichts mit Sicherheit zutun.


    Zudem haben die Münzen zumindest noch einen (wenn auch geringen) Materialwert.

    Aber das nützt dir im Zweifel alles nichts...

  • Mal so ne Frage - gegeben des Falls, man meint, ein Galeracluster mit mehreren MariaDBs betreiben zu müssen - das machen hier ja einige...


    Wie realisiert ihr das, dass eure Anwendung immer die "richtige" DB anspricht? Ein DNS Name mit zwei IPs dahinter? Oder ein DNS Name, der irgendwie durchs Monitoring auf eine andere IP Adresse umgeschalten wird, wenn ein Server "verreckt"? :/

    Dazu verwendet man in der Regel einen Proxy auf der Client-Seite, beispielsweise MaxScale aus demselben Hause …