Das längste Thema

  • Was stellt ihr so mit euren kleinen VPS 200 an? Abgesehen von mit Mailcow + Pritunl quälen8o

    Seit Ostern schont meiner die Node-Ressourcen, aber kündigen will ich den auch nicht...

    Hier mal, was meine kleinen VPS so tun:

    • Zentraler acme.sh client --> Zertifikate via posthook/bash script an alle anderen Server und Endgeräte verteilen.
    • Zentrale InfluxDB + Grafana fürs Monitoring (Daten werden via Telegraf von allen Systemen abgegriffen)

    Oder:

    • Bitwarden als komplett autarkes System

    Oder:

    • Pritunel
    • Shadowsocks

    Oder:

    • Mailcow (minimal + SWAP) --> für nahezu unbenutzte Mailadressen und als zentraler SMTP Server für Systembenachrichtigungen der anderen Server
  • Ich glaube, ich habe mich für die falsche Bank entschieden. Als "verschlüsselte Mail" wird eine unverschlüsselte Mail mit einer kennwortgeschützten PDF als Anhang bezeichnet. Das Kennwort ist übrigens nur die PLZ, lässt sich also zur Not relativ einfach bruteforcen.

    Hast du der Bank gesagt Sie sollen das Konto gleich wieder Zumachen, weil du den Antrag zurückziehst?
    Gut das ich dort kein Konto aufgemacht habe. :D

    Mir kam das schon durch die Werbung früher im Fernsehr nicht Vertrauenswürdig vor.

    Ich hatte dann auch mal geprüft wie meine beiden reinen Onlinebanken das gemacht haben und beide haben es nicht auf diesen Weg gemacht.


    Was auch grade zu den Thema passt ist wie Vodafone seine Kunden einfach bei DSL/Kabel abzockt wenn man nicht aufpasst.

  • Was auch grade zu den Thema passt ist wie Vodafone seine Kunden einfach bei DSL/Kabel abzockt wenn man nicht aufpasst.

    Das machen übrigens nicht nur irgenwelche Vodafone-Partner, sondern auch gute Deutsche Telekom selbst.


    Auch, wenn es dabei nicht um solch teure Verträge geht, ist es absolut unter aller Sau. Dazu gehören z.B. diverse Servicelevel mit 24 Monaten Laufzeit (in Summe etwa 200-300 Euro), die stillschweigend untergeschoben werden oder n Wifi-Hotspot inkl. LTE-Guthaben für n ordentlichen Preis, obwohl mehrfach versichert wird, dass das im Störungsfall auf Kulanz rausgeschickt wird. Mal ganz davon abgesehen, dass jeweils ich als Nicht-Vertragsinhaber mit der Telekom kommuniziert habe...

  • Bin ich zu blöd LineageOS 16 zu bedienen oder ist das ein Bug? Oder irgendein tolles neues "Feature" von Android? :/

    • Wenn die Kamera App Fotos am internen Speicher ablegen soll: Landet alles in DCIM und macht keine Probleme.
    • Wenn sie auf der SD-Karte abgelegt werden sollen: Dann landet alles in einem Datenordner der App. Die Krönung ist allerdings, dass gelöschte Fotos weiterhin im Dateisystem verbleiben und nicht gelöscht werden?! Egal ob über die Kamera App oder die Galerie. Ich erhalte eine Bestätigungsfrage, das Foto ist in der Galerie nirgends mehr auffindbar, aber es ist weiterhin über den Dateibrowser anzeigbar. Auch nach einem Reboot noch.


    Jetzt habe ich schon über ADB die System-Partition R/W mounten und händisch rumpfuschen müssen, damit AdAway wieder läuft. Langsam macht es keinen Spaß mehr. Das ist übrigens eine saubere Neuinstallation inkl. neuerem TWRP und Bootimage, ich habe vorher alles platt gemacht. Sogar die SD-Karte wurde komplett formatiert. Da sind absolut keine Reste von früher vorhanden.


    Edit: Und trotzdem merke ich jetzt mal wieder, dass ich ohne Rootrechte beim Smarthendl nur schwer leben könnte. Das ist für mich absolut essentiell.


    Edit: Woah, jetzt erkennt das Mistding plötzlich die SIM-Karte nicht mehr nach einem Reboot bzw. wählt sich nicht mehr im Netz ein. WTF?! ^^

  • Ich habe wieder ein Fall, wo nach einer Reaktionszeit von 9 Stunden nur der Textbaustein "Recovery System" kommt:


    Dabei ist der Fall eindeutig: Der Steal-Wert ist mit dedizierten Kernen zu hoch :cursing: und inzwischen auch ein rcu_sched detected stalls on CPUs/tasks (der ist erst nach dem Ticket gekommen)


    Ich betreue mehrere Kunden und habe deshalb häufiger Kontakt mit dem Support. Dieser ist in letzter Zeit nur negativ. Und diese Fälle sind Netcup-Pro

    • Upgrade Managed Server gebucht - Bestätigungsmail bekommen wir melden uns in 72 Stunden - Keine weitere Reaktion von Netcup - Auf Nachfrage, das Upgrade wird automatisch durchgeführt - wurde es aber nicht - inzwischen steht ein Termin zum Upgrade (NC#2020051510009176)
    • Beim Betriebssystem-Update vom Managed Server ist die Uploaderhöhung von fcgi nicht übernommen worden - Ticket mit der Fehlermeldung mod_fcgid: HTTP request length 134225188 (so far) exceeds MaxRequestLen (134217728) eröffnet - Antwort ich solle die PHP-Einstellungen überprüfen - Nach Hinweis auf altes Ticket wurde der Fehler behoben und für die Zukunft der Hinweis auf Domains > example.com > Apache & Nginx settings > Additional
      directives for HTTP & HTTPS geben. Diesen Punkt habe ich in Plesk leider nicht (NC#2020050810011159)

    Die Antwort Garantie wird auch nicht mehr eingehalten (ebenfalls Netcup-Pro)

    • Anfrage Installation Borg-Backup (ist nach dem Server-Upgrade möglich) - Keine Antwort auf dem Ticket von 19.05.2020 14.21 (NC#2020030510014094)

    [netcup] Felix P. , kannst Du dich bitte da mal reinhängen ...

  • Evtl. haben alle Windows Jünger jetzt halt eingesehen wie gut Linux ist und wollen kein Geld mehr dafür ausgeben.

    diese Aussage bei einer derarten Verteilung wirkt irgendwie seltsam ...


    diese Karte


    sagt auch etwas aus, daß die blau markierten Gebiete, diejenigen sind,

    wo noch echte PCs dominieren; und die rot/grün markierten PCs teilweise nur noch aus Museen bekannt sind;

    wobei der rote Fleck in Nordfrankreich sowas wie Gallien zu Zeiten von Asterix & Co. symbolisiert;:D

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • diese Aussage bei einer derarten Verteilung wirkt irgendwie seltsam ...

    Gibts das auch für Server OS?

    Gerade das Internet läuft -imho- mit überwiegend Linux.


    Leider siehts beim Desktop (und in Firmennetzen) ned gut aus für die lieben Pinguine.


    Wenn man hier aber beginnt embedded Linux mit zu erfassen (Router? Handy*) würde es wohl auch anders aussehen...


    * Ja, Android und iOS ist ned direkt Linux. Aber eher Linux als Windows.