Das längste Thema

  • Sagt mal, für nen ThinkPad T460s was quasi nur für Office, Webdesign, Ab und an mal nen paar Grafiken oder Videos genutzt wird, sollte doch eigentlich ne normale m.2 SSD ausreichen oder? Lohnt sich da der Aufpreis für NVMe? Würde jetzt mal davon ausgehen, dass Preis, Stromverbrauch, zusätzliche Geschwindigkeit und Wärmeentwicklung in keinem Verhältnis zu einer normalen m.2 SATA SSD stehen,... oder irre ich? Lohnt sich der Aufpreis?


    Würde sonst einfach die WD Blue 1tb ohne NVMe für 122€ bei Amazon bestellen, die NVMe Version kostet 139€ aber mir persönlich ergibt sich halt kein Mehrwert.


    In erster Linie brauch ich einfach mal nen bissel mehr Platz. 265GB sind echt zu wenig 😔

  • Bei den von dir beschriebenen Szenarien wirst du den Unterschied zwischen SATA und NVMe wahrscheinlich nicht bemerken.

    ab wann würde es Sinn machen ne nvme Platte zu nehmen? Bzw. könntest du eine empfehlen?


    Sollte halt nur relativ schnell verfügbar sein und am besten über Amazon bestellbar 😂 Zum einen ist der Umtausch hier meist problemlos, zum anderen muss ich meine Gutscheine mal aufbrauchen 😂😂

  • ab wann würde es Sinn machen ne nvme Platte zu nehmen?

    Wenn du regelmäßig sehr große Dateien verarbeitest, dann machen sich ~500MB/s gegen ~3500MB/s (bzw. noch mehr mit PCIe 4) schon bemerkbar. Aber ich glaube bei den allermeisten Leuten treten dann schon wieder andere Flaschenhälser auf. Wirklich einen praktischen Unterschied habe ich für daheim bzw. abseits von Serveranwendungen noch nicht gefunden.


    Oder du holst dir so wie ich nur NVMe SSDs, weil du keine Lust auf irgendwelche Kabel hast und dir so ganze Stränge sparen kannst :)

    Ist aber für Laptops dann eher weniger relevant.

  • Oder damit das Betriebsystem noch ein paar Sekunden schneller startet :P
    Ich selber setzte noch keine NVMe ein, habe aber Gehört das Crucial gut sein soll.
    Die Intel NVMe nicht kaufen, weil die Bugs Teilweise in der Firmware haben und bei uns auf der Arbeit Maßenweiße in Office Notebooks mit Win10 gestorben sind.

  • Die meisten Daten liegen eh auf nem NAS... und da ich zu faul bin noch mal Kabel zu verlegen und das NAS quasi am AP hängt und nicht am Router direkt... wäre beim Kopieren größerer Daten in der Tat wohl eher das WLAN der Flaschenhals. 😂


    Ansonsten hab ich eigentlich kaum files großer als nen paar hundert MB auf der Platte 😂


    Ich überlegs mir noch mal. Dank für den Input 👌😊

  • Ich bin mittlerweile sogar wieder zurückgerudert und hab meinen BIOS Delay auf 3s gestellt, weil es sonst teilweise einfach zu schnell geht.

    Es gibt auch eine billige Crucial NVME SSD auf Amazon für nur ~100€, diese setzt aber auf QLC. Daher würde ich die schon mal nicht unbedingt empfehlen.


    Ansonsten kann man eigentlich kaum was mit den großen Namen falsch machen. Trotzdem schön Reviews lesen.

  • Sagte er, und lieferte selbst keine Quelle für seine Aussage.

    die Quelle hat ja H6G bereits geliefert aber net gelesen :D

    Selten so gelacht


    Intel ist eine 4 Sockel CPU, AMD aber nur eine 2 Sockel CPU

    damit verstummt das Argument der PCIe- Lanes

    weil 4mal Intel-CPU hinreichend PCIe-Lanes liefern ;)


    Aber die Menge der Pferdchen unter der Haube ist ein deutlicher Unterschied.

    im Stau unerheblich ..., sprich da hast mit weniger, eigentlich mehr:D

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • ab wann würde es Sinn machen ne nvme Platte zu nehmen?

    es gibt hier eine Eigenschaft, welche hier ganz nett ist;

    eine NVMe-SSD nimmt keinen SATA-Port weg


    hängt davon ab wieviele SATA-Ports Du in Verwendung hast;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Intel ist eine 4 Sockel CPU, AMD aber nur eine 2 Sockel CPU

    damit verstummt das Argument der PCIe- Lanes

    weil 4mal Intel-CPU hinreichend PCIe-Lanes liefern

    Zu welchem Preis?

    Wenn mein Ziel viele PCIe Lanes sind, fahre ich mit 1x AMD doch besser, als mit 4x Xeon.

    Vorallem wenn NUMA sehr kreativ ist und ich für jede CPU mind. einen Riegel brauche.

    Aber wer sich 4 Sockel Boards kauft mit 4x Xeon, der muss sich um finanzielles Budget eher keine Gedanken machen.



    es gibt hier eine Eigenschaft, welche hier ganz nett ist;

    eine NVMe-SSD nimmt keinen SATA-Port weg


    hängt davon ab wieviele SATA-Ports Du in Verwendung hast;

    Kommt darauf an, wie die SATA Ports gebridged sind, und ob der SATA Port über M.2 wenn er ungenutzt ist, einem anderen Port zur Verfügung steht.

  • Gar nicht empfehlen. Da kaufst du garantiert zwei Mal.

    Ich habe ab und zu gelesen, dass wenn man wirklich ausschließlich bisschen im Web surft (z.B. Wetter anschauen) und Office betreibt QLC SSDs in Ordnung sein können. Da diese Personengruppen kaum den Cache ausreizen und auch sonst niemals die TBW erreichen werden. Kannst du dazu irgendwas sagen? Hatte noch nie eine QLC vor mir und hab keine eigene Erfahrung.

  • Wenn mein Ziel viele PCIe Lanes sind, fahre ich mit 1x AMD doch besser, als mit 4x Xeon.

    24 Cores besser als 80 Cores? seltsame Logik;

    Du hast zwar Deine PCIe-Lanes aber nur einen Bruchteil der eigentlichen CPU-Leistung ...:P

    und wenn Du hier die 64-Kern AMD CPU nimmst, hast dann auch einen etwas anderen Preis ;)


    wie gesagt, ein System ist genau dann gut, wenn es den Erfordernissen entspricht;


    und zum Thema: "NUMA"

    welches der beiden meinst Du?

    https://numa.net/

    od.

    https://www.numa.uni-linz.ac.at/


    H6G hattest Du schon mal einen PC mit 2 Sockeln (2 CPUs)?


    Valkyrie bei einer SSD sind ganz andere Faktoren ausschlaggebend; meine NVMe hat jetzt rund 2000 Betriebsstunden

    und rund 4 TByte geschrieben; hochgerechnet auf die Write Endurance gingen sich knapp 16 Jahre aus ..., ob MLC, TLC od. QLC ist da unerheblich;

    (5 Jahre Herstellergarantie, 2 Mio. Stunden MTBF und eine Write-Endurance von mind. ½TByte je GByte Kapazität wären meine Kriterien)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Bei den knapp 17€ mehr tendiere ich gerade irgendwie zu der WD Blue mit NVMe.


    https://www.amazon.de/Western-…rmance-PCIe/dp/B07YFFX5MD


    Oder sollte Ich bei der ohne NVMe bleiben?

    schau Dir evtl. diese hier: https://geizhals.at/kingston-a…000m8-1000g-a2112846.html an

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Du hast zwar Deine PCIe-Lanes aber nur einen Bruchteil der eigentlichen CPU-Leistung ...

    Darum geht es doch.

    Wenn ich einen Storage Server mit vielen NVMe U.2 SSDs haben möchte, dann interessiere ich mich nicht für die Kerne, sondern für die Lanes.

    Gleiches gilt für SAS Storage Server ohne SAS Expander.


    und zum Thema: "NUMA"

    hattest Du schon mal einen PC mit 2 Sockeln (2 CPUs)?

    Ja hatte ich. Du scheinbar nicht, sonst würdest du bei NUMA wissen, dass es sich dabei um https://de.wikipedia.org/wiki/Non-Uniform_Memory_Access handelt und nicht um die Sachen, die du verlinkt hast.

  • Das ist bei mir sogar das erste Google-Ergebnis (und alles andere auf der ersten Seite auch)... Wie auch immer man da auf die anderen Sachen kommt...

    Troll, der Versuch witzig zu sein. Keine Ahnung.

    Ich glaube wir werden nie erfahren, wie Walter funktioniert und wohin er als nächstes argumentieren wird.


    Soll ja auch Menschen geben, die eine Diskussion nicht verlieren wollen.

    Viele hier geben regelmäßig auf, mit ihm zu diskutieren. "Never discuss with mainziman" hat sich ja auch etabliert.