Das längste Thema

  • Überlege schon länger, ein vLAN einzurichten. Habt ihr Erfahrung mit der Performance was Ping und Bandbreite angeht, wenn ein ich beispielsweise meine SQL Datenbanken auf einen eigenen Rootserver auslagere im Vergleich zur normalen Netzverbindung?

    Liebe Grüße!

    Für den UseCase könntest du auch auf ein VPN mit Wireguard setzen.


    Grundlegend sei zu wissen, dass Netcup VLANs auf VXLAN basieren und damit irgendwo auch nur eine UDP Verbindung sind. Diese sind nicht nochmal verschlüsselt, was heißt, dass SSL/TLS bei der DB Verbindung notwendig wird.


    Bei Wireguard hast du natürlich durch die Verschlüsselung selbst auch Last und es ist irgendwo auch nur eine UDP Verbindung, aber im Gegensatz zum VLAN hast du keine zusätzlichen Kosten und die Verbindung ist by default verschlüsselt.


    Das richtige VLAN macht in meinen Augen nur Sinn, wenn man richtig große Datenmengen übertragen muss und das TrafficLimit damit sprengen würde.

    RS Rentier 2019 | VPS 200 G8 | VPS Kaneval 2020 | WH 1000 SE


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Ich nutze ein VLAN Giga BF2019 um einige meine Server hinter eine OpnSense Firewall zu stellen. Dienste die nach außen hin erreichbar sein sollen, werden einfach via NAT Port Forwarding geroutet.

    HOSTING42 - Eine "Container as a Service" Plattform - Work in Progress - Tester gesucht

    Mehr auf www.hosting42.at | Anfragen gerne an office@hosting42.at

  • Vielen Dank für euer Feedback! Damit weiß ich nun, dass ich das wohl nicht benötige. Dann wird eine konfigurierte Firewall und SSL wohl ausreichen. Der Ping den ich gerade zwischen den Maschinen bekommen habe sah ebenfalls gut aus (0.05ms).

    Liebe Grüße

    Kommt in die inoffizielle Netcup Support-Gruppe auf Telegram: https://t.me/nc_chat :*

  • Aber schon lustig irgendwie. Gestern hätte uns fast noch der Klimawandel getötet. Heute ist es der Coronavirus. Mal schauen wer die schwarze Sense morgen überreicht bekommt.

    Dass wir alle daran sterben, ist nicht das Problem. Das passiert nicht zwangsläufig. Aber die benötigten Ressourcen im Gesundheitsbereich ([gesundes] Personal, Material, Beatmungsplätze bzw. Intensivbetten, …) hat kein Land. Selbst bei nur niedrigen ein-/zweistelligen Prozentzahlen von "schweren" Fällen, sieht es da ganz schlecht aus bei der aktuellen exponentiellen Ausbreitung. Und das führt dann letzten Endes doch wieder dazu, dass man (allgemein) sterben könnte, weil man nicht richtig behandelt werden kann. Am Ende trifft es Leute mit ganz anderen Erkrankungen, die gar nicht an COVID erkranken.


    Meiner Meinung nach gehören endlich drastische Maßnahmen gesetzt, um das einzudämmen. Flächendeckendes Verbot jeglicher Großveranstaltungen, vorübergehende Schließung von Schulen und Museen, Verzicht auf (Urlaubs-) Reisen, Schließung von Lokalen ab 20 Uhr, … - jetzt wären solche Dinge vergleichsweise harmlos. Wenn nichts gemacht wird, trifft es Europa am Ende noch viel härter.


    Hierzulande (AT) sorgt man sich aber sowieso nur um die Wirtschaft. Die wird letzten Endes unser kleinstes Problem sein. Last but not least haben wir in Wien ein Wahljahr. Da trifft keiner freiwillig unbeliebte Entscheidungen. Weder in Land/Gemeinde, noch auf Bundesebene. ;-)


    Die Dummen sind jedenfalls schon jetzt alle im Gesundheits-/Sozialbereich (sowie Exekutive & Co.), die können es mal wieder ausbaden…

  • Man sieht es ja an China, Südkorea, Asien generell, dass radikale, aber kurze Maßnahmen die größten Erfolgsaussichten haben. Die fahren jetzt schon wieder ihre Wirtschaft hoch. Gerade heute die Meldung gelesen, dass Samsung wieder produziert. Mein China ETF lässt mich auch schon wieder positiv in die Zukunft schauen :-)


    Das wird zwar unsere FFF Kids nicht so sehr freuen, aber China ist da recht konsequent: https://de.reuters.com/article…irus-umwelt-idDEKBN20X0RP Die ganzen geforderten Klimamaßnahmen sind quasi alle für die Katz. Wenn China nicht will, kann man noch so viele Green Deals aushandeln.


    Wenn ich mir dagegen anschaue wie unsere Politiker sich verhalten oder agieren, dann ist das einfach nur noch peinlich. Im Grunde könnten wir uns die Regierung auch gleich schenken. Würde uns eine Menge Geld sparen. Wenn es wirklich mal darauf ankommt, ist auf die sowieso kein Verlass. Sehen wir ja jetzt.


    Auf der anderen Seite, wir haben in DE jetzt schon über 200 Todesfälle durch die normale Grippe. Von denen spricht komischerweise niemand. Die handvoll Corona Tote sind in aller Munde.

  • Auf der anderen Seite, wir haben in DE jetzt schon über 200 Todesfälle durch die normale Grippe. Von denen spricht komischerweise niemand. Die handvoll Corona Tote sind in aller Munde.

    Die sorgen auch nicht dafür, dass das ganze System zusammenbricht. Dagegen kann man sich impfen lassen, was vor allem für gefährdete Berufs-/Personengruppen von Vorteil sein kann.


    Da werden wir keine großen Überraschungen erleben, das läuft jedes Jahr ähnlich ab. Bei COVID weiß man nicht, wie es sich entwickeln wird und ob es ein Ende gibt.


    Und was China angeht: Wobei manche Maßnahmen gegen jegliche Grundsätze verstoßen, wie sie dort umgesetzt werden. Die Zahlen würde ich auch mit Vorsicht betrachten, weil man nicht weiß, ob die geschönt sind.


    Regierungen kann man bei Krisen wohl generell vergessen. Daran wird sich aber auch nichts ändern, wenn andere Parteien an der Macht sind. Da sind sie alle mal ziemlich gleich… :D

  • Auf der anderen Seite, wir haben in DE jetzt schon über 200 Todesfälle durch die normale Grippe.

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6815659/

    (da wird von ¼-½ Mio. Toten jedes Jahr weltweit gesprochen)


    stellt man dem die Anzahl derer die es jedes Jahr ins Bett bringt,

    ist Sterblichkeit wohl deutlich weniger als 1%;

    bei der COVID Geschichte sprehen wir aber von einem x-fachen davon;


    wer es noch nicht kennt ...

    https://gisanddata.maps.arcgis…740fd40299423467b48e9ecf6


    die Situation in Italien ist mittlerweile außer Kontrolle geraten

    (innerhalb 24h eine Zunahme von mehr als 150 bei den Todesfällen und

    rund 2000 neue Fälle überhaupt sprechen eine klare Sprache ...);

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Sagt mal Leute, da ich gerade einen meiner Webserver wieder komplett neu aufsetzen.


    Wie haltet ihr das mit dem Geolocation für Tracking (z. B. Matomo)?


    Wie sind hier die Meinungen zu:


    ip2location vs maxmind

  • Wie haltet ihr das mit dem Geolocation für Tracking (z. B. Matomo)?

    Man nehme das Tracking und lasse es ganz einfach sein. Grundsatz der Datensparsamkeit. ;)

    Schonmal an die Arbeitseinsparung gedacht, wenn man das alles nicht betreiben + Betriebsführen muss?


    Wenn ich mir dagegen anschaue wie unsere Politiker sich verhalten oder agieren, dann ist das einfach nur noch peinlich. Im Grunde könnten wir uns die Regierung auch gleich schenken. Würde uns eine Menge Geld sparen. Wenn es wirklich mal darauf ankommt, ist auf die sowieso kein Verlass. Sehen wir ja jetzt.

    Das nennt man übrigens Kakistokratie - Herrschaft der Schlechtesten. Wikipedia dazu. ^^

    RS Rentier 2019 | VPS 200 G8 | VPS Kaneval 2020 | WH 1000 SE


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Man nehme das Tracking und lasse es ganz einfach sein. Grundsatz der Datensparsamkeit. ;)

    Schonmal an die Arbeitseinsparung gedacht, wenn man das alles nicht betreiben + Betriebsführen muss?

    Wenn man seine Seiten monetarisiert hat, bzw. geschäftliche Seiten betreibt leider keine Option 😂


    Nutze ja schon extra seit Jahren Piwik bzw. mittlerweile Matomo um nicht zwingend alles über Google laufen zu lassen. Aber eine grobe Übersicht brauche ich eben doch.

  • Man könnte meinen, Pest und Cholera seien gleichzeitig ausgebrochen. LOL, gerade kommt eine Mail vom Sportverein rein. Immerhin machen die ihr Fitness-Center noch nicht dicht. Aber wie schreiben sie so schön: "Wichtigste Maßnahme: Händewaschen". Desinfektionsmittel und antiseptische Seife werden hier offenbar auch schon gehortet und werden knapp. Sorry, Händewaschen verringert bestimmt das Risiko um ein paar Promille, aber wer hat sich so im Griff, dass er zwischen Kontakt zu anderen Personen und gründlichem Händewaschen zuhause sich nicht mindestens einmal ganz unbewusst ins Gesicht fasst? So sieht Hilflosigkeit aus. ;)

  • Ich vermiesen euch nur ungern den Tag, bzw. das Fachsimpeln zu Corona und Co. Aber Europa hat den Fehler gemacht, wie viele andere auch das Virus zu unterschätzen. Was nicht zuletzt an der Informationsasymmetrie von Seiten Chinas liegt.


    Klar sollte man nicht in Panik verfallen, aber eine Absage von Veranstaltungen und eine bessere Kontrolle der Infektionskette vor einem Monat hätten zu einer deutlichen Verbesserung der Lage geführt.


    Das Virus wütet seit Ende November in Wuhan und bereits Mitte Dezember hatte Wuhan über 1000 Tote zu verzeichnen. Die Informationen lagen sowohl der lokalen Regierung als auch der KPC vor... man war aber damit beschäftigt Leute zu denuzieren und mundtot zu machen... bis es eben Mitte Januar nicht mehr anders ging.


    Wenn man sich die aktuellen Bericht in China anguckt, wird einem schnell klar, die Zahlen stimmen vorne bis hinten nicht. Laut relativ verlässlichen Quellen liegt die Anzahl der Todesopfer alleine nur in Wuhan im 6stelligen Bereich. Es gibt ganze Familien, die quasi bis auf 1 2 Mitglieder nicht mehr existieren.... Spätestens mit einem Blick auf Italien oder Korea, wo verlässlicher Zahlen vorliegen, sollte auffallen, dass es utopisch ist, dass in China lediglich ein paar Tausend Menschen gestorben sind - zumal das Gesundheitswesen in größeren Städten vielen Europäischen überlegen ist.


    Wie gesagt ich bin kein Fan von Panik, aber ich bekomme so langsam echt zuviel, wenn man sieht, wie vieles sowohl. medial als auch privat verharmlost wird. Manch einer hier in Beelin fährt noch zum Feiern übers Wochenende nach Köln...


    Die Behauptung, dass nur Immunschwache und Menschen jenseits der 50 anfällig für das Virus sind, sind ebenfalls mit Vorsicht zu genießen...

    Nicht nur in China sind reihenweise die gesunden Mitte 30er umgefallen...

  • Was ist denn das für eine verlässliche Quelle?

    ich will ja nix sagen, aber bei Falschpropaganda sind manche Länder Weltmeister ...

    (Diskussion um Autobahnmaut f. PKW und wie es in AT angeblich läuft sagt eine klare Sprache)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Was ist denn das für eine verlässliche Quelle?

    Aussagen und wissenschaftliche Paper von weltweit anerkannten Experten auf diesem Gebiet - kein Herr Spahn...


    Vieles davon gibt es aktuell noch nicht auf deutsch/englisch, aber ich lasse dir gerne mal was zukommen.


    Die Informationen tauchen nach und nach auf.


    Davon abgesehen kenne ich genügend Leute vor Ort und war selbst bis Ende Januar noch zuhause in China.