Das längste Thema

  • Also wir hatten letztens das Problem, dass SQL Workbench eine Query mit Syntaxfehler abschmetterte, obwohl absolut kein Fehler erkennbar war. Nach langem Probieren kopierte ich die Query in Notepad++ und ließ mir die unsichtbaren Zeichen anzeigen. Bei genauem Hinsehen ließ sich dann ein nbsp (non breaking space) ausmachen, der sich irgendwie reingeschummelt hatte.

    Ich tippe bei dem von dir geschilderten Problem also auf etwas Derartiges oder, wie Simon schon erwähnte, einen CRLF anstatt einen LF.

  • Annegret Kramp-Karrenbauer, neue Vorsitzende der CDU-Partei.

    Aufgefallen durch eine eingeschobene Medien- und Internetkontrolle.


    "Meinungmache vor der Wahl verbieten lassen" - "Klarnamenpflicht im Internet"

    Nicht zu vergessen ihre mehr als grenzwertigen Kommentare zur gleichgeschlechtlichen Ehe.


    Quote
    "Wir haben in der Bundesrepublik bisher eine klare Definition der Ehe als Gemeinschaft von Mann und Frau. Wenn wir diese Definition öffnen in eine auf Dauer angelegte Verantwortungspartnerschaft zweier erwachsener Menschen, sind andere Forderungen nicht auszuschließen: etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen."
  • Nur, wenn man man die enge Auslegung favorisiert, dann ist man bei dem, was in der analogen Welt die Österreichische Post macht: Die Zustellung dauert beim Standardversand -am Beispiel der der Postkarte- bis zu fünf Tage, Premiumversand einen Tag.

    der Vergleich hinkt, Premium Bananen sind auch teurer als Standard Bananen; (Premium kann auch mit Bio, Fair Trade, ... gleichgesetzt werden)


    aber in Italien haste neben der offiziellen Post noch andere, die ihre 'Post'-kästen aufstellen; und dort muss die Briefmarke zum Postkasten passen;

    analoges hier mit Tickets vom Bahnschalter die bei der Westbahn eben nicht gelten und umgekehrt;

    von daher ist Geoblocking durch den Urheber als Zensur zu sehen falsch und als Verstoß der Netzneutralität zu betrachten sowieso,


    hier sind wir beim Differenzieren: veranstaltet das Geoblocking allerdings das Regime/System,

    nur dann handelt es sich Zensur und ist ein Verstoß gegen die Netzneutralität


    Doch ist es. Es gibt die große Firewall, die ein großteil des normalen Internets blockiert.

    Nein ist es nicht; die Sperre von Konten ist noch nie eine Zensur gewesen;

    diese Firewall hat nichts mit der Sperre der Konten zu tun;

    Dass ein Bericht über Zensur zensiert wird? Finde ich super.

    hier ist einmal das Wort/oder der Stamm des Wortes Zensur zuviel.

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Also wir hatten letztens das Problem, dass SQL Workbench eine Query mit Syntaxfehler abschmetterte, obwohl absolut kein Fehler erkennbar war. Nach langem Probieren kopierte ich die Query in Notepad++ und ließ mir die unsichtbaren Zeichen anzeigen. Bei genauem Hinsehen ließ sich dann ein nbsp (non breaking space) ausmachen, der sich irgendwie reingeschummelt hatte.

    Ich tippe bei dem von dir geschilderten Problem also auf etwas Derartiges oder, wie Simon schon erwähnte, einen CRLF anstatt einen LF.

    Bei uns ist die Fehlerursache Microsoft Teams. Es werden SQL/Shell-Skripte per Copy&Paste weitergegeben wurden. Kopiert man parallel das gleiche Skript über Jabber/Skype, so gibt es keine Probleme.

  • Nicht zu vergessen ihre mehr als grenzwertigen Kommentare zur gleichgeschlechtlichen Ehe.

    Da ich Katholik bin, sind solche Kommentare von Politikern ohnedies ohne Bedeutung für mich: Die die einzige Art der Ehe ist die unauflösliche Ehe zwischen Mann und Frau.


    Was es sonst gibt, geht den Staat im Grunde nichts an, wenn er etwas sonst privilegieren möchte, soll er es nennen, wie er es möchte.

    Politische Forderungen um zumeist finanziell motivierte Privilegierungen anderer „Lebensformen“ sind doch ohnehin nichts anderes als Klassenkampf auf allen Ebenen - aber mit welchem Ziel? Dem, sozialen Unfriedens durch permanente Spaltung?


    Das Problem, dass im Kommentar angesprochen wird, ist aber berechtigt: Das geht es um den Problemkreis der Kinder-, Zwangs- und Mehrehen, die aufgrund von Migrationsströmen trotz gesetzlicher Verbote heute in Europa real existieren und Gleichmacherei andererseits.

    Bei aller Weltoffenheit und Toleranz, ersteres darf nicht sein und ist verboten, zweiteres ist gegen die Menschenwürde und gegen die selbstbestimmte Lebensführung, das Dritte würde aufgrund der damit verbundenen finanziellen Konsequenzen Begehrlichkeiten und Gleichbehandlungsprobleme generieren. Die Grenzwertigkeit liegt da somit bestenfalls in der Duldung der Entwicklung der undifferenzierten Gleichstellung von faktisch Ungleichem - was ich per se für menschenverachtend halte.


    Sorry, aber da kann ich nicht mit. Können wir nun bitte wieder zu Technik und Netzpolitik zurückkehren?!

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Nutzt irgendjemand hier Autodesk-Software?


    Ich hab wirklich alles in der Systemsteuerung auffindbare deinstalliert, jeden Programm und Daten Ordner durchforstet und jegliche Autodesk Dokumente und Arbeitsdateien gelöscht. Auch die ganzen Lizenzmanager Dienste, die im Hintergrund laufen und nicht "Autodesk" heißen, habe ich gelöscht.

    Laut Installationslog gab es keine Fehler, jedoch ist der Start von Inventor Professional 2020 weiterhin nicht möglich. Absolut beschämend für ein solch teures Programm!

  • Es war im Endeffekt mein Antiviren Programm (Kaspersky). Man musste diese deinstallieren. Deaktivieren hat nicht ausgereicht...

    Das Deaktivieren von Avast blieb bei mir auch erfolglos, ich deinstallier es gleich aber mal...


    Vielleicht kann der Support dort was machen, aber als nicht zahlender Kunde habe ich natürlich keine Priorität. Wenn alles nicht hilft, installier ich mir wieder Inventor 2019 und dieses Mal in ner VM. Wenn dann irgendetwas ist, lösch ich die VM und mach sie neu, geht bedeutend schneller als bei meinem PC; da tu ich mir sowas nicht an, nicht für Autodesk.

  • Vielleicht kann der Support dort was machen, aber als nicht zahlender Kunde habe ich natürlich keine Priorität. Wenn alles nicht hilft, installier ich mir wieder Inventor 2019 und dieses Mal in ner VM. Wenn dann irgendetwas ist, lösch ich die VM und mach sie neu, geht bedeutend schneller als bei meinem PC; da tu ich mir sowas nicht an, nicht für Autodesk.

    Die Möglichkeit, Autodesk in einer VM zu installieren (und die Graphikkarte dorthin durchzureichen) wäre eventuell eine Lösung? Möglicherweise verschluckt sich die Software einfach nur am Wartungsstand Deines Windows oder eines Treibers.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Nutzt irgendjemand hier Autodesk-Software?

    Guck sowohl unter All Users aka public sowie program data, da liegt auch noch was rum :)


    Bzw, immerhin biete der Laden offline Installer an. Ich war aber nie so weit, dass ich irgendwas brute Force löschen musste.

  • Die Möglichkeit, Autodesk in einer VM zu installieren (und die Graphikkarte dorthin durchzureichen) wäre eventuell eine Lösung? Möglicherweise verschluckt sich die Software einfach nur am Wartungsstand Deines Windows oder eines Treibers.

    Durchreichen ist bei mir und Hyper-V leider nicht. Auch die "vGPUs"/RemoteFX GPUs kann man nicht per UI hinzufügen, das soll wohl aber noch via Powershell gehen.

    Die andere Frage ist, wie gut Inventor davon profitiert... Wie GPU-intensiv das Programm ist, weiß ich nicht, da ich es nie beobachtet habe. Jedenfalls bin ich mal gespannt, wie sich das dann insgesamt mit der Leistung verhält.

    All Users aka public sowie program data

    ProgrammData und Public Users habe ich bereinigt, in All Users will mich Windows nicht reinlassen.