Das längste Thema

  • ich verstehe zwar nicht, weshalb dieser disput hier in 2 threads

    Weil ein Exkurs über Meinungsfreiheit nicht zum Thema des entsprechenden Threads passt (Beschwerde über netcup Support).

    (von denen der zitierte einen vielleicht garnicht mitliest)

    Sicherlich der Grund warum ich ihn nicht verlinkt habe.

    aber ja - ein forum ist, ganz klar, eine diktatur...

    Was der Spruch dazu jetzt soll, verstehe ich wiederum nicht. Aber ich nehme eine Erklärungshilfe gerne an.

  • IMHO:


    Habe eigentlich nur ich das Gefühl, oder wird der Tonfall hier im Forum immer kühler?


    Ich mag jetzt auch kein Gänseblümchen in Wind sein, aber dieses gekeifere, das hier immer öfter stattfindet, geht mir inzwischen so auf die Nerven, dass ich keine Lust mehr habe, hier noch überhaupt mitzulesen.


    Hier doch gerade das beste Beispiel. Klar läuft in dem anderem Thread (für alle anderen, die, wie ich, hier nicht alles lesen: "Sind solche Antworten bei Probleme normal?") auch nicht alles super. Aber wenn man es schon für notwendig betrachtet, hier einen Exkurs zu Meinungsfreiheitanbringen zu müssen... wäre es dann nicht sogar sinnvoll, die betreffende Person hier im Thread korrekt zu zitieren/erwähnen, damit diese das auch mitbekommt? Stattdessen gibt man sogar an, dass man den betreffenden Autor absichtlich nicht verlinkt hat, in der Hoffnung, dass er hier im Thread nicht auch rein schaut.


    So, wie es hier von Hecke29 gemacht wurde, empfinde ich das ganze aber nur als polemische Anprangerung, als unnützes Besserwissertum.


    Versteht mich da nicht falsch. Klar kann man seine Meinung zu etwas äußern, mache ich ja jetzt gerade auch. Aber dann bitte entweder als Privatnachricht, oder so, dass die betreffende Person es auch mit bekommt. Alles andere ist meiner Meinung nach einfach kein guter Ton.


    Und wie gesagt, das ist nur ein Beispiel, vom ganzen Rest mal abgesehen.



    Vielleicht bin ich auch einfach nur sensibel. Aber das musste jetzt mal raus.

  • als polemische Anprangerung, als unnützes Besserwissertum.

    Ich zitiere absichtlich manchmal nicht mit Namen & Verlinkung. Nämlich genau dann, wenn es als Anprangerung oder Belehrung gewertet werden kann. Wenn der Autor es nie liest, fühlt er sich nicht belehrt und wenn jemand morgen Nachmittag meinen Beitrag liest, sagt ihm das auch nichts mehr, also wird niemand angeprangert.


    Wenn ich den Eindruck habe, dass es sinnvoll ist mit jemandem auf einer sachlichen Ebene (und ich möchte doch behaupten, dass mein Besserwissertum auf einer sachlichen Ebene stattfindet) im privaten zu kommunizieren, dann tue ich das per PN. Diesen Eindruck hatte ich beim betreffenden TE überhaupt nicht. Meiner Einschätzung nach ging es wie auch bei dem Thread vor einigen Tagen eines anderes Users nur darum Frust abzuladen.


    Im Übrigen finde ich es auch nicht in Ordnung wie auf den TE im entsprechenden Thread eingegangen wird. Auch teile ich weder seine noch die dort vertretende Haltung der "Argumentationsgegner". Ich kann aber auch nichts dort beitragen, also lasse ich es.


    Und ich persönlich muss sagen, dass ich den "Das längste Thema" bisher immer dazu benutzt habe Exkurse abzuhalten, die halt nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun haben.


    Generell möchte ich deine These

    Habe eigentlich nur ich das Gefühl, oder wird der Tonfall hier im Forum immer kühler?

    sogar stützen. Ich finde jedoch auch aus einer selbstreflektiven Perspektive meinen kurzen Post hier zum Thema Meinungsfreiheit (meinerseits sogar eine Interpretation des Zitates) als nicht zutreffendes Beispiel.

  • Habe eigentlich nur ich das Gefühl, oder wird der Tonfall hier im Forum immer kühler?


    Ich mag jetzt auch kein Gänseblümchen in Wind sein, aber dieses gekeifere, das hier immer öfter stattfindet, geht mir inzwischen so auf die Nerven, dass ich keine Lust mehr habe, hier noch überhaupt mitzulesen.

    Ich finde das betrifft aber nicht das Forum allgemein, ist eher die Ausnahme. Meist sind eher gewisse Forenteilnehmer ein Garant dafür, dass der Ton rauer wird. Die "seit Urzeiten vorhandene Stammbelegschaft" ist freundlich und hilfsbereit wie immer in meinen Augen.


    Bei einigen Neuzugängen lässt sich halt nicht direkt abschätzen wie die drauf sind, der TO im anderen Thread ist möglicherweise auch nicht ganz Foren kompatibel, aber vor ein paar Wochen (oder sind es schon Monate?) gab es ja schon einmal einen krassen Kandidaten...


    Im großen und ganzen dürfte es auch daran liegen das netcup immer größer wird und mehr Kunden hat, folglich wächst auch das Forum und nicht alle sind in dem Maße kritikfähig, selbstkritisch, anpassungsfähig oder können Dinge mit Humor nehmen (es gibt sicherlich noch viele weitere Eigenschaften) wie es sein müsste, damit das Forum gut funktioniert und eine angenehme Stimmung herrscht. Daher sind manche Threads auch eher rauer im Umgangston, aber verallgemeinern würde ich das nicht.


    Mehr aktive User bedeutet halt immer mehr Konflikte, man sieht sich nur das Wachstum dieses Threads in der letzen Zeit an ^^

  • Und ich persönlich muss sagen, dass ich den "Das längste Thema" bisher immer dazu benutzt habe Exkurse abzuhalten, die halt nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun haben.

    ist "das längste thema" nicht im smalltalk angesiedelt? und dient es nicht in erster linie dem "dummschwetzen"? was hier gesagt wird, nehme ich persönlich (mit ausnahmen) nicht als wirklich ernsthafte äußerung.

    jay

  • ist "das längste thema" nicht im smalltalk angesiedelt? und dient es nicht in erster linie dem "dummschwetzen"? was hier gesagt wird, nehme ich persönlich (mit ausnahmen) nicht als wirklich ernsthafte äußerung.

    jay

    Ich weiß jetzt nicht wie es gemeint war, nehme dies jedoch als Bestätigung für meine Nutzungsweise dieses Threads: Als "Thread für alles".

  • Ich zitiere absichtlich manchmal nicht mit Namen & Verlinkung. Nämlich genau dann, wenn es als Anprangerung oder Belehrung gewertet werden kann. Wenn der Autor es nie liest, fühlt er sich nicht belehrt und wenn jemand morgen Nachmittag meinen Beitrag liest, sagt ihm das auch nichts mehr, also wird niemand angeprangert.

    Das ist dann aber der Punkt, wo ich fragen muss, wozu der Post denn dann gedient hat?


    Der Tonfall ist vergleichweise "anprangernd" (hier unterstelle ich einfach mal Absicht), es findet keine korrete Zitierung statt (außenstehende haben also keinen Bezug) und keine Mention des betreffenden Users (also absichtlich kein "Lehrinhalt", aus dem ggf. noch Schlüsse gezogen werden könnten).


    Für mich wirkt dein Beitrag entsprechend instinktiv so, als würde man einfach mal kurz über "diesen komischen Typ aus dem anderem Thread" lästern, (am besten so, dass er das nicht merkt ... ist ja eh viel angenehmer ohne Gegenwind) und so die Meute mal eben auf diese Weise etwas zu belustigen wollen.


    Nicht gerade der Knüller fürs Forenklima, vielleicht gibt es ja aber eine Intention hinter dem Beitrag, die mir verborgen geblieben ist...



    julian-w Deine Punkte sind auch durchaus korrekt, aber dieser konkrete Fall hat mich jetzt eben doch sehr genervt. Sowas brauchts einfach nicht, und wenn schon, dann wenigstens mit allen Karten auf dem Tisch, und nicht so "semi hinter dem Rücken". Trolle hat jedes Forum, ganz klar, aber dennoch habe ich das Gefühl, dass hier alles mal mehr Lametta war. Ist nur ein Gefühl, kann also auch ganz anders sein, ganz im Sinne von "früher war alles besser"... ;D


    Aber wie gesagt, ich bin hier ja eh nicht mehr wirklich aktiv, wollte das nur kurz los geworden sein, und verabscheue mich dann mal wieder ins Forennirvana.


    Over and out. :)

  • Naja der Nachbar-TO ist halt, meiner Meinung nach, auch ein besondere Kandidat. Immerhin weiß ich jetzt das man gemeldete Beiträge nicht mehr melden kann ^^.


    Aber wenn Beiträge von User kommentiert werden mit sinngemäß "sauf weniger dann kommt bei dir nicht so ein Stuss raus", da wird der Ton halt definitiv rauer... Sinnvolles diskutieren oder debattieren ist da nicht möglich meiner Meinung nach wenn man auf diese Art und Weiße Leute persönlich angreift... :/

  • Für mich wirkt dein Beitrag entsprechend instinktiv so, als würde man einfach mal kurz über "diesen komischen Typ aus dem anderem Thread" lästern

    Das hab ich hier auch schon gemacht ("Zitat der Woche") und würde generell auch bestätigen, dass ich das gerne mal tue.

    Ich erkenne aufgrund deiner Ausführungen auch, dass mein Post dazu so interpretiert werden kann.


    In diesem konkreten Fall wollte ich weder den Autor belehren (weil er Demokratie und nicht Meinungsfreiheit gesagt hat und meine Ausführungen somit auf Interpretation fußten), noch mich über ihn lustig machen. Meine Intention war in dem Fall einfach mit einem oft falsch verstandenen Teilaspekt der "Meinungsfreiheit" (Wer räumt sie wem ein) aufzuräumen.


    Dass das gemeinhin als Besserwisserei gilt, ist mir bekannt und mit der Rolle kann ich mich generell gut anfreunden.

    Nicht gerade der Knüller fürs Forenklima

    Wenn ich mir so den eigentlichen Thread angucke, bin ich mir nicht sicher ob mein Besserwisser-Vierzeiler zur Meinungsfreiheit jetzt der eigentliche Klimakiller ist.


    Dennoch ist es natürlich auch interessant die Außenwahrnemung meiner Äußerung mal mitgeteilt zu bekommen - Danke dafür. Und du kannst dir auch sicher sein, dass ich in nächster Zeit noch einmal mehr vorm Absenden eines Posts innehalte. Wenngleich ich sowas z.B. per PN gemacht hätte. Im Gegensatz zu mir, verwendest du nämlich konkret (nur) meinen Namen in direktem Zusammenhang mit dem "vergifteten Forenklima", was ich persönlich nicht in Ordnung finde. Aber das ist wieder eine andere Geschichte, die ich nicht für ausdiskutierungswürdig halte.

  • Ein Beispiel ist ein Beispiel, und nicht mehr. Damit wird meinerseits nicht ausgedrückt, dass du ein "Klimakiller" bist, sondern nur, dass ich eben jenes konrekte Beispiel als nicht korrekt empfunden habe. Weitergehende Einstufungen, wer hier ein "Klimakiller" ist, erlaube ich mir nicht. Sieh es nicht als Kritik an deiner Person, sondern als Kritik an dieser konkreten Tat. Und da es deine Tat war, ist eben auch dein Name gefallen.


    Solltest du dich persönlich angegriffen fühlen, war das nicht meine Intention.


    Wie gesagt, bin dann jetzt aber auch wieder raus, man muss das Thema ja nicht größer aufblasen, als es notwendig ist.

  • Vielen Dank für eure Weihnachtsgrüße!


    Den Weihnachtsgrüßen möchte ich mich gerne anschließen!


    Neben unseren offiziellen Weinachtgrüßen, wünsche ich auch hier im Forum allen Mitgliedern frohe und friedliche Weihnachtsfeiertage! Vielen Dank an dieser Stelle an alle Mitglieder, die hier großartige Hilfe geleistet haben. Hier wird anderen Menschen geholfen! Ich denke wir können mit Stolz sagen, dass wir deutschlands größte Community geworden sind, in der es um Webhosting- und Serverthemen geht. Einstige Communites wie die Webhostlist oder das Serversupportforum haben deutlich weniger Hilfestellungen täglich als sie hier gegeben werden. Auch wenn wir nur für Kunden von netcup geöffnet sind, wurde hier im Jahr 2018 und den Jahren davor sehr viel Hilfe zur Serveradministration und auch zu den Produkten von netcup geleistet. So etwas ist nur möglich, wenn eine Community möglichst ohne Moderation und alleine durch das Verständnis von gegenseitigem Respekt eines jeden von uns lebt. Sicherlich haben wir hier auch den Vorteil, dass nur verifizierte Kunden hier schreiben können und niemand hier anonym aktiv ist. Ich denke das führt dazu, dass jeder über das was er schreibt besonders gut nachdenkt.


    Vielen Dank an alle Mitglieder dieser Community, die den Gedanken der gegenseitigen Hilfe teilen und leben!


    Natürlich sind wir auch hier nicht vor Menschen verschont, die versuchen Unfriede zu stiften. Besonders zur Weihnachtszeit sind Menschen einsam, wenn sie nicht das erfahren was die meisten von uns genießen können. Das führt bei einigen Menschen zu Frust. Sie fühlen sich unverstanden. Ich habe dafür Verständnis. Vereinzelnd tauchen hier Exkunden auf die mit ein paar wenigen Worten versuche zu provozieren, nachdem sie über mehrere Jahre gar nicht aktiv waren. Auch gibt es den einen oder anderen neuen Kunden der unseren Umgang miteinander hier noch nicht zu kennen scheint. Ich denke so etwas ist aber bei uns Menschen, wo wir alle sehr verschieden sind, normal. Die Kunst ist es wie wir dann miteinander umgehen.


    Hier wäre ich dann wieder beim Thema der aktuellen Tage: Weihnachten! Die Christen erfahren durch Weihnachten Versöhnung und Vergebung. Viele Menschen verstehen Weihnachten als das Fest von Frieden. Die Meisten von uns besinnen sich auf das Gute und hoffen auf Ruhe und Erholung vom Stress im tagtäglichen Hamster-Rad. Wir besinnen uns auch unserer Mitmenschen.


    Ich wünsche uns allen das wir das zuvor genannte heute, die kommenden Weihnachtstage und auch darüber hinaus erfahren können.


    Vielen Dank und frohe Weihnachten!


    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß