Das längste Thema

  • Nein bekomme ich nicht, ich konnte aber bereits rund 20 % meines Investments auf mein Wallet aus meinen Profits wieder auszahlen. Daher bin ich erstmal positiv überrascht. Bei anderen Seiten ging das nicht so einfach, dort ist das Geld für längere Zeiten gelockt. So lange ich aber nicht mehr als 100 % wieder zurück habe, werde ich nicht weiter investieren um mich vor größere Verluste abzusichern.

    HOSTING42 - Eine "Container as a Service" Plattform - Work in Progress - Tester gesucht

    Mehr auf www.hosting42.at | Anfragen gerne an office@hosting42.at

  • Habe gerade festgestellt, dass ich mir im Zuge der Umstellung meiner Email-Konten ein Problem erzeugt habe. Meine im CCP hinterlegte Kontakt-Email liegt jetzt auf einem Netcup RS. Das wollte ich eigentlich immer vermeiden, weil so z.B. bei Störungen oder Sperrungen - aus welchem Grund auch immer - ich nicht benachrichtigt werden kann =O. Leider habe ich das aber im Eifer des Gefechts nicht berücksichtigt. Ich könnte dort nun eine andere Adresse eintragen, aber da steht im CCP bei den Stammdaten, dass diese auch für Admin-C und Inhaber bei den registrierten Domains hinterlegt wird. Da hätte ich die momentan hinterlegte Adresse allerdings weiterhin gern drin, ebenso als Rechnungsadresse. Die Rechnungsadresse kann man separat angeben, aber leider nicht die für die Domainregistrierung. Das wäre jetzt wirklich ein praktisches Feature :rolleyes:.

  • [netcup] Anna H. Und wieder ein Fall vom schlechter Support - Heute morgen um 11.00 Uhr ein Ticket geschrieben:


    Server startet nicht wenn ein VLAN Interface angelegt ist (Nur es ist ein Fehler im SCP aufgetreten). Noch keine Antwort. Gut das dies nicht der Haupt-Server ist. Dem steht die Änderung aber mit dem gleichen VLAN noch bevor *Angst habe*


    Entferne ich das VLAN-Interface wieder startet der Server (ab dann kann Netcup ja den Fehler nicht nachvollziehen)

  • Es gab ein Lebenszeichen von Netcup:


    Quote

    Erhalten Sie eine Fehlermeldung angezeigt, die Sie uns nennen könnten?


    Dabei stand die Fehlermeldung im Betreff von Ticket

    und wenn man mal eben versucht hätte den Server zu starten,

    hätte man es auch sofort gesehen :cursing:

  • Taugen die Kingston DC500M SSDs etwas? Hat mit denen zufällig jemand Erfahrungen gesammelt? Wäre preislich genau zwischen billigem Consumermüll und überteuerten Enterprise SSDs. :/


    Ich würde gerne zwei von denen für ZFS (Mirror) verwenden. Verwendung für das OS (Proxmox) und auch für die VMs. Die wirklich großen Datenpartitionen landen sowieso auf HDDs, für unwichtiges Zeug baue ich wahrscheinlich noch eine günstige Consumer-SSD mit mehr Speicherplatz ein.

  • KB19 hängt halt davon ab, ob Du den verbauten Controllern vertraust;

    f. mich kommen ausschließlich Intel, Marvell od. Micron in Frage ...


    hatte hier von meinem Erlebnis mit TrueImage berichtet; mir hat es keine Ruhe gelassen und ich habe ein Support Ticket aufgemacht,

    in der Hoffnung es liest jemand, und die Antwort, ist mehr als erschütternd;


    im übertragenen Sinn ... "bezahlen sie f. ein 2tes Auto, dann sehen wir uns ihr Auto an"


  • Also, wer ein knappes Dutzend Server braucht, das ist doch ein nettes Paket zur Übernahme. :D:D

    ja war ein ziemlicher Fail, habe den Transfer bereits beendet.

    HOSTING42 - Eine "Container as a Service" Plattform - Work in Progress - Tester gesucht

    Mehr auf www.hosting42.at | Anfragen gerne an office@hosting42.at

  • Mein Server ist nun 24 Stunden down. Das Ticket wurde heute morgen erst dem Sachbearbeiter zugewiesen.

    Das zum Thema Antwort-Garantie.


    Vielleicht sollte ich doch langsam mehr bezahlen und den Anbieter wechseln. Beim roten H kann man 24 Stunden im Rechenzentrum anrufen und brauch auch keine Sorgen wegen der Fehler liegt nicht bei uns haben.

  • Datenschutz Fail - die Server werden so übergeben, wie sie sind - komplett mit Festplatte.

    ja das war mir natürlich klar daher habe ich auch den RS Formatiert, aber natürlich nicht die anderen Server... Vom Support wurde mir da keine klare Antwort gegeben warum mir beim Wechsel andere Server angezeigt werden. Es hieß quasi "nur das Ausgewählte Produkt wird übertragen".

    pasted-from-clipboard.png

    HOSTING42 - Eine "Container as a Service" Plattform - Work in Progress - Tester gesucht

    Mehr auf www.hosting42.at | Anfragen gerne an office@hosting42.at

  • Vielleicht sollte ich doch langsam mehr bezahlen und den Anbieter wechseln. Beim roten H kann man 24 Stunden im Rechenzentrum anrufen und brauch auch keine Sorgen wegen der Fehler liegt nicht bei uns haben.

    Ich hatte und habe auch Server bei anderen Anbietern. Teilweise habe ich dort sogar einen persönlichen Ansprechpartner. Support ist meist gut und schnell

    Aber ich zahle dort auch das doppelte. Service hat halt seinen Preis.
    Wer die günstigsten Server will, darf nicht gleichzeitig auch den schnellsten Support erwarten. Das rechnet sich nicht.

    Ich bin durchaus zufrieden mit netcup, weiß aber auch worauf ich mich einlasse und was ich erwarten kann.

  • ja das war mir natürlich klar daher habe ich auch den RS Formatiert, aber natürlich nicht die anderen Server... Vom Support wurde mir da keine klare Antwort gegeben warum mir beim Wechsel andere Server angezeigt werden. Es hieß quasi "nur das Ausgewählte Produkt wird übertragen".

    pasted-from-clipboard.png

    Diese Antwort ist keinesfalls zufriedenstellend. "[…] In der Regel […]"?


    Wenn bei der Transfercode-Erstellung bei dem "Produktüberlasser" eine andere Liste von verknüpften Produkten angezeigt wird als sie später der "Produktübernehmer" sieht (beispielsweise verknüpft über ein VLAN), ist das schon schlimm genug. Wenn die Übernahme allerdings funktionieren würde – was in diesem Fall nicht ausprobiert wurde – ist das ein absoluter GAU. Selbst "Encryption at rest" und/oder IP-Adressen-spezifische NBDE (network-bound disk encryption) würde bei laufenden/herunter­ge­fah­re­nen, aber problemlos hochzufahrenden Servern (ggf. dank Übernahme der primären IP-Adresse) bei einer unbemerkten Übergabe/Übernahme keinen wirksamen Schutz bieten. Im nicht-privaten Bereich ist bereits bei der (ungeplanten) Übergabe zusätzlicher Rechner mit Kundendaten ganz schnell eine Mitteilung gem. Artikel 4 Nr. 12 DSGVO ("Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten") fällig, sofern über Serverlogs (auch im SCP) nicht hieb- und stichfest dokumentiert werden kann, dass sie nicht von dritter Seite "angefasst/benutzt" wurden…


    Und alleine die Diskrepanz bei der gezeigten Liste der Produkte sollte Kunden mit mehr als einem Rechner (und einem gebuchten VLAN) erst einmal abschrecken, eine Vertragsübergabe eines Einzelservers in Erwägung zu ziehen… =O
    Ich denke, hier muss Netcup [ CC [netcup] Anna H.  ] bei der entsprechenden Funktion nochmals dringendst nachbessern. Und diese Nachbesserung auch dokumentieren.

  • Taugen die Kingston DC500M SSDs etwas?

    Je mehr ich darüber nachdenke, desto eher tendiere ich doch zu einem anderen Hersteller (Intel oder Micron), der eine höhere TBW bietet. Da würde ich größtenteils ums gleiche Geld zwar nur 50% Speicherplatz fürs RAID 1 bekommen, aber wenn ich sowieso noch eine dritte Consumer-SSD für unkritische VM-Daten einbaue, komme ich damit locker aus. Der Preis pro TB ist bei den kleineren SSDs (240-480 GB) sowieso unattraktiv, aber ich brauche fürs RAID 1 nicht mehr und sonst wird mir das zu teuer...

  • m_ueberall Was passiert eigentlich, wenn man einen Transfercode generiert und das VLAN erst später dem zu transferierenden Server zuweist? :/


    Dann würde es ebenfalls nicht angezeigt werden. Oder erkennt das CCP, dass sich die (indirekte) Liste der Produkte geändert hat? Will das mal zufällig jemand ausprobieren, der zwei Kundenaccounts und einen ungenutzten Server hat? (Transfer muss dafür ja nicht beendet werden.)