Das längste Thema

  • Meine erste Idee war natürlich, dass die SSD defekt ist, sie wurde auch nicht mehr erkannt und beim Start mit dem Systemreparatur-Datenträger erscheint dann auch in der Komanndozeile die zweite Festplatte als C-Laufwerk.

    Von welchem Modell sprechen wir da? Die Sache mit dem „nur Strom anstecken“ funktionierte bei einer Samsung EVO860 bei mir etwa gar nicht. Das Device wird nicht einmal im BIOS erkannt.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Was kann man eigentlich mit alten SSDs anfangen? Getauscht habe ich die jetzt aus Kapazitätsgründen bzw. Geschwindigkeit. Zum Wegwerfen sind die zu Schade


    Wenn Sie noch nicht allzu viele Schreibzyklen hinter sich haben, dann als Wechselplatte in ein USB3.x-Gehäuse packen.

    Ansonsten für den Banana PI oder sonst einen Einplatinen-Computer mit SATA-Anschluss verwenden.

    *Als VÜ-Recorder verwenden.

    *Für eine Audiostation/Home Entertainment-System verwenden.

    *Als Logserver-Storage verwenden.

    In den Sat-Receiver einbauen.

    Als Ersatzteilspender aufheben.


    ...

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Von welchem Modell sprechen wir da? Die Sache mit dem „nur Strom anstecken“ funktionierte bei einer Samsung EVO860 bei mir etwa gar nicht. Das Device wird nicht einmal im BIOS erkannt.

    Silicon Power SP240GBSS3S55S25 SSD 240GB (2,5" SATA III, S55)

    Das war auch die Originalplatte, mit der der PC ausgeliefert wurde. Nach etwa 1,5 Jahren war die Schrott. Ich habe sie dann durch das selbe Modell ersetzt, dieses Exemplar hat jetzt immerhin 22 Monate durchgehalten. Dann, so wurde mir jedenfalls berichtet, wurde der PC am Donerstag Abend normal heruntergefahren ohne zuvor irgendwelche Symptome zu zeigen. Am nächsten Morgen dann das beschriebene Problem. Der PC wird in der Regel täglich morgens gestartet und am Spätnachmittag wieder heruntergefahren. Dass die Platte im BIOS erkannt wird, wenn nur die Stromversorgung angeschlossen ist würde ich jetzt auch nicht erwarten. Insofern gehe ich davon aus, dass es bei dem "Tipp" nur darum geht, die SSD mit Strom zu versorgen und stromlos zu machen. Ob, wie und warum das funktionieren soll erschliesst sich mir auch nicht. Jedenfalls muss es bei einigen Leuten erfolgreich gewesen sein, also habe ich es ausprobiert.


    Bevor ich die jetzt nochmal mit dem selben Modell ersetze, dachte ich mal ich frage mal hier, wo sicher der eine oder andere für Dutzende oder Hunderte PCs zuständig ist, wie die Erfahrungen so sind mit SSDs. Ist das eine normale Lebensdauer, Schrotthardware oder einfach Pech? Falls Schrotthardware, was wäre denn empfehlenswert? Darf gern auch das Doppelte kosten, wenn sie nicht ganz so schnell den Löffel abgibt. Habe mal bei Amazon die Kundenbewertungen durchgeschaut, scheint irgendwie bei allen dort erhältlichen SATA3 SSDs auch nicht viel besser auszusehen. Jedenfalls war keine dabei, die nicht bei mehreren Käufern innerhalb des ersten Jahres gestorben ist. Gibts da echt nichts Besseres?


    Ich habe ja hier bei mir eine Kingston SUV 400 drin, seit 4 Jahren problemlos. Und mein PC läuft pro Tag bestimmt 14 Stunden und wird dabei mehrmals täglich aus und wieder eingeschaltet. Bei Amazon kommt die Kingston allerdings auch nicht besser weg als die Silicon Power. Samsung scheint auch nicht mehr das zu sein was es mal war. SanDisk offenbar zu langsam, WD ebenso. Vielleicht waren Lochkarten gar nicht so schlecht :rolleyes:.

    Ich glaube meine SSD stirbt bald. WriteSpeed total eingebrochen.

    So viele Datenträger kann man sich gar nicht kaufen, wie ich aktuell kaufen möchte / muss.

    Das heisst auch bei Dir viele Ausfälle? Oder hast Du einfach immer mehr Daten zu speichern?

  • Silicon Power SP240GBSS3S55S25 SSD 240GB (2,5" SATA III, S55)

    zu der findet man in den Spezifikationen nicht mal welche Write Endurance die hat;

    nur 1,5 Mio h. MTBF spricht auch nicht gerade gutes;

    2D-NAND TLC ist auch irgendwie eine Entwicklungsstufe daneben;:/

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Dies geht nur wenige Minuten (ich meine es sind 15 Minuten) nach Erstellung eines Beitrags. Eventuell mal einen aus dem netcup Team anschreiben ob die deinen Beitrag bearbeiten könnten.

    Da ich eigentlich den ersten Beitrag im besagten Thread eigentlich immer wieder aktualisieren wollte... fail.

  • Vollkommen richtig. Bin ich blöd? Wie kann ich meinen Beitrag editieren?

    10 Minuten nach Erstellzeitpunkt, kann man editieren ;)

    Sonst gäbe es hier schon mehr Anleitungen / hilfreiche Übersichtsthreads, die geschlossen sein könnten, solange man die Posts editieren kann...


    //Edit: Nicht auf die letzte Seite geklickt. Tja! LEBT MIT DEM DOPPELPOST :D

  • zu der findet man in den Spezifikationen nicht mal welche Write Endurance die hat;

    nur 1,5 Mio h. MTBF spricht auch nicht gerade gutes;

    2D-NAND TLC ist auch irgendwie eine Entwicklungsstufe daneben;:/

    Das ist ein Billigteil, das wohl relativ schnell ist, aber halt offensichtlich gelegentlich auch mal den Geist aufgibt. Leider trifft letzteres auf relativ viele SSDs zu, auch auf neuere. M.2 fällt bei dem PC aus. Welche aktuellen SATA 3 SSDS sind denn aktuell noch die zuverlässigsten der Unzuverlässigen :?:^^. Vermutlich die mit SLC-Speicher!? Eventuell WD Green? Im Moment baue ich gerade einen Ersatzrechner auf. Der "alte" sollte aber schon auch wieder laufen denn der Ersatzrechner ist eigentlich für etwas anderes vorgesehen.:rolleyes:

  • Welche aktuellen SATA 3 SSDS sind denn aktuell noch die zuverlässigsten der Unzuverlässigen

    Crucial MX500 würde ich da zu dieser Gruppe zählen;


    Hmm, es gab schon länger kein Domain-Sonderangebot. Müssen wir wirklich bis Halloween oder Black Friday warten?

    ja und besonders spannend wären so spezielle TLDs wie .page, .work, ...

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%