IPv4-Knappheit

  • Ich bin durch diesen Thread wieder auf die IPv4-Knappheit aufmerksam geworden:

    https://forum.netcup.de/netcup-intern/produkte/10363-vertragskonditionen-kostenlos-oder-günstiger-als-25€-auf-neuen-account-übertragen/


    Als Kunde macht man sich darüber ja eher selten Gedanken, weil bei den meisten VPS ja eine IPv4 dabei ist, außer bei wirklich lowest-end OpenVZ-Kisten :D

    Jetzt wollte ich fragen, wie die Situation mittlerweile aus Providersicht aussieht (Zitat aus dem Thread: "Aber da laut Felix die Chancen auf vergleichbare neue Server sehr gering sind (IPv4-Problematik)")

    Wie "schlimm" ist die Lage?

  • Hmmm, knapp 8 Millionen verfügbare IPv4-Adressen hört sich erst einmal viel an. Schaut man aber auf die Statistik, reichen diese (wenn der Trend weiter geht) gerade mal für knapp 3 Jahre.

    9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die letzte summt ständig die Melodie von Tetris.

  • Hmmm, knapp 8 Millionen verfügbare IPv4-Adressen hört sich erst einmal viel an. Schaut man aber auf die Statistik, reichen diese (wenn der Trend weiter geht) gerade mal für knapp 3 Jahre.

    Man muss eben bedenken. die RIPE ist für Komplett Europa verantwortlich. Dadurch relativieren sich die knapp 8mio wieder

  • durch eine restriktivere Vergabepolitik der jüngsten Vergangenheit

    geht auch einiges verloren und kann nicht genutzt werden;


    <dream begin>

    wie sehr würd ich mir eine Defragmentierung¹ der IPv4-Adressen wünschen;


    ¹ mein ISP hat von zwei /16-Blöcken jeweils eine Hälfte, würde er von einem

    der beiden Hälften das Delta zum ganzen /16-Block bekomen und würde stattdessen

    die Hälfte des anderen /16-Blockes zurückgeben, dann hätte er - so komisch es klingt -

    mind. 2 IPv4 Adressen mehr zur Verfügung;

    derartiges noch einige 1000 mal und schon hat man mehrere 1000 IPv4-Adressen gewonnen;;)
    </dream end>


    gibt es auch das Gegenteil 'der zusätzlichen IPv4 gegen Aufpreis' - 'ein IPv6 only gegen Abschlag'?

    (würde ich bei einem Storage-Server evtl. als Sicherheitsfeature betrachten)

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Natürlich sind beide Halb-Blöcke in /24-Blöcke aufgeteilt,

    aber der Uplink zum Backbone ist ja schon bei der einen Hälfte vorhanden,

    und braucht nicht nocheinmal f. die 2te Hälfte definiert werden - das sind die 2 IPs;

    derartiges würde auch die Routing-Tables der großen Router im Backbone entlasten;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Ne Du gewinnst pro vergebenen Block (auch bei einem /26),

    den Du an jemanden vergeben hast, der schon einen anderen hat.

    2 IP-Adressen, und in Summe könntest die Routing-Tables deutlich verkleinern;


    aber wie gesagt es bleibt ein Traum :rolleyes:


    das Beispiel meines ISPs war halt mit /16-Blöcken;

    zufällig weiß ich daß bei einem der halben /16-Blöcke die andere

    Hälfte ein ISP in Ägypten hat;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%

  • Den riesigen Aufwand für ein paar tausend Adressen will aber einfach niemand betreiben. Sowas umzubauen wird nämlich sehr schnell zu einem Alptraum. Und das für 2 Adressen pro "Defragmentierung".

    Es gäbe viel größere "freie" Blöcke im v4 Space, Stichwort "reserved addresses".


    Das Thema IPv4 ist einfach durch. Für praktisch alle Vergabestellen ist v4 nur noch Legacy und das will einfach niemand mehr anfassen der nicht dazu gezwungen wird. Ich persönlich warte darauf dass auch der RIPE die v4 Adressen ausgehen und endlich auch in Europa ein echter Druck besteht flächendeckend auf v6 zu setzen.


    gibt es auch das Gegenteil 'der zusätzlichen IPv4 gegen Aufpreis' - 'ein IPv6 only gegen Abschlag'?

    (würde ich bei einem Storage-Server evtl. als Sicherheitsfeature betrachten)


    Das fände ich auch sehr cool. Ich habe so ein paar Server, deren v4 ich direkt zurückgeben würde. (Alleine aus Prinzip, Kosten wären mir schon fast egal)

    Current Servers

    morpheus: Root-Server M SSD v6a2
    apoc: VPS 50 G7
    link: Storage-Server S 1000 G7

  • Die beschissenere Technologie setzt sich doch meistens durch... z.B. Verbrennungsmotor, VHS, Windows... :D

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    binichblau: Online-Promillerechner - www.binichblau.de