Zahlungsdienstleister?

  • Hay,


    vielleicht ist jemand hier, der mir über eine Hürde helfen kann.


    Hintergrund: Ich möchte ein paar Produkte online verkaufen - sowohl echte physische Handelsware, als auch Dienstleistungen, vielleicht digitale Produkte. Alles drei sind unterschiedliche Firmen/Geschäfte/Webseiten und so klein, dass ich mit eine Shop-Software schon "mit Kanonen auf Spatzen schieße" (wenn es damit allerdings einfacher geht, meinetwegen). Vom Umsatz her auch eher "nebenläufige" Geschäfte, d.h. es lohnt sich da auch nicht, viel Geld zu investieren.


    Bislang habe ich (im Web) nur Affiliate gemacht bzw. in der realen Welt die Handelsware per Vorkasse verkauft, aber das ist mir zu kundenunfreundlich (und war nur meine Reaktion darauf, dass ich bei Kauf auf Rechnung anfangs bei 25% der Kunden nachgetreten musste). Jetzt habe ich 1800 elektronische Fahrtenbücher von einem ehemaligen Auftraggeber aus einer Sortimentsbereinigung aufgekauft, von denen ich eine maximale Menge an den Mann bringen möchte (und schon bei 100 verkauften Stück extremst zufrieden wäre).


    Ich habe viel gesucht, finde aber nicht wirklich geeignete Texte dazu - das Thema ist so über-SEO-t <X, dass ich wahnsinnig werde und deswegen Auskunft von echten Menschen brauche, die Ihre Erfahrung unabhängig von Google gesammelt haben... google kann ich - vielleicht fehlen mir hier auch nur die richtigen Stichworte.


    Wer kennt einen Zahlungdienstleister, der auch mit jährlich geringen Umsätzen umgehen kann (im kleinsten Shop vielleicht 1000 Euro im Jahr), der mindestens Lastschrift und Kreditkarte anbietet, idealerweise Rechnung. Die Kosten für die reine Abwicklung sind erstmal sekundär. Achja... und NICHT Paypal direkt, wobei diese Zahlungsart im Portfolio des Zahlungsdienstleister selbst gerne auch integriert sein darf.


    Vielen Dank schon mal im voraus...


    CU, Peter

  • Hm, was für ein Shop hast du denn im Einsatz.

    Ich kann die Tage bei einem Bekannten Fotografen von mir anfragen was er im Einsatz hat. Der verkauft auch digitale Dienstleitungen und Workshops. Wenn ich das aber richtig gesehen habe, hat er Paypal (für Überweisung, Lastschrift/KK) im Einsatz. Auf die schnelle wäre vielleicht noch Klarna, Amazon Payments und ggf. WorldPay (mit denen hatte ich nur als Käufer zu tun) ein Blick Wert.
    Auf E-Commerce Seiten wird man eher fündig als bei Google direkt (wenn man keine genauen Einschränkungen setzen kann).

  • Hay,


    das ist schon mal ein guter Ansatz. Stripe kann sogar Abo und kommt bei Anwenderberichten recht positiv weg.


    Zahlungsdienstleister zu finden, ist an und für sich nicht das Problem (https://paymentor.de/), mich interessiert die Zusammenarbeit mit einem dieser Dienstleister aus persönlicher Erfahrung am meisten - wie zuverlässig? API und Implementation? Nur über (spezielle) Shopsysteme?


    CU, Peter

  • Moin,


    schau dir mal Payrexx an. Dort kannst du Zahlungformulare erstellen. Es gibt auch Schnittstellen zu diversen Shopsystemen. Außerdem kannst du dort Produkte anlegen (eine Art Mini-Shop).

    An Zahlungsmethoden besteht reichlich Auswahl! Rechnung (Klarna), PayPal, Lastschrift, Stripe usw.


    Transaktionskosten: 2.4% + 0.25 pro erfolgreiche Transaktion


    https://www.payrexx.com/de/home/