[Hilfe] VPN-Router mit VDSL

  • hallo leute


    wir werden neu auf vdsl wechseln (schweiz) und müssen somit neue router kaufen. wir haben es im moment so, dass in unseren filialen einen draytek router (vigor2750) steht und diese mit einem weiteren draytek router (vigor2820) in unserem hauptsitz über vpn verbunden sind.


    wir würden gerne weiterhin über die vpn-routern eine vpn-verbindung aufbauen. deshalb sind wir auf der suche nach vpn-routern die das problem lösen können (hersteller egal).


    würde mich sehr auf hilfe freuen.


    vielen dank.


    grüsse
    gianni

  • Eventuell reichen auch nur die neuen VDSL-Modems, sollte man in den meisten Fällen gleich vom Anbieter bekommen. Diese an die bestehenden Router anschließen, Konfigurationen anpassen und Fertig. Die Internetverbindung wird dann einfach über die neuen Modems hergestellt, Portfreigaben dort eingerichtet und der Router kann die Verbindung von LAN Port (1) oder vom WAN Port nutzen - je nachdem was unterstützt wird. Dann wird zwar jeweils ein zusätzliches Gerät benötigt, aber die Hauptfunktionen des Routers bleiben unberührt.



    MfG Christian

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • Der WR1043ND kann VPN. Brauchst aber ein Modem. Wieso wechselt ihr auf VDSL? Ich bin der Meinung, dass Kabel-Internet um einiges besser ist (zb upc-cablecom, bin da auch).


    Gruss, ubuntu

  • Quote from ubuntu;36868

    Der WR1043ND kann VPN. Brauchst aber ein Modem. Wieso wechselt ihr auf VDSL? Ich bin der Meinung, dass Kabel-Internet um einiges besser ist (zb upc-cablecom, bin da auch).


    Gruss, ubuntu


    Weil wir bei der Swisscom sind und die einen 20'000 leitung nur per VDSL zu verfügung stellen.


    Quote from killerbees19;36866

    Eventuell reichen auch nur die neuen VDSL-Modems, sollte man in den meisten Fällen gleich vom Anbieter bekommen. Diese an die bestehenden Router anschließen, Konfigurationen anpassen und Fertig. Die Internetverbindung wird dann einfach über die neuen Modems hergestellt, Portfreigaben dort eingerichtet und der Router kann die Verbindung von LAN Port (1) oder vom WAN Port nutzen - je nachdem was unterstützt wird. Dann wird zwar jeweils ein zusätzliches Gerät benötigt, aber die Hauptfunktionen des Routers bleiben unberührt.



    MfG Christian


    eine lösung mit einem modem und einen draytek router, kann ich mir auch vorstellen. allerdings habe ich keine ahnung wie ich das dann konfigurieren soll. habe gelesen, dass der router VLAN 7 fähig sein sollte. :confused::confused: