Alternative zu StorageBox

  • Hallo zusammen,


    ich habe im Rahmen eines Tests für 14 Tage die StorageBox eines großen anbieter für 3.45€ getestet.

    Leider kann ich hier nicht selber User+PW vergeben was sehr schade für unterwegs ist.

    Habt Ihr Alternativen die die selben Anforderungen haben? (Netzlaufwerk, WebDav etc im Preis inkl.)

    - VPS 10 G7
    - Webhost Spezial Mini

  • Webhosting + Nextcloud = Viel Speicher, geringer Preis - begrenzte Leistung.


    VPS + Nextcloud = Wenig Speicher, moderater Preis - stabile Leistung


    RS + Nextcloud = Moderater Speicher, hoher Preis - gute Leistung.


    :P

  • Habe ich da eigentlich was verpasst? 24% Umsatzsteuer?? Interessiert mich eigentlich auch, muss ja nicht alles auf SSD sein. Was genau ist denn da mit dem User und Passwort so unglücklich gelöst?

  • Habe ich da eigentlich was verpasst? 24% Umsatzsteuer?? Interessiert mich eigentlich auch, muss ja nicht alles auf SSD sein. Was genau ist denn da mit dem User und Passwort so unglücklich gelöst?

    Benutzername = uXXXXXXX (Was ja noch OK ist)

    PW = fhXDdf687JGHJdg786hh (Bsp. Wird automatisch erstellt und nicht änderbar, für Unterwegs sehr schwer zu merken)

    - VPS 10 G7
    - Webhost Spezial Mini

  • Gut zusammengefasst 👍🏻 Habe dafür mittlerweile auch einen Server bei einem Mitbewerber..

    Webhosting: Bestprice Classic

    Server: VPS 200 G10s

  • Benutzername = uXXXXXXX (Was ja noch OK ist)

    PW = fhXDdf687JGHJdg786hh (Bsp. Wird automatisch erstellt und nicht änderbar, für Unterwegs sehr schwer zu merken)

    Passwortmanager?

    RS Fast Rabbit OST21 (~RS 8000 G9) | RS Ostern L OST22 (~RS "3000" G9.5) | NEU: VPS 200 G10s für Netmaker (siehe Thread)

    Like 2 Thanks 1
  • Ich hab ebenfalls bei diesem "großen Anbieter" eine Storagebox inkl. u-Username und sehr kryptischem Kennwort. Passwortmanager - Problem eigentlich erledigt. Das Preis-/Leistungsverhältnis sowie die flexible Laufzeit sowie Down-/Upgrademöglichkeiten hab ich bisher nirgendwo anders gefunden, daher kam das Kennwort in den PW-Safe und fertig. Falls kein Passwortmanager zum Einsatz kommen soll, gibts sicher auch die Möglichkeit, das Kennwort allein in irgendeinem unbenannten txt-File abzulegen - oder, wenn man alleiniger Nutzer eines (Win-)Rechners ist, ggf. mit net-use-Batchfile sowie darin eingegebenen Zugangsdaten als Parameter das Mapping ausführen.