Eure lustigsten Sysadmin Patzer

  • Quote from [netcup] Felix;10247

    Bislang haben fast nur noch wir entwickelt und unsere Konkurrenz hat es eifrig genutzt, ohne sich an der Entwicklung zu beteiligen. Das sehen wir nicht mehr länger ein.


    Verständlich! Hoffentlich werden mit der neuen Software lange bekannte Problemchen endlich Geschichte :)



    MfG Christian

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • ich find es total schade das sich keiner für OpenVCP interessiert.
    aber nutzen wollen es viele.

    ich lese gerne auf der webhostlist mit und da bekommt man so einiges mit.

    Netcup, Wünsch euch das beste für euer neues vServercontrolpanel Projekt.


    Lg

  • Quote from [netcup] Felix;10247

    Durch diese versteckte Insider-Information, hat man als aufmerksamer Forenuser mal wieder einen Vorteil :)


    Da bin ich ja schonmal auf die Beta-Phase gespannt. :) Wenn ich an die Diskussionen zum OpenVCP hier im Forum denke, wäre sicherlich auch eine API z.B. für die Firewall wünschenswert. Aber zunächst sollte es natürlich für den "normalen" Anwender funktionieren.


    Sorry, das ist natürlich schon sehr weit weg vom Thema dieses Threads. Back to topic. ;)

  • Quote from Robert;10259

    Wenn ich an die Diskussionen zum OpenVCP hier im Forum denke, wäre sicherlich auch eine API z.B. für die Firewall wünschenswert.


    So etwas wäre echt genial :)



    MfG Christian

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • Also.. zugegeben.. klingt jetzt wirklich doof, dass ich das vorschlage, aber wie wärs mit einem "Request Features" Topic.. ich zum Beispiel hab hier mindestens einen Vorschlag, von dem ich glaube, dass er einfacher einzubauen ist als später nachzurüsten.. Außerdem könnte man so auch schauen, ob du eigenen Gedanken dorthin gehen, wo auch die Wünsche der Kunden liegen...

  • Da nutzt man schon verschiedene Kabelfarben für sein heimisches Netzwerk und Mediacenter und es passiert einem trotzdem...


    Den ganzen Vormittag alles neu und sauber verkabelt, Kabelkanäle angebracht, alles sauber untergebracht um dann festzustellen das ich das hinterste Kabel im Kanal was am weitesten verlegt ist, falsch ist...


    Langweilig wird einem so nicht, soviel steht fest.

  • Quote from dominusnoctae;10107

    naja patzer sind meist ärgerlich .. das blödeste was mir mal passiert ist... hmm bei backup-wiederherstellen quelle und ziel vertauscht..... rsync -av ..... --delete :eek:


    sowas ist meist hart!! selbiges ist mir aufm windows system auch schon passiert... am schlimmsten ists ja, wenns wie bei mir sämtliche verzeichnisse mit dokumenten/bildern etc. sind :D
    zum glück hab ich alles wiederherstellen können, via backup der aufm webspace gepackt wurde.

  • Was ich mal gebracht habe:


    Server schön über Stunden hinweg aufgesetzt, alles schön konfiguriert, die Backups, die ich vor dem Plätten angelegt habe, eingespielt und danach gelöscht,...
    und jetzt kommts:
    IP-Tables eingerichtet und aktiviert
    Und dann noch überlegt: Man könnte den SSH-Port mal verlegen.


    BAM!^^ Firewall hat den neuen SSH-Port gesperrt, eine Rescue-Lösung gab es nicht, meine Backups habe ich wie gesagt gelöscht
    => Totaler Ausfall xD

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Vor einigen Jahren war ich Rechner-HiWi an einem Institut an der Uni Ka. Damals hatten wir einen Server für NIS-Auth und NFS-Homes, diese waren mit ~100MB jedoch mickrig klein. Darum wurde einfach bei jeder neu angeschafften Workstation ordentlich Plattenplatz mitbestellt. Zudem war dieser Platz lokal und die Ergebnisse der numerischen Berechnungen waren Teils mehrere GB groß, so dass die Leute mit lokalem Platz natürlich auch schneller Arbeiten konnten. Da viele auch fremde Ergebnisse einsehen mussten wurden die lokalen Arbeitsverzeichnisse per NFS auf dem Server gemountet und von dort hat sie jeder wieder bei sich lokal gemountet. Bei lediglich 100 mBit war das teilweise sehr langsam. *g* War aber nicht mein Konzept aber schon ein kleiner Patzer.


    Später durfte ich dann ein Hardware-RAID integrieren, auf dem nun die Arbeitsverzeichnisse gesichert wurden. Vorher wurde jeder einzelne Rechner per ADSM ans Rechenzentrum gesichert, jedoch lief die Software nicht bei allen Rechnern zuverlässig und musste auch öfters auf eine neue Version gebracht werden. Darum sollten erst alle Rechner auf das RAID gesichert werden und dann wurde von diesem Rechner aus weiter ans RZ gesichert. Das lief alles per Shellscript und bis alles funktionierte hat es mich sicher 50 Stunden gekostet (Viel probieren und dann an die verschiedenen Rechner anpassen). Als ich alles fertig hatte, habe ich noch das Verzeichnis gesäubert und das fertige Skript gelöscht.
    Ich war echt fix und fertig, mir war sogar etwas schlecht. Bis mir einfiel, dass das gestrige Skript ja einfach per ADSM wiederhergestellt werden konnte. :) Ein Glück!

  • bzip oder gzip bin mir nicht sicher,


    alle Dateien des kompletten Webspace mit einem falschen Attribut beim Kommando in bzip/gz Dateien konvertiert :D


    Mal gelesen: WOL Test im Großraumbüro .. mehrere 100 Rechner wurden gleichzeitig gestartet, Hauptverteilung Adeee

    • Official Post

    Ich war mal opfer von einem recht bösen Patzer:


    Ein Arbeitskollege in meinem Ausbildungsbetrieb wollte den Server eines Kunden neu installieren weil es dazu einen Auftrag gab. Die IP vom Kundenserver war die x.x.101.9 leider hat der Kollege die x.x.100.9 neu installiert, was mein Server war:/

    Mit freundlichen Grüßen
    Kai Stenders
    netcup Team
    Operations

  • EDIT: Achja *Augen zuhalt* nach Migration zu KVM in Kleinstarbeit alles wie vorher wiederhergestellt schaue ich mal wieder in meine Selbst generierte Snippet sammlung im /root/ Verzeichnis ..


    musste leider feststellen das ich dieses vergessen habe und der vserver zumindest dachte ich das der erst am nächsten Tag offline geht.


    Gefunden:


    Heise.de WOL (Admin-Horroladen Teil 2)
    Heise.de (Admin-Horroladen Teil 1)

  • Das Schönste, was ich bis jetzt hatte, war Gott sei Dank in einer virtuellen Maschine geschehen, ist aber schon 1-2 Jahre her. Ich weiß noch, dass ich an den Tag ziemlich verschlafen war, aber noch unbedingt den Inhalt eines Verzeichnis auf der Maschine löschen wollte.


    Aber statt

    Code
    rm -r verzeichnis/*

    zu machen, kam ich auf die super Idee

    Code
    sudo rm -r */


    einzugeben.
    Am nächsten Tag fragte ich mich, warum die VM nicht mehr reagierte...

  • Jetzt hat mich ein Mitarbeiter auf diesen Beitrag verwiesen. Mir ist auch eben ein Patzer passiert, zum Glück nur in der Planungsphase in der ich Beispielhaft einen Serverumzug durchgespielt und die Schritte dokumentiert habe.


    Wer sieht den Fehler:

    Quote

    rsync -a -x -l -H --delete --numeric-ids --progress /etc/ssl-certs/ SERVERNAME:/etc/

    Jetzt darf ich von vorne beginnen... :(