Das längste Thema

  • ich selbst möchte ja hier auf entcup keine politischen diskussionen – das führt früher oder später *immer* zu schlechter luft.

    Stimmt, dafür gibt es bessere Orte :)

    (Hätte mich nur grob interessiert, bin ja aber jetzt selber dahinter gekommen, weswegen er wahrscheinlich diese Meinung vertritt)

  • Ich stehe gerade kurz davor, einen Großteil (¹) meines historisch gewachsenen OpenVPN-Netzwerks auf WireGuard umzustellen. Dabei stelle ich mir die Frage, was (auf Servern!) eure bevorzugte Methode zur Einrichtung eines WireGuard-Tunnels ist. Soweit ich das überblicke gibt es unter Debian mehrere Möglichkeiten:

    1. /etc/network/interfaces Gefrickel
    2. wg-quick@ Systemd-Service-Unit
    3. Direkt über systemd-networkd
    4. Mittels NetworkManager
    5. Oder voll manuell

    Was ist euer Favorit und vor allem warum? :)




    (¹ Für mobile Clients werde ich auch in Zukunft eine OpenVPN-Instanz weiterbetreiben. Über TCP-Port 443 tunneln zu können, hat einfach zu viele Vorteile und ich rühre sicher nicht die Konfiguration von zahlreichen Endgeräten an.)

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

    Edited 3 times, last by KB19 ().

  • Dabei stelle ich mir die Frage, was (auf Servern!) eure bevorzugte Methode zur Einrichtung eines WireGuard-Tunnels ist. […]

    Was ist euer Favorit und vor allem warum? :)

    wg-quick, weil ich diese Lösung für generischer/belastbarer halte als einen Ansatz mittels NetworkManager. Zudem gibt es wohl einige Konfigurationshilfen (GitHub-Projekte) für die Konfiguration, welche diesen Ansatz ebenfalls unterstützen – die detaillierteren Notizen aus dem letzten Jahr dazu stehen aber auf irgendeiner TODO-Liste, die ich erst wieder anschaue, wenn ich die ganzen Schlüssel durch "vanity keys" ersetze.

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

    Thanks 1
  • Jedem Betrieb ist ein Azubi der selbstständig Ideen vorbringt und bereit ist diese notfalls zu korrigieren tausendfach lieber als ein Azubi der den Mund ned aufkriegt!

    Generell weiß ich sowas bei Menschen immer sehr zu schätzen. Man kann nicht alles wissen und man darf Fehler machen. Wenn man aber merkt, dass man falsch liegt, ist es eine schöne Eigenschaft sich den Fehler einzugestehen, daraus zu lernen und vielleicht sogar das Gelernte weiterzugeben.


    Leider passiert es viel zu oft, dass Leute aggressiv oder eingeschnappt reagieren, wenn sie auf Fehler hingewiesen werden.

    RS Brezn | VPS 500 G8 Plus | 2× VPS Karneval 2020 | VPS Pocket Admin | RS Cyber Quack | VPS 500 ARM


    Dieses Gebäude hat mir die Vorfahrt genommen! *hup*

    Edited once, last by Virinum ().

    Like 5
  • Hallo KB19 derzeit mache ich per ftp backup, das lädt aber immer alles herunter, daher wollte ich fragen, ob du mir dein backup script das sshfs und rsync nutzt zusenden könntest? Danke.

  • Danke für den Tipp! :)


    Aber ich würde in diesem Fall gerne auf Boardmittel von Debian zurückgreifen und jegliche Fremdpakete vermeiden. Dennoch wandert der Link in meine Merkliste.


    Hallo KB19 derzeit mache ich per ftp backup, das lädt aber immer alles herunter, daher wollte ich fragen, ob du mir dein backup script das sshfs und rsync nutzt zusenden könntest? Danke.

    Muss ich mir nachher einmal ansehen, ob ich das in der derzeitigen Form überhaupt veröffentlichen kann. ^^


    Nein, ernsthaft: Afaik läuft das seit damals relativ unverändert und stabil, allerdings für andere Zwecke, da ich das WH8k Paket gar nicht mehr habe. Sollte es ohne zusätzliche Dokumentation halbwegs verständlich sein, lade ich das in den nächsten Tagen als Gist bei GitHub hoch und verlinke es hier. Wenn Du bis zum nächsten WE nichts mehr von mir hörst, erinnere mich bitte nochmals! :)

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

    Edited once, last by KB19 ().

    Like 2
  • Das ist Quatsch. Die Möglichkeit, das sprachlich zu unterscheiden, ist schlicht und ergreifend notwendig

    Das ist eben kein Quatsch.


    der Durchschnittseuropäer steigt bei 210 ohnehin aus, wozu dann diesen Quark

    Bits und Bytes sind bereits binär, weil genau dieser Unfug suggeriert, dass es vorher dezimal war;

    mann war da viel Speicher in den Registern, ganze 16 Dezimalbits, also 1016 Möglichkeiten, und heute schaffens gerade mal 264

    und des in 25 Jahren Entwicklung :D


    zum Thema Holger und so; wer mich Holger nennt, ist Legastheniker ;)


    Leute, denkt an Regeln Nummer 1 im Forum. Es hat keinen Sinn mit manchen Mitgliedern zu diskutieren:)

    Klar, wenn die Diskussionskultur in die Richtung geht, dass die Meinung des anderen gleich mal für Humbug abgetan wird,

    und dieser auch gleich mal für unterentwickelt gehalten wird; dann muss ich ehrlich sagen, es braucht dann über nichts mehr diskuttiert wird,

    und es ist nur zu hoffen dass nicht genau die an die Macht kommen, weil genau das zeichnet sich momentan ab; ist leider so; :(


    Momentan gibts ganz andere teils widersprüchlichste Meinung zum Thema RSA-Keys

    einer davon

    https://www.heise.de/news/BSI-Verwirrung-um-Anforderungen-an-Schluessellaengen-fuer-TLS-Verbindungen-9596072.html

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

    Edited 5 times, last by mainziman ().

  • Es gibt halt Worte mit Mehrfachbedeutung. Es hängt dann vom Kontext ab. "Netz" kann z.b. das LAN meinen, oder das Internet, oder auch ein Einkaufsnetz...

    Dieser Vereinfachungswahn ist eben "neumodischer Kram".

    Es gibt hier keine Mehrfachfachbedeutung. Es beginnt mit Kilo und das kommt aus dem Griechischen und heißt übersetzt 1.000 und nicht 1.024. Das ist komplett eindeutig und eine andere Übersetzung ist schlicht und ergreifend falsch. Je nach Kontext kann man es vielleicht als ungenau oder sogar egal abtun, aber in manchem Kontext kann das auch eine sehr relevante Rolle spielen. Und dann ist es ja wohl gut, dass wir in unserer Sprache das Werkzeug zur Unterscheidung besitzen. Für mich ist Sprache kein „Kram“.


    Außerdem widersprichst du dir selbst: Wenn mit 1.024 multipliziert wird und umgangssprachlich von Kilo, Mega, Giga etc. die Rede ist, dann ist das vereinfacht. Und genau das ist viel mehr passiert, bevor es diesen „neumodischen Kram“ gab, wie du es nennst. Das zu unterscheiden erlaubt eine größere Korrektheit, wenn man darüber spricht, ist damit aber auch das Gegenteil einer Vereinfachung.

    Anderer Leute Meinungen als "Quatsch" zu bezeichnen disqualifiziert einen dann allerdings von jeder weiteren Diskussion.

    Eine Aussage, die nicht auf Tatsachen beruht, qualifizert gar nicht erst als Meinung. Und der von dir hergestellte Zusammenhang zum Alter beruht definitiv nicht auf einer Tatsache. Das ist Quatsch und das völlig unabhängig von deiner Meinung, ob du es gut oder schlecht findest, dass die verschiedenen Einheiten sprachlich unterschieden werden können. Du kannst das als junger Mensch genauso gut oder auch schlecht finden, wie du das als alter Mensch gut oder schlecht finden kannst. Wobei ich auch hier dein Argument nicht herauslesen kann, wieso genau es nun schlecht sein soll, dass man sich präzise ausdrücken kann. Ich würde argumentieren, dass gerade, wenn es um konkrete Zahlen geht, Präzision etwas sehr Gutes ist. Gegen Runden spricht je nach Kontext ja auch nichts, aber das sollte dann auch dazu gesagt werden, dass es nur eine grobe Angabe ist.


    Und zu guter Letzt: Es war deine Aussage, es sei etwas für Leute, die etwas nicht „raffen“. Inwieweit dieses vorurteilsbehaftete Denken eine qualifizierte Diskussionsgrundlage darstellen soll, weiß ich auch nicht. Du musst die Wahl dieses Begriffes nicht gutheißen, dein gutes Recht. Aber meine Äußerung ist letztlich auch nicht mehr als eine Reaktion auf deine Äußerung. Um mir das vorwerfen zu können, müsstest du selbst ein besseres Beispiel abgeben, sonst bist du nicht in der Position dafür. Nichts für ungut. ;)

  • Es gibt hier keine Mehrfachfachbedeutung. Es beginnt mit Kilo und das kommt aus dem Griechischen und heißt übersetzt 1.000 und nicht 1.024. Das ist komplett eindeutig

    dann bitte zum Deutschtest


    in einem allgemeinen Dreieck nennt man den Schnittpunkt der 3

    (i) ... Winkelsymmetralen wie?

    (ii) ... Winkelhalbierenden wie?

    (iii) ... Seitensymmetralen wie?

    (iv) ... Seitenhalbierenden wie?

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

    Edited once, last by mainziman ().

    Confused 1
  • Oder was meinst du mit dem Deutschtest? ;(

    die Beantwortung der Fragen


    in einem allgemeinen Dreieck nennt man den Schnittpunkt der 3

    (i) ... Winkelsymmetralen wie?

    (ii) ... Winkelhalbierenden wie?

    (iii) ... Seitensymmetralen wie?

    (iv) ... Seitenhalbierenden wie?

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

    Edited once, last by mainziman ().